Amateurfunk in Bhutan



Lage und Geschichte

Kontinent: Asien - Lage: 27N 90E, NL74 - Zonen: WAZ 22, ITU 41 - Zuweisungen: AC1,2,5-0; A5A-A5Z

Lage und GeschichteBhutan liegt in Südasien und grenzt im Süden an die indischen Bundesstaaten Sikkim, Westbengalen, Assam und Arunachal Pradesh, sowie im Norden an Tibet (China). Die Oberflächengestalt Bhutans ist vom Himalaya geprägt. Über 80 Prozent des Landes liegen über 2.000 Meter Höhe. Die 2.000 bis 3.000 Meter hohen Berge des Vorderhimalaya sind das Hauptsiedlungsgebiet. Höchster Berg des Landes ist der Kula Kangri mit 7.553 Meter.

mehr >>


Die ersten Aktivierungen

03.11.06

Die ersten AktivierungenVor 1945 gehörte Bhutan ("Land des Donnerdrachens") als Funkland zu Indien (Rufzeichen AI, ab 1929 VT). Es ist keine Aktivierung bekannt.
Viele Funkamateure hatten nach 1945 ihre Erstverbindung mit Bhutan wahrscheinlich dank einer Expedition, die vom 16. bis 22. April 1962 unter dem Rufzeichen VU2US/AC5 von der "Amateur Radio Society of India" unterstützt wurde. Standort war Yembola, auf 1.300m Seehöhe, 30km südlich von Tashigangdzong. Die vier Mitglieder waren Offiziere der indischen Armee: Generalleutnant Kunwar Umrao Singh, VU2US (später verstorben); Brigadier Rustom Zal Kabraji (Kab), VU2BK (trat als General in den Ruhestand und starb am 21. Februar 2008 im Alter von 91 Jahren); Oberst P.S. Gill, VU2PS (trat als Brigadier in den Ruhestand, ließ sich in Pune nieder und funkte nur noch gelegentlich); Kapitän T.A. Ramakrishnan, VU2TN (trat als Major in den Ruhestand und gab den Amateurfunk auf). Die Ausrüstung bestand großteils aus Eigenbaugeräten, 60 W in CW und AM; die Antennen waren eine Cubical Quad und Dipole. Die ca. 1.100 Verbindunhgen erfolgten vor allem auf 20m, einige auch auf 15m. QSL manager war VU2BK, und das offizielle Logbuch befindet sich im Besitz seines Sohnes Zal, VU2DK. Jeder Kontakt wurde mit einer fortlaufenden Nummer bestätigt, um Schwindeleien und Piraterie auszuschließen. (Mit Dank an Zal, VU2DK)
Der allererste Operator aus Bhutan war allerdings N. Chhawna, AC5PN, der 1955 anlässlich einer Rundreise von König Jigme Dorji Wangchuck aus Wangduephodrang im Westen Bhutans sendete. N. Chhawna stammte aus dem Nordosten Indiens, kam aus Mizoram und war beim Telegraphenamt Royal Bhutan Wireless als Aufseher und Trainer tätig.

mehr >>


September 1960: AC5CQ und AC5PN

September 1960: AC5CQ und AC5PNzoomZwei Amateure zur selben Zeit - und keiner wußte vom anderen!

mehr >>


Gus Browning in Bhutan

1963-1965

Gus Browning in BhutanzoomChhawna war befreundet mit E. C. Atkerson ("Ack") W4ECI, damals QSL-Manager des legendären DXpeditionärs Gus Browning und vermittelte ihm eine Einladung nach Bhutan. Gus aktivierte im Juli 1963 AC5A. Gus schlug vor, das Land in Regionen zu teilen, und der König stimmte zu. Im September 1963 meldete sich Gus dann schon mit dem Rufzeichen AC7A. Er richtete die Schnittpunkte der Linien so ein, dass vier Distrikte in einem einzigen Haus auf der Straße nach Thimphu lagen. Er brauchte für jedes Rufzeichen also bloß die Räume zu wechseln, setzte aber seine Asien-Reise fort und kam erst Anfang 1965 zurück.

mehr >>


1970-2000: Zwischenspiel und Funkstille

1970-2000: Zwischenspiel und FunkstillezoomDie Station im Telegrafenamt - AC5PN, später A51PN - wurde jetzt durch H. N. Pradhan vertreten. Er war einer der nunmehr drei aus Bhutan selbst stammenden Funkamateure. Die beiden anderen waren AC5PQ und AC5TY, später A51TY, Thuji Yonten.
Eine Kurzzeitaktivität kam von K. Venkataramanan ("Venkat"), A51KV, im Mai 1972. Dann aber kapselte sich Bhutan rigide von der Außenwelt ab.

mehr >>


2000: Überraschender Neubeginn

2000: Überraschender NeubeginnzoomUnd dann endlich, nach acht Jahren, Ende März 2000, gelang Jim M. Smith, VK9NS, der Durchbruch: Es wurden wieder Lizenzen für Bhutan vergeben.
In einer Blitzaktion schnappte A52A, eine Groß-Expedition, gebildet aus Neulingen und alten Hasen, Jim Smith das Primat weg, Bhutan reaktiviert zu haben.

mehr >>


Von nun an ging es Schlag auf Schlag

Jim Smith folgte wenige Tage später als A51JS und arbeitete zwischen 21. März und 11. April 2000 in SSB und CW 15.000 Stationen aus Thimphu.Ende April/Anfang Mai wiederholte Jim Smith die Aktion unter A52JS. - Nun war der Weg gebahnt. Den Anfang machte der Bhutanese Yeshey Dorji A51AA. Seitdem folgen immer wieder Expeditionen ausländischer Teilnehmer.
Die neue Rufzeichengruppen lauten: A50 für Klubstationen, A51 für Inländer, A52 für Ausländer. A51MOC ist das Rufzeichen der Station im Kommunikationsministerium. In Anerkennung ihrer besonderen Verdienste für die Entwicklung des Amateurfunks in Vhutan erhielten zwei Ausländer ehrenhalber die Inländer-Rufzeichen A51A (Yasu Miyazawa, "Zorro", JH1AJT) und A51B (Glenn Johnson, W0GJ).





7.-25. November 2008: A5001A

7.-25. November 2008: A5001AHomepage: linkext. Link



Download [280.8 KB]The licence/Die Lizenz [JPG , 280.8 KB]
Download [2.4 MB]A5100A, Interview Bhutan Broadcasting Service, 23 November 2008 [MP3 , 2.4 MB]
Download [46.0 KB]Expedition bulletins (Francais) [DOC , 46.0 KB]
Download [2.0 MB]'French Amateurs in Bhutan - A5 Story Book' [PDF , 2.0 MB]






01 - A52A - 03/2000 - Glenn Johnson W0GJ; James Brooks 9V1YC; Yuu Yoshitani JA3IG; Mac Shimanoto JA3USA; Jin Fujiwara, JF1IST; Al Hernandez K3VN; Bob Allphin K4UEE; Mark Johnson N0MJ; Don Greenbaum N1DG; Wes Lamboley W3WL; Vince Thompson K5VT; Jari Jussila OH2BU; Mark Memeuleneere ON4WW: Harry Booklan RA3AUU; Andy Chesnokov UA3AB - QSL: W0GJ - linkext. Link & linkext. Link
02-03 - A51JS - 03-04/2000 - Jim. B,. Smith, VK9NB
04 - A52JS - 04-05/2000 - Jim B. Smith, VK9NB
05 - Jim B. Smith, VK9NB †
06 - A52NL - 07/2000 - Sam Beppo, V63KU/JA6NL
07 - A51AA - 09/2000 - Yeshey Dorji - Thimpu Ham Center - QSL: F2VX
08 - A52FH - 09/2000 - Clipperton DX Club: Denise LeCleach, F6HWU; Alain Tuduri, F5LMJ; Alain Mesnier, F6ANA; Gérard Debelle, F2VX; Vincent Denecker, G0LMX/F5MBO; Guest: Peter Casier, ON6TT - Thimpu Ham Center - QSL: F8RZ
09 - A52TT - 09/2000 - Peter Casier, ON6TT - Thimpu Ham Center - QSL: HC
10 - A52DX - 10/2000 - JA-Team: Harumio Kurita, JF1PJK - QSL: HC
11 - A52B - 10/2000 - JA-Team: Takashi Nakamura, JR7EQ - QSL: HC
12 - A52JA - 10/2000 - JA-Team: Fumiyuki Ohawada, JK1AFI - QSL: HC
13 - A52XX - 10/2000 - JA-Team: Hirotaro Tsukahara, A52XX, JA1PCY - QSL: HC
14 - A52W - 10/2000 - JA-Team - Yoosuke Uchiyama, JH1NBN - QSL: HC
15 - A52DX - 10/2000 - JA-Team - Thimpu & Paro (QSL)
16 - A52DX - 11/2000 - Harumi Kukita, JF1PJK - Paro - QSL: DX4WN
17 - A52UD - 12/2000 - Charles H. Harpole, K4VUD - Thimpu Ham Center - QSL: HC
18 - A52AP - 12/2000 - Yani Kusmulyana, YB0US - Thimpu Ham Center - QSL: N2OO - linkext. Link
19 - A52GJ - 01/2001 - Glenn Johnson, W0GJ /A52VJ - Vivien Johnson, KL7YL / A52YL - Melissa Johnson, N0MAJ / A52MJ - Mark Johnson, N0MJ / A52PJ - Paul Johnson, W0PRJ - Thimpu - QSL:W0GJ - linkext. Link
20 - A51AA - 03/2001 - Yeshey Dorji - Thimpu Ham Center
21 - A52CO - 03/2001 - Dmitri Kryukov, RA9CO - Thimpu Ham Center - QSL: UA3DX
22 - A52UL - 04/2001 - Antonio Montrane, IK7WUL - Thimpu Ham Center - QSL: I7JFQ
23 - A52KR - 08/2001 - Robert Kasca, S53JR - Thimpu, at A51AA - QSL: HC
24 - A52DX - 09/2001 - John N. Ackley, KP2A - QSL: W3HNK
25 - A50A - 23.10-01.11/2001 - Glenn Johnson, W0GJ (A50A) - Dave Andersen, KW4DA (A52DA), Charles E "Chuck" Brady, N4BQW (A52CB) - Pat Cahill, N0ADQ (A52PC) - Steward NN (A52SL) / not Steward A. Lewis W0SHL - Kenneth E. Nollet, K0EN (A52ED) - Steven E. Towle W0HT (A52ST) - Thimpu Ham Radio Club - CQWW Contest - QSL: KW4DA
26 - A52PC - 23.10.-01.11/2001 - Pat Cahill, N0ADQ- Thimpu Ham Radio Club - CQWW Contest
27 - A51YL - Ambika Gurung - Officially licensed 29.01.2001
28 - A51WD - Wangpo Dorji - Officially licensed 29.01.2001 - also (no QSL): A51UD, Dorji Yeshey - A51KC, Kesang Namgyel - A51PK, Parop Kinley Dorji - A51PR, Pema Rinzin
29 - A52OM - 02/2002 - Ray Gerrard, G3NOM - QSL: GM4FDM
30 - A52FM - 09/2003 - Hakan "Hawk" Eriksson, SM5AQD - Per-Anders "Pelle" Andersson, SM7EHU - QSL: SM7EHU
31 - A52PRO - 23.03.-0304/2004 - Jim Wise, W4PRO (9N7PR, YK9A etc.) - Thimpu - QSL: DX4WN - linkext. Link
32 - A52CDX - 23.10.-12.11./2004 - Clipperton DX Club: Gérard Debelle, F2VX; Jean-Louis Dupoirier, F9DK; Vincent Denecker, G0LMX; Alain Tuduri, F5LMJ - (Guest Op: Ambika Gurung, A51YL - Wangpo Dorji, A51WD) - Thimpu Ham Radio Club - QSL: F3DK
33 - A52SY - 10/2005 - "Harvey" Vanhauwaert, ON5SY - Thimpu - QSL: ON4ON
34 - A52CDX - 18.-27.11/2005 - Clipperton DX Club: Gérard Debelle, F2VX - Jean-Louis Dupoirier, F9DK - Vincent Denecker, G0LMX - Alain Tuduri, F5LMJ -Thimpu Ham Radio Club (A52CDX/P: Ogyen Cholling, Trongsa, Paro) - QSL: F9DK
35 - F5LMJ, A52CDX Team
36 - A52AM - 03/2007 - Akira Minagawa, JA0JHA - QSL: HC
37 - A52VE - 05/2007 - Kunio Saito, JA8VE (V73VE, V63VE)- Thimpu - QSL: HC
38 - A52SW - 05-08/2007 & 23-29.04/2010 - Steven L. Herman, W7VOA (9N7VOA, T6D etc.) Jambayang Resort - QSL: K2AU
39 - A5100A - 07-16&21.11./2008 - Clipperton DX Club: Gérard Debelle, F2VX - Jean-Louis Dupoirier, F9DK - Vincent Denecker, G0LMX - Alain Tuduri, F5LMJ - (Guest, 14.11.: Pema Rinzen, A51PR) - Jambayang Resort (A5100A/P: Ogyen Cholling, Jakar, Haa, Paro) - QSL: F9DK - linkext. Link
39A - A52K - 08/2008 - Katsumi Kaneki, JF1OKX - Thimphu - QSL: JA1CG
40 - A52DL - 03-12.11/2011 - Just N. Qvigstad, LA9DL - Paro - QSL: HC
41 - A52VM - 03-12.11/2011 - Erling Johan Wiig, LA6VM - Paro - QSL: HC
42 - A52SV - 10/2011-09/2013 - Shinya Hirano, JA2PSV - Bhutan Broadcasting Service, Thimpu - QSL: HC
43 - A5A - 03/2012 - FGC DX Group: Y. Zorro Miyazawa, JH1AJT, KH0WF (A5, A5A, A51A) - Yutaka Nomura, JJ1LIB, N1GO (A52F) - Akinori Seko, ZL1GO (A52GO) - Kazuhiko Fijita, VR2KF (A52KF) - Jon Kimball, KL2A (A52X) - Royal Thimpu College - QSL: JA1HJT - linkext. Link
44 - A52AEF - 10-20.10/2013 & 09/2014 - Junichi Tojo, JH3AEF - Dochula (2013) - QSL: HC
45 - A52EQW - 10-20.10/2013 -Ryo Yuasa, JH7EQW- Dochula - QSL: HC
46 - A52IVU - 10-20.10/2013 - Kitai Jyusei, JA3IVU - Dochula - QSL: HC
47 - A52O - 26.09-02.10/2013 - Pekka Ketonen, OH1TV; Pekka Ahlquist, OH2YY - Paro - QSL: OH2YY
48 - A52YY - 06.-10.10./2013 - Pekka Ahlkvist, OH2YY - Thimpu, Ponakhe, Paro - QSL: HC
49 - A52KJ - 2012 - "Sasi" Nakayama, JA1KJW & AK0J - Dochula





QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

Toshiba Austria

Sponsor Hardware

Toshiba Austria