Amateurfunk von Malpelo


Malpelo



Geografische Lage und Geschichte

Kontinent: Südamerika - Lage: 4N 82W, EJ93EX - Zonen: WAZ 9, ITU 12 - Zuweisungen: HK0 - IOTA SA-007

Geografische Lage und GeschichtezoomMalpelo ist eine Insel im östlichen Pazifik und ein Naturreservat in Kolumbien. Sie gehört zum Departamento del Valle del Cauca. - Die Inselgruppe ist vulkanischen Ursprungs. Die Hauptinsel Malpelo hat eine Länge von 1.643 m, eine maximale Breite von 727 m und ihr höchster Gipfel erreicht eine Höhe von ca. 300 Meter über dem Meer. Malpelo erstreckt sich über eine Fläche von 35 Hektar (0,35 km²) und bildet mit 10 weiteren kleinen Inseln ein Naturreservat von 2,5 km² Fläche. Vier kleine Inseln im Norden bekannt unter dem Namen: Los Mosqueteros, zwei im Osten (Vagamares und La Torta) sowie fünf weit im Süden (Los Tres Reyes, La Gringa und Escuba). Sie liegt etwa 500 km westlich der Pazifikküste Kolumbiens. - Es ist mit eine der am häufigsten von Wissenschaftlern und Tauchern besuchten Inseln im Pazifik. Die Insel kann aber nur mit schriftlicher Genehmigung des Ministeriums für Ökologie besucht werden. Malpelo wird besonders gerne von Tauchern besucht, die es auf Grund der großen Aufkommen von Haien (einzelne Sandtigerhaie, Seidenhaie und riesige Schulen Hammerhaie) schätzen. - Auf der ansonsten unbewohnten Insel wird eine permanente Basis von der Nationalen Flotte von Kolumbien unterhalten, die die Erhaltung des Gebietes sicherstellt und die gegen den illegalen Haifang vorgehen soll und darüber hinaus auch weitere Fischarten schützt. - 1995 erklärte die kolumbianische Regierung Malpelo zu einem Schutzgebiet der Kategorie "Santuario de Fauna y Flora" (SFF) und im Jahr 2002 wurde der Schutzstatus von der Organización Marítima Internacional (OMI) und Malpelo zur "Zona Marina Especialmente Sensible" deklariert. Am 12. Juni 2006 wurde Malpelo als Santuario de Fauna y Flora Malpelo in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen.(Wikipedia) Eine kolumbianische Stiftung linkext. Link bemüht sich um die Erhaltung der Natur.

mehr >>


#1 - HK0TU - 1.-3. April 1961

#1 - HK0TU - 1.-3. April 1961 zoomTeam: Heman Olarte, HK1QQ; Jaime, Restrepo, HK2YO; Edmundo Quinoes P., HK3LX; Flavio Agudelo B., HK4OC; Carlos E. Valencia, HK5EV; Dale, W4DQS; I. E.-Boots-Olsen, W6HAW; William M. "Mac" Reynolds, W9EVI; Robert "Bob" W. Denniston, W0NWX. - Ausrüstung: Colins, Drake, Langdrahtanennen - QSL: POB 584, Bogotá. - Der Transport erfolgte mit der "Ciudad de Quibdo" der kolumbianischen Marine. Ausgagspunkt war das 310 Meilen entfernte Bueneventura. Die Expedition war ursprünglich ein Jahr zuvor, zum 150. Jahrestag der Unabhängigkeit Kolumbiens (am 20. Juli 1810), geplant, doch misslang die Landung im Mai 1960; es wäre die fünfte nachgewiesene überhaupt gewesen. Das Equipment wurde in acht versiegelten Fässern an Land gebracht, die insgesamt 18 Teilnehmer landeten am 31. März mit einem kleinen Motorboot. Die drei Stationen nahmen am 1. April um 03:15 UTC den Betrieb auf. Vor der Abreise wurde auf der höchsten Erhebung die kolumbianische Flagge aufgepflanzt.
"HK0 Malpelo Island: HK0TU wurde vor kurzem für drei Tage durch W9EVI und einige Freunde aktiviert. Der erste Kontakt erfolgte mit W4EEE. Könnte als neues DXCC- Land zählen. QSL via Swani Radio Club, Harvard, Illionois." (CQ June 1961)
"Malpelo Island (HK0) wurde als neues Land anerkannt. Karten können ab 1. August 1961 eingereicht werden." (R.S.G.B. Bulletin June 1961)



#2 - HK0TU - Februar 1969

#2 - HK0TU - Februar 1969zoomTeam: Willliam "Bill" Elasmar, HK3RQ (Präsident LCRA); Bob Denniston, W0DX (Präsident ARRL); José, HK5BFJ; Raul Henao, HK3BM; Carlos "Gab" von Seca (TI2CV), HK3VA; Fuad, HHK3WD; Pacho, HK3BAS; Carlos, HK5EV; Luis, HK5ACI; Enrique, HK5ASF; Don Plankenship , K6JGS/HK3 (now W4PUL); Dale Streiter, W4DQS; Enos L. Schera Jr., W4VPD. - Euipment: Drake T4XB/R4B, Hy-Gain TH3-Mk3 - 160-10m, CCW, AM, SSB - QSL: HK3RQ, Airmailbox 4468, Bogota. - Acht Jahre nach der Erstaktivierung war auch diese Expedition dem 150. Jahrestag der Unabhängigkeit Kolumbiens gewidmet (am 20. Juni 1810, international anerkannt aber erst am 7. August 1819), als Beitrag der Liga Colombiana de Radioaficionadas zu den Jubiläumsfeiern. Der Transport erfolgte mit der "Padilla" der kolumbianischen Marine. - Homepage: linkext. Link



#3 - HK0TU - März 1977

#3 - HK0TU - März 1977zoomTeam: Fernando Unda Baena, HK2AQT; HK3DEU; Augustin Vergara A., HK3CEC; Alberto Carrizosa, HK3BAE; Abdon Sarmiento, HK3BQM; HK3XU; Leon Guttman, HK4BPD; Jorge I. Jimenez, HK4DKR; Enrique Valencia, HK5ASF; Joseph PH Saouda, HK5HK; HK5RL; HK5VVF; Italo Morello, HK5SK; HK5LA; HK6CYH; Luis Cajiao, HK7AJP - QSL: HK3LT, POB 584, Bogota. - Auch diese Expedition, die erste, an der ausschließlich kolumbianische Amateure teilnahmen, wurde von der LCRA ausgerichtet.



#4 - HK0TU - Oktober 1983

#4 - HK0TU - Oktober 1983zoomTeam: Bolmar Aguilar, HK1AMW; Alfonso Gonzalz, HK1DBO; Herman Olarte, HK1QQ; Jaime Restrepo, HK2YO; Alberto Carrizosa, HK3BAE; Enrique Bernal, HK3BAV; Arturo Afanador, HK3BED; HK3DD; Eduardo Londono E., HK4BHC; Gustavo Cuartas C., HK4COK; Oscar Campillo, HK4DUM; Julian Uribe, HK5LA; Carlos J. Alvarez, HK8BYG - QSL: HK3DDD (SK), nun HK3W - Die LCRA richtete diese Expedition anlässlich des 50. Jahrestages ihrer Gründung aus.



#5 - HK0TU - November 1990 (5 Tage)

#5 - HK0TU - November 1990 (5 Tage)zoomTeam: Pedro Orozco, HK1HHX; David J. Sourdis, HK1KXA; Paul R. Gonzalez, HK1LDG; Jaime HK3AHM (aka HK3AHM); Arturo Afanador, HK3BED; Ignacio Barraquer C., HK3CC; Jose Guacaneme, HK3DD (ex HK3BUZ, ex HK3IPD); HK3DPY; Ricardo Trujillo, HK4BHA; Oscar Campillo, HK4DUM; HK4HHG; Rodrigo Gonzalez, HK5LEX; HK6BDX; Johannes "John" Vishnoff Cierpeck, HK6HFY; Horazio Botero, HK6KKK (aka HK6K) - Equiment: 5 IC-765H & IC-475H; 2 1KW Linear; Mosley & Nagara, Dipols für 40, 80, 160. - 40.000 Kontakte. - QSL: Beto Rojas, HK3DDD (SK), nun via HK3W. - Erste Expedition mit RTTY und Satellit via Oscar 13, Mode B. Um die Probleme der bisherigen Operationen zu vermeiden - Abschattung nach Westen -, wurde eine Station auf dem Höhenrücken, 300m über dem Meeresspiegel, errichtet, was allein für den Aufstieg und Materialtransport einen ganzen Tag beanspruchte. Die anderen vier KW-Stationen und die Sat-Station wurden in 130m Höhe aufgestellt. Die von der LCRA ausgerichtete Expedition wurde von einem TV-Kamerateam begleitet. Den Transport besorgte die kolumbianische Marine. - W1BB erinert sich: "Fast wäre es bei der Landung an den tückischen Klippen zu einer Tragödie gekommen. Zwei Mann wurden vom Wellengang aus dem Boot geschleudert, einer von ihnen musste in ein Krankenhaus gebracht werden. In der allgemeinen Aufregung bei diesem Unfall ging der Generator in der Dunkelheit verloren, später streikte der 160m-Transmitter, und man musste sich mit einem von W4VPD beigestellten Ersatzgerät begnügen. Und dann noch 150m Antennendraht auslegen - da waren alle geschafft."
Dale ergänzt: "Ich klemmte die Antenne an den Sender, rief auf 160m CQ, und um 06:15GMT am Morgen kam K1PBW/8 zurück, gefolgt von W3FE und W1BB. Bob übernahm bis das Band zuging. Insgesamt hatten wir 28 Verbindungen auf 160, u.a. mit W2EQS, W9PNE (5 watt!) und W8GDQ. - W0DX erreichte sein eigenes QTH auf 160, 80und 40..."




I2RAO/HK0 - Die nicht anerkannte Expedition - Januar 1994

I2RAO/HK0 - Die nicht anerkannte Expedition - Januar 1994zoomErmano Ramaioli, I2RAO, besuchte mit seinem Kenwood TS50S und einer Fritzel-Antenne solo die Insel. Er hatte sich zwar der Unterstützung durch kolumbianische Funkfreunde versichert, jedoch keine von der ARRL anerkannte Sendegenehmigung erhalten - die LCRA hatte ihr "Monopol" auf geschickte Weise verteidigt. Die Operation wurde nicht für das DXCC anerkannt.




#6/7 - HK3-JJH/ØM - xxx 1998, März 1999

#6/7 - HK3-JJH/ØM - xxx 1998, März 1999zoomDer geborene Österreicher Pedro J. Allina war als Solist unterwegs. Ungewöhnlich sein Rufzeichen mit dem Suffix Null-M für "Malpelo". - QSL: POB 81119, Santafe de Bogota(nicht mehr gültig)



#8 - HK3JJH/HK0 - April 2001

#8 - HK3JJH/HK0 - April 2001zoomDer dritte Alleingang von Pedro J. Allina. Equipment: 100-W Transceiver, 700W-Amplifier, Vertical Multiband, Dipole für 80 und 160. - Diesmal machte er unterwegs einen Abstecher zur benachbarten Isla La Palma, IOTA SA.017 - QSL: N4AA. - Insgesamt erzielte Pedro auf seinen drei Expeditionen ausschließlich in SSB ca. 40.000 Kontakte (1998 2018; 1999: 15109; 2001: 20153) - QSL: POB 81119, Santafe de Bogota (nicht mehr gültig)



#9 - HK5QGX/ØM & HK5MQZ/ØM- Juni 2001 (10 Tage)

#9 - HK5QGX/ØM & HK5MQZ/ØM- Juni 2001 (10 Tage)zoomDer Japaner Hiroaki Takashima, HK5QGX, und sein Kollege Jairo Vargos, HK5MQZ, beide unter /ØM, sendeten aus einem behelfsmäßig errichteten Unterstand knapp unterhalb des Gipfels. - Equipment: IC 706 MK2, TS-430S, FL-2100B, HyGain TH3-MK3 (20, 15, 10), 11ele-Beam (17, 12, 6), Dipole (80, 40, 30) - 12.000 Kontakte - QSL: Ryoichi Tsuda, JA0MGR




#10 - HK0NA - 2012

21.01-05.02.2012

18.05.12

#10 - HK0NA - 2012zoomTeam: HK1R Jorge Prieto (Leader), W6IZT Gregg Marco (Co-leader), K4UEE Bob Allphin Co-Leader), HK1T Jahm Salim Gechem, HK1X Pedro Claver Orozco, DJ9ZB Franz Lagner, HK1MW Bolmar Aguilar, HK1N Jaime Gomez, N4GRN George Nicholson, HK6F Faber Mosquera, HK3JJH Pedro Allina, K9SG Gary Stouder, LU9ESD Manu Siebert, VE7CT Steve Wright, WB9Z Jerry Rosalius, K0IR Ralph Fedor, W0GJ Glenn Johnson, PP5XX Peter Zoch Sprengel, VA7DX Neil King, N6OX Bob Grimmick; K5YY San Hutson (USA and Outside Europe Pilot), MM0NDX Col McGowan (Europe Pilot). – QSL via N2OO Bob Schenck – 195.415 contacts (91.871 SSB, 87.203 CW, 16.341 RTTY) - Webseite: linkext. Link - Fotos, Audio und Pressemeldungen hier auf unserer Webseite!

mehr >>



QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

A1

Sponsor - Server

A1