YASME Foundation / Colvin Collection



A Die YASME/Colvin Collection bei DokuFunk Wien

Lloyd Colvin sammelte einlangende QSL-Karten von Anfang an in kleinen Ladenschränken aus Metall, 16,2 x 12,7 x 40cm. Abb. 01/02 Die Sammlung wurde bis zuletzt auf 640 Einheiten erweitert, die je nach Füllmenge 1.000-1.500 Karten erhalten. Das ergibt eine Gesamtmenge von ca. 800.000 QSL-Karten. Kolportiert werden von Lloyd und Iris Colvin insgesamt ca. 900.000 Funkkontakte. Die Sammlug dürfte daher vollständig sein.
Nach dem Tod der Colvins wurden die Ladenschränke unbetreut in einer Garage am Wohnsitz der beiden gelagert.l Der zunehmend schlechte Erhaltungszustand vernlasste die YASME Foundation, die gesamte Collection dem Dokumentationsarchiv Funk in Wien als Schenkung zu übergeben.
Die Überstellung erfolgte im März 2006 Abb. 03. Eine provisorische Erstaufstellung ließ zum Teil beträchtliche Lageschäden durch Rost, verbogene und verklemmte Laden erkennen Abb. 04. Auch war die alphabetische Ordnung nicht mehr erhalten. Die Restaurierung, Konservierung und Neuordnung erforderte eineinhalb Jahre Abb. 05-07 Dazu wurde die Collection vorübergehend in einem eigenen Raum aufgestellt Abb.08 und schließlich in das Archiv verlagert Abb. 09 . Heute ist das YASME/Colvins-Archiv in die Arbeitsräume von DokuFunk integriert und steht für Nutzung, Recherche und Forschung zur Verfügung Abb. 10.
Die Logbücher befinden sich weiterhin ohne archivarische Betreuung in den USA. Dokumente (Bild- und Schriftgut) zur Tätigkeit von Lloyd und Iris Colvin wurden nicht übergeben. Die archivarisch-wissenschaftliche Aufarbeitung ist noch nicht abgeschlossen.






B Die YASME Foundation

In Bearbeitung

B Die YASME FoundationDie YASME Foundation mit Sitz in Castro Valley, Kalifornien, USA, ist eine gemeinnützige Organisation zur Förderung wissenschaftlicher und erzieherischer Projekte im Amateurfunk, einschließlich des DXens (Kommunikation über große Distanzen), sowie zur Einführung und Förderung des Amateurfunks in Entwicklungsländern.Die Stiftung wurde 1960 gegründet und ist nach der legendären Yacht "Yasme" benannt, mit der A Danny Weil viele rare Orte mit Amateurfunk aktivierte. Erste Aufgabe war es auch, Dannys Expeditionen finanziell zu unterstützen. Später war die Yasme Foundation eng mit den Funkexpeditionen von Lloyd und Iris Colvin verbunden.
YASME-The Danny Weil and Colvin Radio Expeditions Buch von James D. Cain - über diesen Link zu bestellen




C Lloyd und Iris Colvin

In Bearbeitung

C Lloyd und Iris ColvinLloyd Dayton Colvin - *1915-04-24, †1993-12-13
Iris Venita Iola Colvin ← Atterbury - *1914-04-15, †1998 -- ⚭ 1932-08-11
Daughter: Joy Victoria Colvin ← Gilcrease *1940-03-20 -- ⚭ 1969-06-18 Richard Vowell Gilcrease *1927-01-24
Lloyd und Iris Colvin waren DX-Reisende von Weltruf. Im Lauf von vier Jahrzehnten aktivierten sie 120 Länder. Lloyd starb im Dezember 1993, Iris im Februar 1998. 2002 wurden sie in die "Hall of Fame" der Funkamateure aufgenommen.



Download [557.01 KB]Lloyd Colvin - Nachruf (Northern California DX Club Bulletin, September 1994) [PDF , 557.01 KB]




D Richard C. "Dick" Spenceley, KV4AA

Under Construction

D Richard C. 'Dick' Spenceley, KV4AAzoomWenn jemand keine QSL von den US-amerikanischen Jungferninseln hatte, war es nicht Dicks Schuld. Von dort aus war er 55 Jahre lang (1927-1982) aktiv. Dick wurde am 14. September 1905 in einem Vorort von Boston, in West Newton, MA, geboren und lebte hier bis 1924, als er zur US-Marine wechselte. 1925 kam er zur Navy Radio Station NBB in St. Thomas, US Virgin Ilands, wo er bis zu seinem Tod 1982 blieb
Dick entwickelte früh Interesse am Amateurfunk und wurde 1927 als K4AAN lizenziert. Zu dieser Zeit wurde der Präfix K4 für Stationen in Puerto Rico und auf den US Virgin Islands verwendet. 1932 wurde Dick vom Contest-Fieber gepackt, als er am ARRL DX CW Contest teilnahm und Dritter wurde. Seine Erfahrungen bei den häufigen Teilnahmen an nachfolgenden Wettbewerben brachten ihm mit KV4AA beim ARRL DX CW-Wettbewerb von 1951, 1954 und 1956 die weltbeste Punktzahl zu erzielen. Dick, ab 1947 KV4AA, war ein ambitionierter DXer. Bis 1962 hielt er den Spitzenplatz in der DXCC-Honor Roll.
Er war von 1952 bis 1958 Dx-Redakteur von CQ und gestaltete die beliebten WPX-Aktivitäten dieser Zeitschrift. Er wurde im März 1969 in die CQ DX Hall of Fame aufgenommen. Dick starb am 30. Juli 1982.(K8CX Ham Gallery, YASME The Danny Weil und Colvin Radio Expeditions, S. 29).
Dick spielte eine wichtige Rolle als Mentor der YASME Dxpeditionen von Danny Weil, VP2VB, der als Einhand-Segler 32 teils seltene DX-Gebiete aktivierte. Er bat die Funkgemeinschaft um kleine Beiträge zur Finanzierung der Expeditionen, organisierte das Fund Raising für YASME II> und YASME III und initiierte schließlich die YASME Foundation als gemeinnützige Organisation. Als Danny Weil die Meere verließ, wurde die YASME Foundation reaktiviert, um die weltweiten DXpeditionen der Colvins zu sponsern und den QSL-Versand zu administrieren. Den Anfang machte Saipan, KG6SZ, im September 1956, das Ende Türkei, TA1/W6QL, im November 1993






E1 QSL-Galerie/Gallery - Home Calls

Missing calls: DL4ZBD, FA8JD, K4WAB, K6WAP, KL7USA, W1KG, W6ANS, W6IKM, W6KFD, W7YA - - Wird fortgesetzt/to be continued




E2 QSL-Galerie/Gallery 0-9




E3 QSL-Galerie/Gallery A-J

Missing: FO0XX/MM, G5ACI/MM, G0/W6KG -- Wird fortgesetzt / to be continued




E4 QSL-Galerie/Gallery K-V

missing-both calls: U3WRW, UF7FWO, UH9AWE, UI9AWD, UJ9JWA, UL8NWC, UM9MWA, UO4OWA, UP1BWR, UP1BYL, UZ3AWA




E5 QSL-Galerie/Gallery W-Z

Missing: W6GK/G0 -- Wird fortgesetzt / To be continued




F DX Operations, Lloyd und Iris Colvin

In Bearbeitung / under construction

27.10.15


Download [46.5 KB]Vollständige Liste nach Rufzeichen-Datum / Complete list by Call sign-Date [XLS , 46.5 KB]
Download [442.99 KB]Vorläufige Liste nach Ländern / Provisional list by countries [RTF , 442.99 KB]

G Dick McKercher, W0MLY, und die YASME Afrika-Expedition 1962

Dick McKercher, W0MLY, QSL via K4AA

G Dick McKercher, W0MLY, und die YASME Afrika-Expedition 1962zoomGeorge R. (Dick) McKercher, W0MLY, †31. Mai 1999, war mit 380 bestätigten DXCC-Einheiten einer der "Top DXer" der USA. 1930 als W4DVL lizenziert, in den Fünfziger- und Sechzigerjahren in vielen afrikanischen Ländern aktiv (u.a. 5V4MY, 6L6MY, FL8MY, VQ9MY, TY2MY, 4W1MY). Dick gehörte zum Direktorium der YASME und war Life member der ARRL.



Download [1.16 MB]'Dick McKercher' by Bob, K9RHY, San Diego DX Club Bulletin 03/2016 [PDF , 1.16 MB]





W0MLY/TJ8 Cameroon Douala 07/62
W0MLY/TL8 Centrafr.Rep Bangui 06/62
W0MLY/TN8 Rep. Congo Bayanga 06/62
W0MLY/TR8 Gabon Libreville 06/62
W0MLY/TT8 Tchad Fort Archambault 06/62
W0MLY/TZ2 Mali Bamako 07/62
TY2MY Dahomey Cotonou 07/62
5V4MY Togo Lome 07/62

Download [4.1 MB]'DXpedition to Africa' by W0MLY, CQ Magazine 08-10/1962 [PDF , 4.1 MB]


QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

Martin Thaller IT Dienstleistungen

Sponsor CMS

Martin Thaller IT Dienstleistungen