Afu-Geschichte DDR Folgen 1-38


zoomDer Text dieser Serie fußt auf der Dissertation Zwischen Selbstzweck und gesellschaftlichem Auftrag - Rahmen- und Organisationsbedingungen für Funkamateure in der SBZ und DDR* von Dr. Christian Senne* und beschreibt den zum Erscheinungsdatum (Juli 2010) aktuellen Forschungsstand. Mit freundlicher Genehmigung des Autors wurde ein Großteil dieser Studie als Artikelfolge im Funk-Telegramm linkext. Link publiziert und mit Archivalien aus den Beständen des Dokumentationsarchivs Funk ergänzt. Wir reproduzieren an dieser Stelle zunächst die Serie im FT und werden die einzelnen Beiträge durch weitere Dokumente ergänzen, sobald/sofern die generelle 30-Jahres-Schutzfrist und die Bestimmungen des Personenschutzrechts dies gestatten.
Auf die Entwicklung des Amateurfunks beziehen sich auch mehrere Beiträge unserer Amateurfunkgeschichte Deutschland: (16) Der Amateurfunk der SBZ/DDR in einer Grauzone - (17) Die Jenaer Tagung 1951 - (54) DDR 1989/1990(1): Der Radiosportverband wird unabhängig und (55) DDR 1990/1991(2): Der Weg in den DARC - sowie unsere Dokumentation Amateurfunk DDR.

* Senne, Christian: „Rahmen- und Organisationsbedingungen für Funkamateure in der SBZ und DDR (1945-1990): Zwischen Selbstzweck und gesellschaftlichem Auftrag“. 2008, Hamburg: Kovac, J. Band 70 der Studien zur Zeitgeschichte. 396S, ISBN 978-3-8300-3726-2, €98.- (D). Link zu Info und Bestellung: linkext. Link




  Einleitung  
Folge E01 Allgemeine Einführung in die Thematik linkLink
Folge E02 Amateurfunk und seine Rahmenbedingungen bis 1945 linkLink
Folge E03 Forschungssituation und Aufgabenstellung linkLink
Folge E04 Quellen linkLink
Folge E05 Methodisch-theoretischer Ansatz linkLink
Folge E06 Begriffsbestimmungen linkLink
  Zwischen Selbstzweck und gesellschaftlichem Auftrag  
  Rahmen- und Organisationsbedingungen für Funkamateure in der SBZ und DDR (1945-1990) von Dr. Christian Senne  
Folge 01 1945 – Die Ausgangslage in der SBZ/Sowjetischen Besatzungszone linkLink
Folge 02 1946 - 1950/51 – Schwarzsenden und Semilizenzen in der SBZ/Sowjetischen Besatzungszone linkLink
Folge 03 1951 – Jenaer-Versammlung der Kammer der Technik (KdT) linkLink
Folge 04 Entstehung, Struktur und Finanzierung der GST (Gesellschaft für Sport und Technik) linkLink
Folge 05 1953 – Organisation des DDR-Amateurfunks in der GST im Startjahr 1953 linkLink
Folge 06 1953-1961 – DARC und GST - Aufbau der Amateurfunkstrukturen in der GST linkLink
Folge 07 1953-1961 – Aufbau der Amateurfunkstrukturen in der GST (Fortsetzung zu Folge 06) linkLink
Folge 08 1962-1975 – Ausbau der Amateurfunkstrukturen in der GST, Teil 1 linkLink
Folge 09 1962-1975 – Ausbau der Amateurfunkstrukturen in der GST, Teil 2 linkLink
Folge 10 1969-1975 – Restrukturierung der GST zwecks internationaler Anerkennung linkLink
Folge 11 1976-1982 – Im Spannungsfeld von internationaler Öffnung und innerer Sicherheit linkLink
Folge 12 1982-1989 – Zwischen Organisationsdominanz und Regulierungslücken linkLink
Folge 13 Besonderheiten der technischen und finanziellen Ausstattung der GST (Gesellschaft für Sport und Technik) linkLink
Folge 14 Zeitschriften und Literatur in der DDR GST-Amateurfunkpublikationen linkLink
Folge 15 Rezeption der Körnerschen Amateurfunkgeschichte von 1964 in der DDR linkLink
Folge 16 Entwicklungszahlen des DDR-Amateurfunks linkLink
Folge 17 Ätherkontrolle durch MPF (Ministerium für Post und Fernmeldewesen) und GST (Gesellschaft für Sport und Technik) linkLink
Folge 18 Amateurfunk und MfS (Ministerium für Staatssicherheit) linkLink
Folge 19 Schweigefunker (nicht aktivierte ausländische Funker) und Ungarn-Krise linkLink
Folge 20 1968 – Aufstand in der CSSR und die Aktion „Genesung“ durch das MfS (Ministerium für Staatssicherheit) linkLink
Folge 21 1971 – Gründung der Abt. III und Ausdehnung der Überwachung (I) Eine vorbeugende Maßnahme gegen die elektronische Kampfführung (ELOKA) linkLink
Folge 22 1980er – Gründung der Abt. III und Ausdehnung der Überwachung (II) (Fortsetzung der Folge 21) linkLink
Folge 23 Ergebnislosigkeit der Einschätzung des Amateurfunks und Kontrollanspruch des MfS (Ministerium für Staatssicherheit) linkLink
Folge 24 Tradition und Verpflichtung - Helden, Belobigungen und Vorbilder in der GST linkLink
Folge 25 Helden und Vorbilder – Ernst Schneller, Ruth Werner alias „Sonja“, Dr. Richard Sorge, Hans Coppi (Held der „Roten Kapelle“), Ernst Krenkel linkLink
Folge 26 1952-1962 – Funkamateure, vormilitärische Funkausbildung und Nachrichtensport - Von der Freiwilligenwerbung zur Wehrpflicht linkLink
Folge 27 1962-1968 – Popularisierungsversuche mit Hilfe fließender Grenzen zwischen Nachrichtensport und Amateurfunk innerhalb der GST linkLink
Folge 28 1968/1969 – Beginn des offenen Militarisierungskurses linkLink
Folge 29 Anspruch und Wirklichkeit in den siebziger Jahren – Umstrukturierungen des Stellvertreterpostens beim ZV der GST linkLink
Folge 30 Verstärkte Ideologisierung und Laufbahnausbildung linkLink
Folge 31 Nachrichtensport und Amateurfunk in der NVA linkLink
Folge 32 1989/1990 – Zerfall und Neuorientierung - Reformversuche „von oben“ und Reformversuche „von unten“ linkLink
Folge 33 1989/1990 – Zerfall und Neuorientierung - Reformversuche „von oben“ und Reformversuche „von unten“ (Fortsetzung zu Folge 32) linkLink
Folge 34 1989/1990 – Zerfall und Neuorientierung - Reformversuche „von oben“ und Reformversuche „von unten“ (Fortsetzung zu Folge 33) linkLink
Folge 35 Vom RSV (Radiosportverband) zum RSV e.V. (1) linkLink
Folge 36 Vom RSV (Radiosportverband) zum RSV e.V. (2) (Fortsetzung zu Folge 35) linkLink
Folge 37 Vereinigung der beiden deutschen Amateurfunkländer (1) linkLink
Folge 38 Schluss - Vereinigung der beiden deutschen Amateurfunkländer (2) linkLink

csv export als CSV exportieren



QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

Das Dokumentationsarchiv Funk nutzt libreja.de

Bibliothekssoftware

Das Dokumentationsarchiv Funk nutzt libreja.de