Amateurfunk von Kermadec


Geografische Lage und Geschichte

Kontinent: Ozeanien - Lage: 29.15S 177.5W AG00 - Zonen: WAZ 32, ITU -- - Zuweisungen: ZL8 - IOTA OC-039 (ex OC-263)

01.07.11

Geografische Lage und GeschichtezoomDie Kermadecinseln oder Kermadec Islands sind eine Inselkette aus einigen kleinen Inseln im südwestlichen Pazifik, die seit 1887 zu Neuseeland gehören und dort zu den New Zealand Outlying Islands zählen. Benannt ist die Inselgruppe nach dem französischen Seefahrer Jean Michel Huon de Kermadec.
Geographie und Geologie: Die subtropisch-vulkanischen Kermadecinseln sind der nördlichste Außenposten Neuseelands, der eine Sonderwirtschaftszone darstellt. Ihre gesamte Landfläche beträgt 34 km². Östlich der Kermadecinseln befindet sich die Tiefseerinne des bis 10.047 m tiefen Kermadecgrabens, in der sich die Pazifische Platte unter die Australische Platte schiebt. Dies ist die Ursache für den aktiven Vulkanismus der Kermadecinseln, welche die Spitzen von geologisch jungen und vom Meeresboden aufragenden Vulkanen darstellen.
Einwohner: Auf der Hauptinsel Raoul Island (29,38 km²), früher Sunday genannt, befindet sich eine meteorologische Station. Ansonsten ist die Insel heute ebenso unbewohnt, wie die kleineren Inseln Macauley, Curtis, Cheeseman und L’Esperance. Raoul verfügt auch als einzige der Inseln über Trinkwasser. Deswegen konzentrieren sich die Spuren früher polynesischer Besiedlung auf Raoul. Dort wurde im 19. Jahrhundert auch zeitweilig eine europäische Walfangstation betrieben, auf die zaghafte Besiedelungsversuche durch Europäer folgten. So gibt es einige ausgewiesene archäologische Ausgrabungsstätten auf Raoul.
Umwelt: Im November 1990 wurde ein bis zu zwölf Seemeilen in den Ozean hinausragendes Gebiet zum Kermadec Marine Reserve, dem größten Meeresschutzgebiet Neuseelands, erklärt. Die Meeresströmungen um die Kermadecinseln sind sehr wichtig für den Temperaturausgleich zwischen dem neuseeländischen Festland und den tropischen Gewässern. Dort befinden sich zahlreiche Korallen, die sich aber nicht wie sonst im Pazifik üblich zu Riffs formiert haben.
Tierwelt: Eine Unterart des Ziegensittichs, der Kermadec-Ziegensittich (Cyanoramphus novaezelandiae cyanurus), ist auf den Kermadecinseln beheimatet. Der im gesamten Südpazifik beheimatete Kermadec-Sturmvogel ist nach diesen Inseln benannt und kann in den Gewässern rund um die Inselgruppe ganzjährig beobachtet werden
(Quelle: Wikipedia)

mehr >>


Erstaktivierung? ZL2IC

Erstaktivierung? ZL2ICzoom10-1948. Lew Sharman, ex ZL1TZ. QSL: ÷AQ



ZL1ABZ, 1958/59

 zoomxx/1958. ZL1ABZ, Mike Leonard, ZL1ABZ. Antenne: Dipol. Rig: Homebrew 100W transmitter, Super Pro and SX28 receivers. He was famous for crossband QSO's. The ARRL nullified credit for all his crossband QSO's causing quite a rage.

mehr >>


ZL1ABZ 1962-1964

ZL1ABZ 1962-1964zoom09/1964. Ian P. Johnson, ex ZL4JF (Campbell Island). Antenna: Hy-Gain. Rig: Collins "S" Line. Soon after Ian left, the volcano on Kermadec errupted.




ZL1AI

ZL1AIzoom03-1967. G. "Neil" Marks. QSL via K6UJW



ZM1AAT/K

#1

ZM1AAT/Kzoom02-1970. Roy A. Swain (ex ZL2ANX, G3KXA, ZB1CO, ZC4CO, VS9CO)



ZM1AAT/K

#2

ZM1AAT/Kzoom07-1970. Roy A. Swain (ex ZL2ANX, G3KXA, ZB1CO, ZC4CO, VS9CO)



ZL1YL/K & ZL1AA/K

ZL1YL/K & ZL1AA/Kzoom23.10.-04.11.1977. Carol, ZL1AJL; Marion (SSB), ZL1BKL; Eddie, ZL1BKX; Dave, ZL1AMN (ZL1AA, CW). - Set up in the Woolshed on the Northern side of the island. Antennas: beam, trapped vertical and dipoles on 80/40/160m. Rigs: Kenwood TS900, Kenwood 820, Atlas 350XL, Yaesu FT101. Transportation by Harry Pope and crew of yacht "Wolf", anchoring during the expedition near the island.



ZL2BJU/K

ZL2BJU/Kzoom07/1978. John Thompson



ZL1BIQ

ZL1BIQzoom1978. xx (VK3OT)



"1984 Expedition"

'1984 Expedition'zoom03-1984. ZL8QD, ZL8AAS, ZL8AMO, ZL0AJW/8



ZL8AFH

ZL8AFHzoom04(?)-07/1984. Warwick I. Latham. Rigs: Icom 720, 290, 490, 560, R70. First activation of FM and Satellite



ZM8OY

ZM8OYzoom11/1985-xx/86. Chris Hammigan. QSL via YL Kaye.



ZL8HV

ZL8HVzoom07-87. Peter Fisher (ex ZL9NAA, ZL9AA, ZL3HV)



GM4FW/ZL8

GM4FW/ZL8zoom04.-15/05-1995, Barry P. Fletcher (also ZS1FJ). QSL: KA1JG



ZL8RI

ZL8RIzoom05-1996. Ken Holdom, ZL2HU; Ron Wills, ZL2TT; Chris Hannagan, ZL2DX; Lee Jennings, ZL2AL; Peter Watson, ZL3GQ; Al Hernandez, WA3YVN; Bin Tanaka, JA3EMU. QSL: xxx. Antennas: Nagara HX330, Nagara T2-3VX, Aki special (JA5DQH), verticals, Delta Loop, A3S. Rigs: Yaesu FT-1000, FT-1000MP, 2x FT-900, FL-7000



Download [3.9 MB]Expedition Story in: "DX Magazine" 01-02/1997 [PDF , 3.9 MB]

ZL8RS

ZL8RSzoom07-98. Robert Sutton. QSL: ZL1RS. Antennas: Inverted-L, vertical, Lazy-H 24mH. Rog: IC-706Mk2, homebrew Amp.



ZM8CW

ZM8CWzoom11-2000; xx-2001; xx-2003; xx-2007(?). Jacky Calvo, F2CW/ZL3CW (ex A61AB, AP5A, C56, CN2 etc. etc). QSL: ZL1AMO, ZL3CW. Antennas: HF-vertical, 4 ele-Yagi (6m). Rigs: Yaesu FT-100, Icom IC-781



Download [1.1 MB]ZM8CW, CW [MP3 , 1.1 MB]

ZL8R

ZL8Rzoom10.-18.11.2006. EI6FR, HB9FR, HB9RSZ, K9ZO, N0TT, N6MZ, VK5DXI, W7EW, 9V1YC. QSL: VE3XN. Antennas: Simple dipoles strung up in the surrounding trees. Rigs: six Icom IC-7000. "Microlite Penguins DXpedition". "Situated on a cliff 300 feet above the beach, the operating location was absolutely perfect".

mehr >>


ZL8/ZL1GO

ZL8/ZL1GOzoom22.-27.03.2007. Aki, JA4EKO; Jacky F2CW als ZM8CW. QSL: ZL1AMO. Antennen: Vertical; 4ele Yagi (6m); Rig: Icom IC7000



ZL8X

ZL8Xzoom19.11.-06.12.2010. Markus, DJ7ED; Tom, DL5LYM; Robert, SP5XVY; Andy, DL5CW; Gerd, DJ5IW; Chris, DL1MGB; Heye, DJ9RR; Felix, DL5XL; Andree, DL8LAS; Dieter, DL8OH; Franz, DK1II; Ben, DL6FBL; Vicky, SV3KBS; Dietmar, DL3DXX. QSL: DJ2MX. Antennas: Titanex V260OW (160), 4-Square (80, 40, 30), Spiderbbeam monobander (20-10), 4ele vertical dipole array (20-10), 5ele Yagi (6), 4 Beverages; 8x Elcraft K3, Kenwood TS-480, 6x ACOM1000, 2x OM Power 2500. Total: 148.571 QSOs - Expeditions-Website: linkext. Link

mehr >>



QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

Das Dokumentationsarchiv Funk nutzt libreja.de

Bibliothekssoftware

Das Dokumentationsarchiv Funk nutzt libreja.de