Griechische Rundfunksendungen im zweiten Weltkrieg aus Kairo

von Elias Eliascos - Auszug aus 'The Dawn of Amateur Radio in the U.K. and Greece' von Norman F. Joly, G3FNJ

Griechische Rundfunksendungen im zweiten Weltkrieg aus KairozoomSiehe dazu auch: Die Frühgeschichte des Amateurfunks in Griechenland
Elias Eliascos, ein ehemaliger Englischlehrer am Athens College (einer gemeinsamen amerikanischen/griechischen Institution), beschreibt, wie er und sein Bruder Patroclos 1941 Nachrichtensprecher wurden:
„Als Hitler Griechenland den Krieg erklärte und nach dem Zusammenbruch der Front in Nordgriechenland und Albanien wurden mein Bruder Patroclos und ich von der Britischen Botschaft in Athen einbestellt, und man riet uns davon ab, nach der Besetzung der Hauptstadt durch die deutsche Armee in Athen oder Griechenland, zu bleiben, da wir enge Kontakte zum British Council hatten. Uns wurde zugesagt, dass wir so wie die Mitarbeiter der britischen Botschaft, die Mitarbeitern des British Council und die britischen Staatsangehörigen, Unterstützung bekommen würden, Griechenland zu verlassen.
Der britische Generalkonsul besorgte meinem Bruder und mir die nötigen Dokumente, an Bord des letzten Evakuierungschiffes gehen zu können, das aus dem Hafen von Piräus abgehen sollte. Es war die S/S Corinthia, die am 18. April 1941 auslief. Das war nach dem griechisch-orthodoxen Kalender am Karfreitag. Neun Tage später, am 27. April, marschierten Hitlers Truppen in Athen ein.

mehr >>





Die griechischen Sendungen begannen im Mai 1941 und endeten Ende Januar 1945.In diesem Zeitraum sendeten viele wichtige Persönlichkeiten der Exilregierung aus dem Studio 3, das auch von den Kriegsberichterstattern der BBC, der NBC und anderer Organisationen benutzt wurde. An die Bevölkerung im besetzten Griechenlands wandten sich unter anderem Außenminister (zwischendurch auch Innen- und Finanzminister) Emmanouil Tsouderos, Kronprinz Paul von Griechenland, Sofoclis Venizelos, Sohn des berühmten Kreters, Eleftherios Venizelos, der eine führende Rolle in den politischen Geschicken des modernen Griechenlands inne hatte, und Kriegsminister Panayiotis Kanellopoulos. Nach der Meuterei der Marine im Hafen von Alexandria sprach Admiral Voulgaris zu den Offizieren und höheren Rängen der königlich griechischen Marine.

mehr >>






QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

Das Dokumentationsarchiv Funk nutzt libreja.de

Bibliothekssoftware

Das Dokumentationsarchiv Funk nutzt libreja.de