Dokumentationsarchiv Funk - OCGF - Referenzbestand Audio/Video


OCGF - Audio und Video zur österreichischen Rundfunkgeschichte

OCGF - Audio und Video zur österreichischen Rundfunkgeschichtezoom

  • Allgemeine Hinweise zum Oskar Czeija - Gedächtnisfonds
  • Link zu OCGF - Schriftgut zur österreichischen Rundfunkgeschichte
  • Akademische Arbeiten, Nachschlagewerke, Fachbücher, Einzelpublikationen: Abfragen nach Stichwort in der Bibliothek
  • Zeitschriften: Periodika in Papierform
    Die Audio- bzw. Videodateien stehen im Archiv zur Verfügung. Für nichtkommerzielle Nutzung stellen wir (sofern wir über die Urheber- oder Verbreitungsrechte verfügen) Kopien gegen Kostenersatz zur Verfügung - Linked object #8638 does not exist! . In jedem anderen Fall vermitteln wir zu den Urhebern bzw. Inhabern der Nutzungsrechte. mailoffice@dokufunk.org



  • Audiopool - Historische Bestände Sendegruppen / Österreichischer Rundfunk / ORF

    25.05.10

    Audiopool - Historische Bestände Sendegruppen / Österreichischer Rundfunk / ORF

  • Unsere Radiofamilie (Rot-Weiß-Rot, Österr. Rundfunk) Unsere Radiofamilie
  • Der Watschenmann (Rot-Weiß-Rot, Österr. Rundfunk) (folgt)
  • Der Schalldämpfer (Axl Corti) (Österr. Rundfunk) corti
  • Karl Loubé und das Große RWR Tanz- und Unterhaltungsorchester. Originalaufnahmen aus den Jahren 1953 - 1955 (Rot-Weiß-Rot, Österr. Rundfunk) rwr_musik
  • Günther Schifter (Rot-Weiß-Rot, Österr. Rundfunk) schifter
  • Roland Knie ("Patina", "Literatur am Feiertag" u.a. - Sonderbestand) knie_laf knie_patina_2004-2008 knie_patina_2009-2011 knie_rge_2002-2005 knie_rge_2006-2010 Biografie bei Oral History ohist
  • Landesstudio Kärnten ls_ktn - ls_ktn_bach - ls_ktn_fink
  • Landesstudio Niederösterreich (weitere in Arbeit)
  • Landesstudio Oberösterreich "Gestatten, mein Name ist Cox" ls_ooe_cox
  • Landesstudio Steiermark (inkl. Sendegruppe Alpenand):
    - Wer ist der Täter? ls_st_tat - ocgf_ls_st_tat_ms
    - Altösterreichischer Bilderbogen ls_st_bb - ocgf_ls_st_bb_ms
    - Diverse Sendungen ls_st
  • Landesstudio Salzburg (inkl. Rot-Weiß-Rot, Österr. Rundfunk) ls_sbg
  • Landesstudio Wien (inkl. RAVAG) Kinderfunk - (Rest folgt)
  • Blue Danube Network 1945 - 1955: Blue Danube Network, British Forces Broadcasting, BBC Europe
  • Vortrag Univ.-Prof. Mag. DDr. Oliver Rathkolb, Vorstand der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Institut für Zeitgeschichte über die fremdsprachigen Sendungen von Rot-Weiss-Rot (Ungarisch, Tschechisch und Serbokroatisch) ap_2011
  • Ö-Regional: Autofahrer unterwegs Audiovisuelles-Material und schriftliche Unterlagen - ls_w_niesner_auto
  • Chroniken/Jubiläen: Audiovisuelles-Material mit Rundfunkrelevanz ocgf_chronik

    Auflistung der Manuskripte im Archivbestand: siehe hier



  • Hörspiel-Datenbank des ORF

    Hörspiel-Datenbank des ORFzoom(Foto: "www.ddr-sammlerparadies.de") Die Hörspiel-Datenbank des ORF ist - auf aktuellen Stand gebracht - wieder im Internet abrufbar: linkext. Link Sie ermöglicht die Abfrage nach Autor/Autorin Nachname/ Vorname, Titel, Sendedatum; Produktion; Regie (Nachname Vorname); Mitwirkende; Bearbeitung (Nachname Vorname); Assistenz Nachname Vorname); Schnitt (Nachname Vorname); Ton (Nachname Vorname) sowie eine Volltextsuche.



    Audiopool - Oral History

    12.03.10

    Audiopool - Oral HistoryzoomInterviews mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rundfunks in Österreich: Lebenserinnerungen und Zeitzeugenberichte. - Im Archiv zugänglich.
    Archivnummern: ocgf_oh_(Dateiname)
    Inhalt/Index: ohist



    Historische Schallplatten RAVAG / Reichssender Wien / Rot-Weiß-Rot

    Eingeschränkter Zugang

    07.12.16

    Historische Schallplatten RAVAG / Reichssender Wien / Rot-Weiß-RotzoomProvenienz: Spende NN (wünscht anonym zu bleiben). Konvolut von 91 Direktschnitt-Schallplatten - Schellack und Acetat - fast ausnahmslos Unikate von großer historischer Bedeutung (Ansprachen Schuschnigg, Tonbeispiele Programmgestaltung unmittelbare Nachkriegszeit). Die aufwendige Rettung des korumpierten Bestandes erfolgte im Phonogrammarchiv der Österr. Akademie der Wissenschaften unter Leitung von Mag, Nadja Wallaszkovits durch Sarah Beibicke.
    Archiv-Nr.: histsp_(Dateinummer)
    Index: /histsp



    Unsere Radiofamilie

    Die Familie Floriani

    Unsere RadiofamiliezoomVom 02.02.1952 bis zum 25.06.1960 begleitete die Familie Floriani, die Urform aller Rundfunkfamilien, in 351 Sendefolgen die Hörer durch ihren und deren Alltag - zunächst bei der Sendergruppe Rot-Weiß-Rot und mit dezidiertem propagandistischen Auftrag (der, das ist einer der größten Erfolge der Serie, von der Hörerschaft nicht wahrgenommen wurde), dann beim Österreichischen Rundfunk. Unter der Regie von Walter Davy gestaltete die erste Riege des Ensembles des "Theaters der Josefstadt" die von Ingeborg Bachmann (anfangs), Jörg Mauthe und Peter Weiser verfassten Manuskripte.
    wien_dok_man_rf - rf_weitere Eigen- und Fremdbestände

    Auflistung der Manuskripte im Archivbestand: siehe hier


    Vergleich:
    Landessender Vorarlberg: Familie Hämmerle
    ORF Radio Niederösterreich:
    Hessischer Rundfunk: hessel
    Radio Bremen: Familie Meierdierks
    Radio DDR1 / SFB: spree
    Radio Danmark: hansen

    mehr >>


    Studie: Die frühe Kriminalhörspiel-Folge

    Bearbeitet werden

  • Frühe Hörspiele aus den USA: Detective, Police & Crime Secret Agent K7 Returns (Detective) 1939, 63 Episoden otr_k7 - Police (Querschnitt, je 1 Folge) 1937-1952, 12 Folgen
  • aus Deutschland, produziert von ARD/WDR, die Serie Paul Temple (Francis Durbridge): "Der Fall Curzon", "Der Fall Gilbert", "Der Fall Lawrence", "Der Fall Genf", "Der Fall Alex" und "Der Fall Gregory"
  • aus Großbritannien, BBC Radio 4, aktualisierte Fassung von Paul Temple - Paul Temple and Steve
  • aus Österreich die Serie Wer ist der Täter von Radio Alpenland/Österr. Rundfunk Landesstudio Steiermark, ls_st_tat
    und die Serie Gestatten, mein Name ist Cox vom Österr. Rundfunk/Landesstudio Oberösterreich ls_ooe_cox
  • aus Deutschland, produziert von RIAS/Deutschlandradio (1978-1999) Prof. Dr. Dr. Dr. August van Dusen (Michael Koser) dlf_dusen Nähere Information siehe linkext. Link
  • aus Deutschland, produziert von ARD/BR die Neuproduktion der Serie Gestatten, mein Name ist Cox (Rolf und Alexandra Becker): "Die kleine Hexe", "Trommeln gehört zum Handwerk" und "Heissen Dank fürs kalte Büffet" in der Hörbuchfassung vom Hörverlag München cox_br
  • aus Deutschland, produziert von NDR die Neuproduktion der Serie Gestatten, mein Name ist Cox (von Malcolm F. Brown alias Rolf Becker). Produktion 1952



  • zoomGestatten, mein Name ist Cox

    Autoren: Becker, Rolf und Alexandra / Benutzt Pseudonym: "Malcolm F. Browne"
    Biografie: * Rolf 25.11. 1923 in London / * Alexandra 10.7.1925 in Hamburg + 24.10.1990 in Bad Wiessee
    Rolf Becker erlebte seine Jugendzeit in Erfurt und begann nach dem Krieg in englischer Kriegsgefangenschaft zu schreiben. Später arbeitete er als Aufnahmeleiter für verschiedene Filmfirmen und wurde 1953 freier Autor. Während eines Gastvertrages als Rundfunkregisseur bei der BBC schrieb Becker die Krimiserie "Gestatten mein Name ist Cox", die er, um dem Vorbehalt deutscher Rundfunkanstalten gegen deutsche Krimi-Autoren zuvorzukommen, unter dem Namen seines englischen Onkels "Malcolm F. Browne" veröffentlichte. Die Serie wurde vom NWDR mit Carlheinz Schroth in der Hauptrolle produziert und entwickelte sich zu einem "Straßenfeger".

    mehr >>


    Kinderfunk

    Materialien

    09.12.10

    KinderfunkzoomDie Kinderfunkredaktion von Radio Wien wurde geleitet von
    Inge Maria Grimm ohist
    Kitty Oertl Unter Ihren Mitarbeitern befand sich auch Thomas Brezina. Im Archiv befindet sich eine Auswahl von Hörspielen die im Kinderfunk von Radio Wien - Radio für Neugierige - gespielt wurden. Funkfassungen von Klassikern und Märchen finden sich ebenso darunter wie eigens verfasste Hörspiele von Alfred Komarek. Weiters sind auch Reportagen vorhanden, hervorzuheben ist eine Folge von Wigwam, in der die Redaktion vom Kinderfunk und Kinder den Bundespräsidenten Rudolf Kirchschläger besuchen und mit ihm ein angeregtes Gespräch führen. Auch die mit dem Renner Preis 1986 ausgezeichnete Reportage Freunde – Feinde? Kinder in Israel befindet sich in den Archivbeständen.
    Ein interessantes Audiodokument ist der Mitschnitt des 1. Internationalen Kinderfunksymposiums „Radio für Kinder von heute“, 20.-24.04.1988 in Wien. Unterschiedliche Rundfunkanstalten, 34 RedakteurInnen aus 6 Ländern, stellen sich vor und es werden verschiedenste Themen (Fortbildung, mögliche Kooperationen) diskutiert. Ein Schwerpunkt ist die Positionierung des Kinderfunkes an sich und in den einzelnen Anstalten, sowie Utopien und Visionen für den Kinderfunk.
    Marga Frank ohist
    Inhalt/Index: ls_w_kf

    Die Kinderfunk-Serie "Tüftel-Dich & Wikifu" befindet sich als Tonbandbestand im Archiv und umfasst folgende Folgen:
    Inhalt/Index: kf_tueftel

    Auflistung der Manuskripte im Archivbestand: siehe hier





    QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

    A1

    Sponsor - Server

    A1