charlie

Charlie and his Orchestra

07.07.11

charliezoomCharlie and His Orchestra, auch Mr. Goebbels Jazz Band genannt, (auch Templin band oder Bruno and His Swinging Tigers) war eine für Propaganda-Zwecke zusammengestellte Bigband der NS-Zeit. - Initiiert von Wolf Mittler sendete der Engländer William Joyce ab Mitte September 1939 prodeutsche Kommentare über den deutschen Kurzwellensender am Berliner Kaiserdamm. Ihm trat Norman Baillie-Stewart zu Seite, der nachdem er fünf Jahre wegen Landesverrats im Londoner Tower abgesessen hatte, 1937 England verlassen hatte und im August 1939 nach Berlin gezogen war. Zur musikalischen Untermalung der Propaganda-Sendung Germany Calling von dem in deutschen Diensten stehenden, deutsch-naturalisierten Briten William Joyce, Spitzname in England Lord Haw-Haw, wurde der Saxophonist Lutz Templin aus Düsseldorf beauftragt, eine Big Band zusammenzustellen. Den Gesang übernahm Karl Schwedler (Charlie), ein Beamter aus dem Propagandaministerium, der häufig in der ersten Strophe den Text eines amerikanischen Klassikers im Original sang, um in der zweiten Strophe zur politischen Satire überzugehen, die sich des antibritischen, antisowjetischen und antijüdischen rhetorischen Arsenals des Propagandaministeriums bediente. Allerdings gibt es auch viele Musikbeispiele, wo der Propagandatext bereits von der ersten Zeile an erklingt.

Zunächst gehörten deutsche Musiker zum Kern der Band. Als ab 1940 Musiker teilweise zur Wehrmacht eingezogen, teilweise zum Deutschen Tanz- und Unterhaltungsorchester abgeordnet wurden, nahm man auch Musiker aus Belgien, den Niederlanden und Italien unter Vertrag. Auch Lale Andersen, die zu dieser Zeit eigentlich Auftrittsverbot hatte, musste/durfte einmal in der Woche in englischer Sprache singen. Zu ihren Liedern gehören Lili Marleen, Blue Moon, Roll on the blue funnel, Sing, nightingale, sing, Home may be a word, Under an umbrella in the evening und And so another lovely day is over. Die Gesangstexte entsprachen dabei dem Originaltext, nur für Roll on the blue funnel und And so another day is over wurden neue Texte verfasst. 1943 zog die Band aus dem von Luftangriffen bedrohten Berlin nach Stuttgart um. Die Sendungen wurden in verschiedene Weltgegenden, nicht nur nach England über Kurzwelle ausgestrahlt. Es wurde Musik zur Tarnung und zu Propagandazwecken ausgestrahlt, die in Deutschland spätestens seit 1935 verboten war, darunter jüdische Komponisten und amerikanische Swing- oder Jazzmusik. Bis zu sechs Millionen Hörer sollen die Sendungen allein in England gehabt haben.

Zu den Mitgliedern der Band gehörten: Karl Schwedler („Charlie“), Gesang ; Benny de Weille, Klarinette; Barend „Bob“ van Venetie, Saxophon; Lutz Templin, Saxophon ; Eugen Henkel, Saxophon; Mario Balbo, Saxophon; Charly Tabor, Trompete; Nino Impallomeni, Trompete; Giuseppe Impallomeni, Trompete; Alfredo Marzaroli, Trompete; Rimis van den Broek, Trompete; Willy Berking, Posaune; Tip Tischelaar, Posaune; Franz Mück, Klavier; Primo Angeli, Klavier; Max Gursch, Bandoneon; Meg Tevelian, Gitarre; Otto Tittmann, Kontrabass; Cesare Cavaion, Kontrabass; Fritz Brocksieper, Schlagzeug. - Als Gastmusiker wirkten mit: Teddy Kleindin, Klarinette; Rimis van den Broek, Trompete; Evelyn Leschetitzky, Gesang; Helmut Zacharias, Geige; Albert Vossen, Akkordeon; Margot Friedländer, Gesang; Walter Leschetitzky, Geige; Lale Andersen, Gesang. - Zu den Arrangeuren gehörten der Tscheche Kamil Behounek und Friedrich Meyer. (Quelle: Wikipedia)

Archivnummern: charlie_(Dateiname)


mp3-Datei Titel Dauer
schoen Bei mir bist du schön (Nitschewo…) 02:45
top You’re the top 01:27
blueskies Blue skies are around you (Grey skies…) 03:15
tipperary It’s a long way to Tipperary 01:52
goody Goody good 02:45
whoopee Making Whoopee 03:07
submarines German submarines 02:25
bombing Let’s go bombing 03:06
cigar The man with the big cigar 03:05
whosafraid Who’s afraid of the big bad wolf? (Listen to the BBC…) 02:40
stlouis St. Louis blues handy 03:06
blackbird Bye, bye blackbird (Bye, bye Empire) 02:37
fishes Three little fishes (All the little shippies) 02:10
siegfried I’m sending you the Siegfried Line 02:45
crazy You’re driving me crazy 03:18
doubledare I double dare you 02:30
rhythm I got rhtyhm 02:57
marleen Lili Marleen 03:20
umbrella Under an umbrella in the evening (Unter einem Regenschirm am Abend) 02:27
ragtime Alexander’s Ragtime band 02:50
bluemoon Blue moon 01:40
daisy Daisy 02:28
border South of the border 03:20
dreaming You can’t stop me from dreaming 03:27
cantgive Can’t give you anything but love 02:20
sandman Japanese sandman 03:23
dinah Dinah 02:57
whydya Why d’ya make me fall in love (Why’d ya make me go tofight for you) 02:40
calling Calling invasion forces 03:30
tea42 Tea for two 02:45
bublitchky Who’ll buy my bublitchky 02:37
horses The King’s horses 03:02
holdtight Hold tight 02:52
sheik The Sheikh of Araby 02:48
memory Thanks for the memory 03:10
elmer Elmer’s tune 02:45
indian Indian love call 02:40
united United air man 02:40
stardust Stardust 03:33
basket I’m putting all my eggs in one basket 02:50
fdr FDR Jones 02:58
another Amd so another lovely day is over (Und wieder geht ein schöner Tag zu Ende) 02:57

csv export als CSV exportieren

<< zurück | < zur Übersicht



QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

Epson

Sponsor Hardware

Epson