rbb_2011_01-08

Medienmagazin rbb/Radio Eins - Januar bis August 2011

21.03.

rbb_2011_01-08Archivnummern: [AP/m_mm1_]rbb_(Jahr)_(Sendedatum)

© 2011 Radio Berlin Brandenburg - Index: Jörg Wagner


Datum   Inhalt Dauer
08.01 T INTRO: Steffen Hallaschka übernimmt stern TV von Günther Jauch - “vorsätzlich abhanden gekommen” O-Töne: Steffen Hallaschka als Medienmagazin-Moderator 2007 und bei der Übergabe (Bildschirmfoto) in stern TV vom 05.01.2011 (Quelle: RTL) 1) Zwischenblick: Was in der MM-Winterpause passierte“Wir haben keine adäquaten Angebote für Jugendliche, die eben nicht mehr den Kinderkanal anschauen.” - ungarisches Mediengesetz unter europäischer Kritik - Anzeigenkampagne für im Iran inhaftierte deutsche Journalisten - Wechsel beim ARD-Vorsitz - Vorschlag: ARD-TV-Jugendkanal; O-Ton: Peter Boudgoust, SWR-Intendant - Marius Sixtus mit Offenem Brief an die Verleger Studiogespräch Autor: Daniel Fiene 2) Rückblick: Gute Nacht Freunde – wer im TV 2010 “verschied” “Herr Struve, aufwachen!” Alljährliches Sammelsurium (seit 2000) mit kommentierten, collagierten O-Tönen von beendeten oder gescheiterten TV-Formaten bzw. in den Ruhestand geschickten TV-Persönlichkeiten Autor: Guido Meyer 3) Neujahrsgespräch mit rbb-Intendantin Dagmar Reim“Wir müssen bis Ende 2012 unserer Programmangebot in keiner Weise einschränken.” 4) Großer Erfolg – 730.000 Downloads der tagesschau-App “Das ist für mich eine ganz wichtige Erkenntnis der vergangenen ein, zwei Jahre, dass die Angebote sich nicht gegenseitig auffressen.” Telefoninterview mit Dr. Kai Gniffke, Erster Chefredakteur ARD aktuell 5) TV-Empfehlungen TV-Tipp 1: rbb “eröffnet” trimediale Gesundheits-Praxis “Themen gemeinsam denken und planen.” Gesundheitsthemen im rbb ab 12.01.2010 unter neuer Dachmarke “rbb Praxis” im rbb-Fernsehen, Inforadio und Online. Mit O-Tönen von Dr. Thomas Kurscheid, Arzt und Moderator; Dr. Claudia Nothelle, rbb-Programmdirektorin. rbb-Fernsehen, mittwochs, 20:15 bis 21:00 Uhr und rbb-Inforadio, werktags, 14:05 und 15:25 Uhr TV-Tipp 2: “2030 – Der Aufstand der Jungen” “eine Art Weckruf” Deutschland im Jahr 2030: Die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer, Renten- und Krankenversicherungssysteme brechen zusammen. Berlin-Schöneberg wird zu “Höllenberg” O-Töne: Filmausschnitt, Statements: Peter Frey, ZDF-Chefredakteur; Jörg Lühdorff, Autor und Regisseur. ZDF, 11.01.2011, 20:15 Uhr 66:39
15.01 T INTRO: 10 Jahre Wikipedia - O-Ton: Jimbo Wales, Wikipedia-Gründer (Quelle: Medienmagazin vom 11.04.2009) 1) Wer unterhält, gewinnt - Das Fernsehjahr 2011 Es wird ein Jahr der Casting- und Talkshows, sowie der aufwändig produzierten Historienstoffe. Highlights sind jedoch nicht in Sicht. Sind den Machern die Ideen ausgegangen oder zieht nur noch der Mainstream? Studiogespräch mit O-Tönen von Jens Bujar, Creative Director der Produktionsfirma "Grundy Light Entertainment", Dieter Anschlag, Jury-Mitglied "Deutscher Fernsehpreis", Autorin: Vera Linß 2) ZDF mit neuen Schleichwerbevorwürfen konfrontiertTelefoninterview mit Alexander Stock, ZDF-Sprecher Vgl.:* linkext. Link 3) 600.000 drahtlose Mikrofonanlagen werden ab 2011 Schrott Umstellung der Frequenzbänder - Schaden von rund 1 Mrd. Euro erwartet. Bund verweigert angemessene, versprochene Entschädigung der Besitzer. Betroffen: Rundfunksender, Musiker, Veranstalter, Kirchen, soziale Einrichtungen. Der rbb benötigt rund 200.000 Euro zusätzlich für die Umstellung. O-Ton: Peter Maffay, Musiker (Quelle: Medienmagazin 15.11.2008). Telefoninterview: Helmut G. Bauer, Rechtsanwalt des Interessenverbandes von Besitzern drahtloser Mikros APWPT Vgl.:* linkext. Link 4) Gratisjournalismus - Investigativer Journalismus in den USA sucht neue WegeInterview mit Paul Steiger, Ex-Chefredakteur der Wall Street Journal (1991-2007), Gründer von ProPublica, einem Online-Portal für investigativen Journalismus finanziert über Spenden. ProPublica bekam 2010 die höchste journalistische Auszeichnung in den USA, den Pulitzer-Preis. Autorin: Eleni Klotsikas Vgl.:* linkext. Link 5) PodCast-Bonus: Zum Tod von Patrick Leclercq Das Dilemma des Fernsehens: Krieg ohne verläßliche Informationen und Bilder. Wie glaubwürdig sind Zulieferer, wie vom arabischen Sender Al Jazeera, von dem auch ARDaktuell Bilder bezieht? Welcher Druck lastet auf Korrespondenten, über Dinge zu berichten, die sie nicht gesehen haben? Besteht Gefahr vor geheimen Botschaften in Reden mutmaßlicher Terroristen? Telefoninterview Patrick Leclercq, 2. Chefredakteur ARD aktuell und Ex-ARD-Korrespondent u.a. Golfkrieg (2 Teile) (Quelle: Medienmagazin vom 13.10.2001) 58:56
22.01 T INTRO: Satire-Gipfel. O-Ton: Dieter Nuhr als Gastgeber im Satiregipfel (Quelle: ARD, 20.01.2011) Vgl.: * linkext. Link 1) ARDintern: Aufklärung im Ki.Ka-Betrugsfall "schnell, akribisch, rückhaltlos“(mdr-Intendant Udo Reiter) Seit dem 07.12. 2010 ist öffentlich bekannt, dass im ARD-/ZDF-Gemeinschaftskanal Ki.Ka wegen des Verdachts auf Untreue und Betrug ermittelt wird. Es geht u. a. um fingierte Rechnungen, die es ermöglicht haben sollen, vermutlich 7 Millionen Euro Gebührengeld innerhalb von 10 Jahren am Programm vorbei in private Konten zu schleusen. Am 17.01.2011 gab es dazu eine Sondersitzung des Rundfunk- und Verwaltungsrates vom mdr als federführende Anstalt. mdr-Intendant Udo Reiter bezeichnete dort den KiKa als “Schauplatz krimineller Machenschaften”. Telefoninterview mit Steffen Kottkamp, Ki.Ka-Programmgeschäftsführer 2) Die Enthüllungsplattform Wikileaks - jetzt selbst Ziel von Enthüllungen Donnerstagabend zeigte Phoenix die vom ORF bearbeitete schwedische Dokumentation "Wikileaks - Rebellen im Netz" (Wiederholung 26.01.2011/13:45 Uhr, 28.01.2011/14:15 Uhr). Zwei Bücher, die am 24.01.2011 erscheinen diskutieren die Auswirkungen der Enthüllungsplattform auf den Journalismus: „Staatsfeind Wikileaks“ und „Wikileaks und die Folgen“. Dabei spiegeln sie die unterschiedlichen Positionen wider. Die einen sehen in den Wikileaks-Veröffentlichungen nach wie vor den „Siegeszug des Datenjournalismus“, die anderen fürchten mehr Verheimlichung als Folge der ungefilterten Publikationen. Rezension/Studiogespräch mit O-Tönen aus der Doku. Autorin: Vera Linß 3) Ungarisches Mediengesetz – die Schere im Kopf Der mediale und politische Protest zum Jahreswechsel war deutlich. In Ungarn würde mit dem neuen Mediengesetz staatliche Zensur eingeführt. Die EU-Kommission setzt Ungarn nun eine Frist darzulegen, dass das Gesetz nicht gegen EU-Vorschriften verstoße. VoIP-Interview mit Zsolt Bogár, Journalist bei Magyar Rádió, der gemeinsam mit einem Kollegen gegen das Mediengesetz durch eine Schweigeminute im staatlichen Radio protestierte. Gegen beide läuft jetzt ein Disziplinarverfahren. 4) Das Nachrichtenmagazin "Focus" wurde 18. Statt Fakten, Fakten, Fakten "meinungsfreudig, zukunftsbejahend und lebensfroh" Interview mit Wolfram Weimer, Chefredakteur PodCast-Bonus: 5) 10 Jahre Focus * Focus/Spiegel – ein Vergleich: Telefoninterview mit Ralf Stockmann, Zentrum für interdisziplinäre Medienwissenschaft, Uni Göttingen * 10 Jahre Focus – eine publizistische Bilanz: Telefoninterview mit Helmut Markwort, FOCUS-Chefredakteur (1993-2009) Quelle: Medienmagazin vom 18.01.2003 6) Tilos Rádió 1996 Es gab schon einmal, 1996, Wirbel um Tilos Rádió und das ungarische Mediengesetz. Autor: Sven Jánsky, Moderation: Vera Linß Quelle: Medienmagazin vom 15.03.1996 54:29
29.01 T INTRO: Al Jazeera O-Töne: * 15-Uhr-Opener des englischsprachigen Programms vom arabischen Nachrichtenkanal Al Jazeera, 29.01.2011 * Stephanie Doetzer, ehem. Redakteurin Al Jazeera (Quelle: Veranstaltung "Auslandsberichterstattung im Ausnahmezustand" vom netzwerk recherche) 1) UPDATE YOUR REALITY - DLD-Konferenz (Digital Life Design) in München Warum über die Zukunft reden, wenn es schon heute Probleme gibt. Bericht von der DLD Conference, bei der Hubert Burda Teilnehmer aus den Bereichen Digital, Life und Design zusammengebracht hat. Mit O-Tönen von: * Eric Schmidt, noch CEO von Google * Daniel Domscheit-Berg, Ex-Wikileaks, jetzt OpenLeaks * David Kirkpatrick, Autor Der Facebook-Effekt * Matthias Matussek, DER SPIEGE. Autor: Daniel Fiene Vgl.: linkext. Link 2) Zum Tod von Filmproduzent Bernd Eichinger * Statement: Kirsten Niehuus, Medienboard Berlin-Brandenburg, Geschäftsführerin Filmförderung * O-Ton: Bernd Eichinger (2009) bei Johannes B. Kerner * Interview mit Bernd Eichinger (2009) zur Zukunft des Medienstandortes Berlin-Brandenburg Vgl.: linkext. Link 3) Zum Tod von SR-Intendant Fritz Raff Nachruf mit O-Tönen von Fritz Raff. Autor: Thomas Bimesdörfer, SR 4) Über den Zustand des Krisenjournalismus O-Ton: ARD aktuell, 29.01.1991. Was hat sich seit dem Golfkrieg vor 20 Jahren verändert? Haben die im Iran verhafteten BamS-Journalisten etwas falsch gemacht? Interview mit Christoph Maria Fröhder, freier Krisenjournalist, der als einziger mit dem CNN-Reporter Peter Arnett vor 20 Jahren aus Bagdad berichtete PodCast-Bonus: 5) Interview mit Thomas Leif, Vorsitzender netzwerk recherche und SWR-Chefreporter über Krisenjournalismus und die Afghanistan-Berichterstattung 6) Interview mit Kirsten Niehuus, Medienboard Berlin-Brandenburg, Geschäftsführerin Filmförderung über den Medienstandort Berlin-Brandenburg und die Berlinale 2011 56:22
05.02 T INTRO: 1986 – Mubarak in Deutschland O-Ton: * tagesschau, ARD, 30.01.1986, 20:00 (Quelle: BRalpha) 1) ARDintern: – Krisenberichterstattung ohne “ethisches Gespür”? Telefoninterview mit Thomas Baumann, ARD-Chefredakteur zur Kritik an der ARD-Nordafrika-Krisen-Berichterstattung Vgl.: * Textfassung des Interviews zum Nachlesen: linkext. Link 2) Krisenberichterstattung beim ZDF Telefoninterview mit Elmar Theveßen, stellv. ZDF-Chefredakteur und Abteilungsleiter Aktuelles 3) Krisenjournalismus ohne Einzelkämpfer Telefoninterview mit Ulrich Tilgner, Nah-Ost/Iran-Korrespondent für das Schweizer Fernsehen, bis 2008 ZDF, zur Zeit in Kabul Vgl.: * linkext. Link 4) Krisenjournalismus als Einzelkämpfer O-Töne: Dietmar Ossenberg, Claus Kleber (Quelle: heute journal, ZDF, 01.02.2011, 21:45) VoIP-Interview mit Richard Gutjahr, Blogger und freier ARD-Journalist, der sich im eigenen Auftrag nach Kairo begab Vgl.: * linkext. Link 5) Was sonst noch passiert - der MedienMagazinMonatsrückblick Januar * Deutschland im Dschungelfieber * Wetten dass Unfall: Untersuchungsergebnis vorgelegt * "Einvernehmliche Lösung": Streitigkeiten bei DuMont Schauberg beigelegt * Blogger doch unglaubwürdig? Verlegerverband macht Blogs in Schulmaterialien schlecht Autor: Daniel Fiene 6) PodCast-Bonus Ulrich Tilgner im Medienmagazin vom 26.04.2003 59:41
12.02 T INTRO: Rücktritt Mubaraks O-Ton: Jörg Armbruster, ARD Kairo mit der Rücktrittsmeldung. Interview Hourun Sweis, leitender Redaktion der arabischen Redaktion, Funkhaus Europa 1) Journalisten des Jahres 2010 geehrt Seit 2004 ehrt des Fachmagazin "medium magazin" die besten Qualitätsjournalisten des jeweiligen Jahres. * O-Töne: heute show, ZDF, 11.02.2011. Interview mit * Oliver Welke, Präsentator der ZDF-heute-show, geehrt als "Unterhaltungsjournalist" 2) Ägypten, Rundfunkabgabenmoratorium, Ki.Ka - ARD-Intendantentagung in Köln Interview mit Monika Piel, ARD-Vorsitzende und WDR-Intendantin. Autor: Werner Lange 3) rbb hat neuen Rundfunkrat - ein Gremienstuhl bleibt leer Interview mit * dem alten und neuen rbb-Rundfunkratsvorsitzenden Hans Helmut Prinzler, Filmhistoriker. O-Ton von Dr. Reinhard Binder, rbb-Justitiar aus der Rundfunkratssitzung zur SPIEGEL-Meldung über Stasi-Fall beim rbb. Statements * Bernd Lammel, stellv. Vorsitzender DJV Berlin * Hans Werner Conen, Vorsitzender DJV Brandenburg PodCast-Bonus/Inforadiofassung: * Michael Rediske, stellv. Vorsitzender JVBB 4) Wissen, was die Behörden wissen - Recherche im Labyrinth der Informationsgesetze Ob es sich um die Liste der Empfänger von Agrarsubventionen handelt oder welche Verträge bei der Teilprivatisierung der Berliner Wasserbetriebe geschlossen wurden – Journalisten scheitern sehr oft an solchen Informationsgesuchen bei Behörden. Dabei feiert dieses Jahr das Informationsfreiheitsgesetz sein fünfjähriges Jubiläum. Es wurde ins Leben gerufen, um Behörden gesetzlich zur Herausgabe von Informationen zu zwingen. Doch die Praxis sieht anders aus. Die Journalistenorganisation Netzwerk Recherche kämpft nun für ein neues Gesetz, das alle bestehenden Informationsgesetze bündelt. Wie eine Initiative aus Bürgern dennoch ihr Recht auf Informationen in Anspruch nimmt, nachdem Journalisten daran gescheitert sind, zeigt die Initiative Berliner Wassertisch, die einen Volksentscheid zur Offenlegung der Teilprivatisierungsverträge der Berliner Wasserbetriebe erwirkt hat. O-Töne: * Manfred Redelfs, Leiter der Rechercheabteilung bei Greenpeace * Christoph Paatsch, Rechtsanwalt. Autorin: Eleni Klotsikas PodCast-Bonus: 5) Gottschalk verkündet Rückzug von “Wetten, dass …?” O-Töne: * Thomas Gottschalk in “Wetten, dass ….? vom 12.02.2011 * Markus Schächter, ZDF-Intendant, Quelle: heute journal, 12.02.2011 6) 20 Jahre "Wetten, dass ...?" Telefoninterview mit Bernd Fritz, damaliger Chefredakteur des Satire-Magazins Titanic, der mit der legendären Buntstiftwette alle narrte. Quelle: Medienmagazin vom 17.03.2001 7) Zu einer SPIEGEL-Meldung über einen aktuellen Stasifall bei ARD digital/rbb Ausschnitt aus der öffentlichen rbb-Rundfunkratssitzung vom 10.02.2011 * Dagmar Reim, rbb-Intendantin * Dr. Reinhard Binder, rbb-Justitiar 66:12
19.02 T INTRO: zu Guttenberg O-Töne: * Karl Theodor zu Guttenberg, BM der Verteidigung während einer improvisierten Pressekonferenz (18.02.2011) * Bundespressekonferenz (18.02.2011) 1) Bild-am-Sonntag-Reporter frei Telefoninterview mit Michael Rediske, Reporter ohne Grenzen 2) Europas Nachrichtensender Nr. 1: euronews profitabel auf Expansionskurs Verbreitet auf 38 Satelliten weltweit, 4x mehr Zuschauer als cnn in Europa und 10x mehr als BBC World, demnächst mit der 11. Sprache auf ukrainisch. Doch seit Jahren sucht euronews deutsche Partner. O-Ton: euronews am 19.02.2011/15 Uhr. Interview mit Philippe Cayla, Vorstandsvorsitzender euronews. Vgl.: * linkext. Link 3) ZDF auf Intendanten- und Wettendass-Moderatorensuche Spekulationen in der Presse bei der Intendantensuche im Saarländischen Rundfunk und ZDF. Der SR hat jetzt einen Ausschuss zur Vorbereitung der Intendantenwahl eingesetzt. Beim ZDF wird die Stelle im Internet öffentlich ausgeschrieben. Zudem beschäftigte sich der ZDF-Fernsehrat am Freitag mit Frontal21 und der Wettendass-Nachfolge für Thomas Gottschalk. Interview mit Rupprecht Polenz, ZDF-Fernsehratsvorsitzender. Autor: Werner Lange 4) Am Rande der Berlinale: Standortmarketing für Berlin und Brandenburg Interview mit Elmar Giglinger, seit etwas mehr als 100 Tagen neuer Medienboardchef Berlin-Brandenburg Standortmarketing. Vgl.: * Elmar Giglinger Bonus: 5) 25 Jahre MTV - Warum das M im Sendernamen im weiter schwindet O-Ton: MTV. Interview mit Elmar Giglinger, MTV-Programmdirektor 6) euronews sucht deutsche Partner O-Ton: Beginn der 12-Uhr Nachrichten. Interview mit euronews CEO Philippe Cayla 55:36
26.02 T INTRO: Der BILD-Minister O-Ton: Jakob Augstein, Freitag und Nikolaus Blome, BILD (Quelle: Phoenix, 25.02.2011) 1) Kritik an Sportrechtegewichtung bei ARD und ZDF Der Deutsche Leichtathletik Verband kritisierte in einem Offenem Brief ARD/ZDF, die Leichtathletik-WM in Südkorea und Russland nicht mehr live übertragen zu wollen. * Telefoninterview mit Axel Balkausky, ARD-Sportkoordinator O-Ton: Leichtathletik-WM 2009, Berlin (Quelle: ZDF) * Telefoninterview mit Dieter Gruschwitz, ZDF-Sportchef * Telefoninterview mit Oliver Palme, ehrenamtlicher Sprecher und TV-Koordinator Deutscher Ruderverband (DRV) 2) Nach Doktoraberkennung: Presse sucht Ghostwriter Guttenbergs Die Position der Medien in der Affäre zu Guttenberg. O-Ton: Frank Plasberg, Hans Leyendecker (Quelle: hart aber fair, ARD, 23.02.2011). Telefoninterview mit Hans Leyendecker, Ressortleiter Investigative Recherche, Süddeutsche Zeitung 3) "Staatsrundfunk, schlimmer als im Dritten Reich" Vor fünfzig Jahren (28.02.1961) verbot das Bundesverfassungsgericht das sogenannte "Adenauer-Fernsehen". Studiogespräch mit O-Tönen: * Historische O-Töne: BVG; Konrad Adenauer; Gustav Heinemann * Rüdiger Steinmetz, Medienwissenschaftler Uni Leipzig * Wolfgang Hoffmann-Riem, Rechtswissenschaftler, ehemaliger Richter am BVG. Autor: Michael Meyer PodCast-Bonus: * Aktualisierung Sportrechte-Poker. Telefoninterview mit Dieter Gruschwitz, ZDF-Sportchef * 20.-21.11.2003: 8. Thüringer Mediensymposium in Erfurt. DSB-Präsident-Präsident Manfred von Richthofen fordert eigenen Fernsehkanal für alle Sportarten bei ARD und ZDF. Studiogespräch mit O-Tönen: Josef Hackforth, Sportwissenschaftler; Manfred v. Richthofen, Präsident des DSB; Thomas Summerer, Chefjustitiar der DFL, O-Ton-Vorsetzer Kurt Beck, MP Rheinland-Pfalz. Autor: Günter Herkel (Quelle: Medienmagazin vom 22.11.2003) 54:39
05.03 T INTRO: Der zweite Tod von Diana O-Ton: Hajo Schumacher, Journalist und Publizist (Quelle: ZDF, Maybrit Illner, 03.03.2011) 1) Der Zeittakt der Medien in der Guttenberg-Affäre Haben die Medien etwas falsch gemacht? Gab es eine Hatz? Diverse O-Töne: Karl-Theodor zu Guttenberg mit Medienbezug. Telefoninterview mit Dieter Wonka, Hauptstadt-Korrespondent der Leipziger Volkszeitung 2) Hilfestellung für Springer - warum die taz eine BILD-Anzeige druckte Außerdem: die Medien und zu Guttenberg; 50 einfache Dinge, die Sie tun können, um die Gesellschaft zu verändern. Interview mit Ines Pohl, taz-Chefredakteurin. Vgl.: * linkext. Link Brief von Judith Holofernes und Jung von Matt * linkext. Link 3) Das Augenzwinkern der BILD Außerdem: zu möglichen Fernsehplänen. O-Ton: Dr. Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG während der Bilanz-PK (02.03.2011) 4) MMM - MedienMagazinMonatsrückblick Februar 2011 * iPad-Tageszeitung The Daily von Rupert Murdoch auf dem Markt * Preiskampf um den Online-Kiosk: Apple will 30% an Online-Zeitungen verdienen, Google nur 10% mit dem System One Pass. Autor: Daniel Fiene im Dialog mit Herrn Pähler 5) PodCast-Bonus Ausschnitt aus der Springer-Bilanz-Pressekonferenz: Vorstandsvergütung, BILD-Preiserhöhung, öffentlich-rechtliche Apps, Aktienkurs, freigelassene BamS-Reporter, SPIEGEL-Titel: Die Brandstifter 52:29
12.03 T INTRO: Japan-Korrespondenten in Gefahr O-Töne: Philipp Abresch (ARD), Johannes Hano (ZDF), Robert Hetkämper (ARD) 1) Neue Zahlen zur Radionutzung erschienen - MA Radio I/2011 Interview mit Claudia Nothelle, rbb-Programmdirektorin. Telefoninterview mit Dieter K. Müller, Vorstand Radio AG.MA und Radio-Vorstand, Forschungschef der ARD-Werbung Frankfurt/Main zur neuen Berechnung der Zahlen. Vgl.:* linkext. Link * linkext. Link (09.03.2011) * linkext. Link 2) Ende für Pocher - warum es Late Night Shows in Deutschland schwer haben Studiogespräch mit O-Tönen von Fred Kogel, Produzent der Harald Schmidt Show; David Denk, Medienredakteur der taz. + Ausschnitt Schmidt & Pocher (ARD, 02.04.2009), aus der letzten regulären Sendung Oliver Pocher Show (SAT.1, 11.03.2011), tv total (ProSieben). Autor: Michael Meyer (honorarpflichtig) 3) Buch-Tipp: Krieg in Computernetzen - Wie gewinnt man den "World Wide War"? Die Bedrohung durch einen möglichen Cyber War – einen Krieg im virtuellen Raum – ist nicht nur durch die ARD-Doku vom Donnerstagabend ("Angriff aus dem Internet") in aller Munde. In Kürze wird Deutschland ein Cyber-Abwehrzentrum einrichten. Doch wie gewinnt man einen Krieg im Netz? Und wie unterscheidet man zwischen krimineller Hacker-Attacke und kriegerischem Angriff? Richard Clarke, ranghoher Sicherheitsbeamter unter vier US-Präsidenten, und Robert Knake, Mitglied im Wahlkampfteam von Barack Obama, stellen in ihrem Buch, das am Mittwoch erschienen ist, ihre Strategie vor. Studiogespräch mit O-Tönen von Richard Clarke, Buchautor und Sandro Gaycken, Technikphilosoph an der Humoldt-Universität Berlin. Autorin: Vera Linß (honorarpflichtig). Vgl.: * Richard Clarke, Robert Knake: World Wide War, 09.03.2011, 352 S., gebunden, 22,00 EUR, ISBN:978-3-455-50186-5 4) Buch-Tipp: Die Vorkämpfer - Wie Journalisten über die Welt im Ausnahmezustand berichten In dieser Woche erschien eine Studie, in der 17 Auslandsjournalisten Einblick in ihre Betätigungsfeld geben. Fazit: mehr Druck, mehr Konkurrenz, mehr Tempo. Interview mit den Autoren Stephan Weichert und Leif Kramp. Vgl.: * Stephan Weichert / Leif Kramp: Die Vorkämpfer. Wie Journalisten über die Welt im Ausnahmezustand berichten , 10.03.2011, 256 S., Broschur, 23,00 EUR, ISBN 978-3-86962-036-7 5) PodCast-Bonus 1Telefoninterview mit Dieter K. Müller, Vorstand Radio AG.MA und Radio-Vorstand, Forschungschef der ARD-Werbung Frankfurt/Main u. a. zur telefonischen Befragungs-Methode der Mediaanalyse (CATI) 6) PodCast-Bonus 2 “SAT.1 zeigt’s allen” – aber kaum einer sieht hin. Zum Aus von Anke Engelke und der Ungeduld von Fernsehstationen, Formate zu entwickeln. O-Töne: Roger Schawinski über Anke LateNight (3sat, Sommer 2004); Anke LateNight (06.10.2004), Rudi Carrell (23.02.2004) in Beckmann; Telefoninterview mit Prof. Lothar Mikos, Medienwissenschaftler der HFF Potsdam-Babelsberg (Quelle: radioeins-Medienmagazin vom 09.10.2004) 53:07
19.03 T INTRO: John Simpson, BBC: Rat an die junge Korrespondenten-Generation 1) "Wir waren entsetzt über unsere Erkenntnisse" - Der GAU vor der Haustür O-Töne: Ausschnitte aus der Doku "Risiko Atomkraft". Telefoninterview mit Gesine Enwaldt, Filmemacherin, die in der Reportage (NDR) "Risiko Atomkraft" der Frage nachspürte, "was wäre wenn" es in Deutschland zu einem extremen Störfall in einem Kernkraftwerk käme. Gibt es Evakuierungspläne, wer löscht radioaktive Brände? Gibt es genügend Jodtabletten? Wenn ja, wo liegen sie? Sind die Kernkraftwerksmitarbeiter ausreichend geschult? Die Antworten sind erschreckend. So erschreckend, dass die Autorin beim Drehen behindert wird, Gesprächspartner vor laufender Kamera das Interview abbrechen, Material nicht zur Ausstrahlung frei gegeben wird. Sie zeigt die Szenen trotzdem. Vgl.: * linkext. Link * Doku linkext. Link bei ndr.de * Doku linkext. Link auf YouTube * Risiko Atomkraft im Fernsehen: - 28.03.2011/ 02:05 Uhr im ARD-Digitalpaket auf EinsExtra 2) Libyens offizielle Medien zur militärischen Lage Kurz nach dem Gipfel in Paris gab es am Samstag, um 17:45 erste Meldungen von französischen Kampfjets über Bengasi. Leitungskonferenz mit Björn Blaschke, ARD Kairo 3) 17.03.2011: Verleihung Liberty Award Unter dem Motto "Werte fördern - Haltung zeigen" werden seit 2007 Korrespondenten für ihre Arbeit gewürdigt. Stifter: der Zigarettenhersteller Reemtsma. Interview mit dem diesjährigen Preisträger Andreas Landwehr, dpa-Büroleiter Peking. Interview mit dem Keynote-Speaker des Liberty Award John Simpson, BBC, der in über 100 Krisengebieten unterwegs war und weltweit Interviews mit Obama bis Gaddafi führte. Autorin: Eleni Klotsikas. Vgl.: linkext. Link 4) Mehr als 300 Journalistenpreise in Deutschland - "Alles nur PR?" Durchschnittlich wird jeden Tag ein Journalistenpreis verliehen. Nicht immer sind die Ziele ehrwürdig wie beim Liberty Award. Wie Journalistenpreise die Unabhängigkeit der Berichterstattung gefährden. O-Töne von: * Arne Orgassa, Journalist, der seine Abschlussarbeit an der Uni München über Journalistenpreise geschrieben hat. * Dirk Kropp, Pressesprecher des Verbands "pro dente" * Volker Lilienthal, Medienjournalist und Journalismusdozent. Autor: Michael Meyer. Vgl.: * linkext. Link * linkext. Link 5) Konsequenzen nach mdr-Untersuchung im KiKa-Betrugsfall Telefoninterview mit Peter Zimmermann, Staatssekretär für Medien des Freistaates Thüringen und Mitglied des mdr-Rundfunkrat. 6) PodCast-Bonus: “Die Auflage kommt aus der Atomkraft” – Die Rolle der Medien im Konflikt um Atom-Mülltransporte nach Gorleben. Autor: Björn Staschen, NDR (Quelle: Medienmagazin vom 31.03.2001) 54:09
26.03 T INTRO: Vor 5 Jahren Installation des ARD-Generalsekretariats. O-Ton: Thomas Gruber, seinerzeit Intendant des Bayerischen Rundfunks (Quelle: Medienmagazin vom 08.04.2006) 1) ARD-Infonacht startet am 1. April Sechs ARD-Nachrichtenradios, darunter das rbb Inforadio strahlen zukünftig für 10 Bundesländer ein gemeinsames Nachtprogramm unter Federführung des mdr aus. Leitungsgespräch mit Johann Michael Möller, mdr-Hörfunkdirektor. Telefoninterview Christoph Singelnstein, rbb-Chefredakteur und stell. rbb-Programmdirektor. Vgl.: * linkext. Link 2) 5 Jahre nach Einführung von twitter - Im Netz nichts Neues? Der Kurznachrichtendienst twitter feierte diese Woche 5. Geburtstag. Bei der South-by-South-West (SXSW)-Konferenz, der weltgrößten Netz-Konferenz schaffte er 2006 den Durchbruch. Daniel Fiene war letzte Woche bei der aktuellen Konferenz in den USA für das Medienmagazin dabei, als sich die Frage stellte: Was wird das neue Facebook, twitter oder gar Foursquare? Eine Antwort auf diese Frage gibt es nicht, denn die Netzgemeinde beschäftigt sich mit ganz anderen Dingen. O-Töne: * Clay Shirky, Professor an der NYU * Bruce Sterling, Science-Fiction-Autor, Internet-Kritiker * Gary Vynerchuck, Weinhändler. Autor: Daniel Fiene Vgl.: * linkext. Link 3) Das ARD-Generalsekretariat - wie es entstand Telefoninterviewt Fritz Pleitgen, Ex-WDR-Intendant Vgl.: * linkext. Link 4) KiKa seit dieser Woche mit Medienmagazin "kurz+klick" Experimente aus dem Netz zum Nachmachen. O-Töne: Party-Flyer-PodCast, kurz+klick, KiKa, 25.03.2011, 16:20 Uhr. Telefoninterview mit Yvonne Beckel, Produzentin Kinderfilm GmbH, die diese Reihe produziert. Vgl.: * linkext. Link * linkext. Link 5) NITRO - unabhängiges Magazin für Medien und Zeitgeschehen neu am Kiosk Telefoninterview mit Heide-Ulrike Wendt, Chefredakteurin. Vgl.: * linkext. Link * linkext. Link PodCast- Bonus: "ARD-Generalsekretariat" - neue ARD-Gemeinschaftseinrichtung. Interview mit Dagmar Reim, rbb-Intendantin; Verena Wiedemann, ARD-Generalsekretärin (Quelle: radioeins-Medienmagazin vom 08.04.2006) 52:15
02.04 T INTRO: Frankfurter Rundschau. O-Ton: Uwe Vorkötter, 2009, damals Chefredakteur der Frankfurter Rundschau (Quelle: Medienmagazin vom 02.05.2009) 1) Proteste: Frankfurter Rundschau vor Schrumpfung Telefoninterview mit Marcel Bathis, Betriebsratsvorsitzender der Druck- und Verlagshaus Frankfurt/Main GmbH 2) In letzter Minute: Sportrechteverhandlungen ermöglichen Liveberichterstattung bei Leichtaletik-WM 2011 durch ARD/ZDF Telefoninterview mit dem Ex-Handballer, Sportwissenschaftler und Sportfunktionär Prof. Helmut Digel, Mitglied des IAAF-Councils 3) Ausgegrenzt: Das Fremdeln der Hauptstadt-Journalisten mit dem twitternden Regierungssprecher Interviews mit: * Dieter Wonka, Berlin-Korrespondent der Leipziger Volkszeitung * Steffen Seibert, Regierungssprecher 4) Was sonst noch passierte - der MedienMagazinMonatsrückblick März 2011 * Presserat beschäftigte sich mit Wikileaks (mit O-Ton der Beschwerdeführerein Christiane Schulzki-Haddouti) * Medienkompetenz rund um den Reichstag: Streit um Parlaments-TV * Bundeskartellamt will kein Deutsches Hulu. Autor: Daniel Fiene PodCast-Bonus: 5) Grimme-Preis an 20x Brandenburg 6) Regierungspressekonferenz vom 25.03.2011 74:24
09.04 T INTRO: taz-Medienkongress. O-Ton: Sebastian Turner, Medien- und Werbeprofi auf dem taz-Medienkongress 1) Hanns-Joachim-Friedrichspreis 2011 Förderpreis an China-Korrespondentin Ariane Reimers, ARD/NDR, Hauptpreis an China-Korrespondent Johannes Hano, ZDF. Telefoninterviews mit beiden Preisträgern Vgl.: * linkext. Link * linkext. Link 2) ARD-IntendantInnentagung in Stuttgart Interview mit Monika Piel, ARD-Vorsitzende und WDR-Intendantin. Autor: Werner Lange 3) Skandalisierung im Fernsehen - Zunahme von Tabubrüchen nur gefühlt? Castingshows und Reality TV - wie DSDS, Die Supernanny oder Germanys Next Topmodel - sind umstritten, weil hier gefühltermaßen Tabubrüche, Grenzüberschreitungen und Provokationen zunehmen. Doch ist das tatsächlich so? Hat der stärker werdende Wettlauf um die Quote diese Tendenzen verstärkt? Eine Studie der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen hat das untersucht und ist zu einem überraschenden Ergebnis gekommen. Mit Fernseh-Beispielen und O-Tönen von: * Margreth Lünenborg, FU Berlin und Leiterin der Studie * Tobias Schmid, Bereichsleiter Medienpolitik bei RTL. Autorin: Vera Linß Vgl.: * linkext. Link 4) Kachelmanns Fall Seit vergangenem Herbst läuft unter großem Interesse der Öffentlichkeit der Vergewaltigungsprozess gegen Jörg Kachelmann. 3sat zeigte in dieser Woche (06.04.2011) die Schweizer Dokumentation "Kachelmanns Fall", die den Prozessverlauf rekapituliert. O-Ton aus der Doku. Telefoninterview mit dem Autor Hansjürg Zumstein vom Schweizer Fernsehen über die Rolle der Medien. Vgl.: * linkext. Link * linkext. Link 57:51
16.04 T Medienmagazin Spezial re:publica XI INTRO: Troll Lobo. O-Ton: Sascha Lobo, Autor und Strategieberater auf der re:publica XI (13.04.2011) 1) Neugründung: Digitale Gesellschaft und Deutsche Content Allianz Interview mit Markus Beckedahl, netzpolitik.org und Mitgründer der Digitalen Gesellschaft. Statement: Thomas Knüwer, Publizist, Medienkritiker, Blogger Indiskretion Ehrensache. Vgl.: * linkext. Link * linkext. Link 2) “Wir wollen die Startseite aller deutschen Blogs sein” – Von Blog-Aggregator und Newsgames Die Newshype-Macher Jannis Kucharz und Pëll Dalipi im Gespräch. Nach dem Rivva-Aus arbeiten Sie an einem neuen Aggregator. Daniel Fiene im Interview mit Marcus Bösch, Journalist u. a. Deutsche Welle, der sich jetzt auf Newsgames fokussiert. Vgl.: * linkext. Link * linkext. Link 3) re:publica-Umfrage: Wie weit sind wir auf dem Weg in die digitale Gesellschaft?Daniel Fiene befragte: * André Krüger (Bosch), Blogger * Daniel Domscheit-Berg, Openleaks * Malte Müller, Webdesigner * Christian Stöcker, Spiegel Online * Jeanette Hofmann, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung 4) Die Probleme des Urheberrecht in der digitalen Welt Interviews mit * Jeanette Hofmann, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung * Till Kreutzer (Foto), Rechtsanwalt, iRights.info PodCast-Bonus: 5) TV-Tipp: Wer rettet Dina Foxx? Collage mit Statements von * Jessica Richter, Darstellerin der Dina Foxx * Milena Bonse, ZDF-Schnittstellenredakteurin * O-Töne aus dem ZDF-Krimi Wer rettet Dina Foxx? Vgl.: * Erstsendung 20.04.2011, 23:20 Uhr, ZDF * linkext. Link * linkext. Link 75:06
23.04 T Intro:Adelshochzeit 2005 1) Adelshochzeit 2011 Gespräch mit Dr. Johannes Beermann 2)Deutsche Content Allianz Gespräch mit Jürgen Doetz 3) Google Gespräch mit Philipp Schindler 4) 25 Jahre Tschernobyl --- PodCast-Bonus: Adelshochzeit 2005 45:27
30.04 T INTRO: Parallel-Hochzeit bei ARD und ZDF. O-Ton: ZDF/ARD, 29.04.2011 1) Notversorgung mit Radio und TV in der Lausitz nach Brand im Sendeturm Gespräch mit Heiko Nehse, rbb Produktions- und Betriebsdirektion 2) ARD-Aktionswoche zum Analog-Digital-Umstieg (30.04.-06.05.2011) Knapp 320.000 Analog-Zuschauer müssen sich in Berlin-Brandenburg noch umrüsten, um nach dem 30.04.2012 weiterhin Satellitenprogramme empfangen zu können, das sind ca. 1.000 Anlagen pro Tag. Gespräch mit Heiko Nehse, rbb Produktions- und Betriebsdirektion 3) TV-Tipp: "Egal, was ich tue, sie lieben es" Das ZDF zeigt am 03.05.2011 um 0:10 einen 80 minütigen Dokumentarfilm über deutsche Jugendliche, die millionenfache Aufmerksamkeit im Internet auf der Videoplattform YouTube errungen haben. Interview mit der Filmemacherin Romy Steyer + Phil von Y-Titty; O-Töne aus der Doku. Vgl.: linkext. Link 4) Tag der Pressefreiheit: "Despotendämmerung Nachrichten aus Nordafrika und dem Nahen Osten" Am 03.05.2011, dem "Tag der Pressefreiheit", lädt die Menschenrechtsorganisation "Reporter ohne Grenzen" gemeinsam mit dem BDZV und DJV zu einer Podiumsdiskussion in Berlin ein. Telefoninterview mit Astrid Frohloff, Journalistin (rbb) und ROG-Vorstandssprecherin PodCast-Bonus: 5) Medienmagazin vom 21.04.2001: * Der SFB geht als letzte ARD-Anstalt analog auf Satellit O-Töne: Programmstart; Barbara Groth, SFB-Fernsehdirektorin; Friedrich-Karl Reichardt, Sprecher der Astra Marketing GmbH * Der SFB mit neuem Senderdesign - Interview mit Horst Schättle, SFB-Intendant; Barbara Groth, SFB-Fernsehdirektorin; F. Hendrik Melle, Kreativchef der Agentur Melle, Pufe, WHS. 6) Medienmagazin vom 19.12.2009: * 30.04.2012: Analog switch off beim deutschen Satellitenempfang. Interview mit Nawid Goudarzi, rbb-Produktions- und Betriebsdirektor zu den Konsequenzen für Sat- und Kabelzuschauer 62:13
07.05 T INTRO: 9live bald nicht mehr alive Das 2001 gestartete Mitmachfernsehen - Deutschlands erster Quizsender wird eingestellt. O-Ton: 9live-Moderator Robin Blade bei einem Telefonspiel (Quelle: 9live). Auch der ZDF-Theaterkanal ist Fernsehgeschichte. Dafür startete zdf.kultur. Im Studio Daniel Fiedler, zdf.kultur/3sat-Koordinator. 1) Weiß der SPIEGEL mehr? - Die Rekonstruktion der Tötung Bin Ladens Die neuste Ausgabe des SPIEGEL wird zwei Tage vorgezogen und verspricht "die bisher genauste Rekonstruktion der Jagd". Doch der SPIEGEL war nicht dabei. Welche Quellen hat er? Wieviel Journalisten haben an der Story recherchiert? Wie schützt man sich in dieser kurzen Zeit (sechs Tage) vor manipulierten Informationen, Quellen? Telefoninterview mit Britta Sandberg, stellv. Ressort-Leiterin Ausland Der SPIEGEL, die die Recherchen koordinierte, Autorin der beigelegten Bin-Laden-DVD. 2) Wie werde ich YouTube-Star? Das ZDF beginnt Montag mit der wegen Bin Ladens Tötung verschobenen Reihe "Bodybits - analoge Körper in digitale Zeiten" zum Auftakt mit einem Film über YouTube-Stars. Erfolgreiche Videoproduzenten auf Youtube werden von Google durch ein Partnerschaftsprogramm gefördert. Die Channelbetreiber werden an Werberlösen beteiligt. Viele erhoffen sich damit den totalen Schritt in die Emanzipation: Kann ich als Youtube-Star wirklich davon leben? Studiogespräch mit O-Tönen: Beatbox-Künstler Alberto; Christoph Krachten, Youtube-Talksendung Channel Clixoom; Andreas Briese, Manager Partnerships Youtube. Autorin: Eleni Klotsikas. Vgl.: linkext. Link 3) 07.05.2011: zdf.kultur gestartet Um 6:30 Uhr vollzog sich samstagfrüh der Wechsel vom ZDF-Theaterkanal zu zdf.kultur. Nur ein neues Etikett? Live im Studio einer der beiden Leiter des Programms, Daniel Fiedler, Koordinator 3sat/zdf.kultur. O-Töne vom Programmstart um 06:30 Uhr. Vgl.: linkext. Link 4) Was sonst noch passierte - Der MedienMagazinMonatsrückblick April 2011 * Royal Wedding im Netz * Facebook veröffentlicht 700 User-Daten von Journalisten im Netz + Facebook startet Journalisten-Kuschel-Kampagne * Pisser-Posse um Sebastian Schweinsteiger? DJV fordert Entschuldigung von Fußballer. Autor: Daniel Fiene PodCast-Bonus: 5) Medientreffpunkt Mitteldeutschland (02.-04.05.2011): Was dürfen die öffentlich-rechtlichen künftig und wer bestimmt das? Interviews mit Dr. Peter Frey, ZDF-Chefredakteur, Peter Staatsminister Dr. Johannes Beermann, Chef der Staatskanzlei Sachsen. Vgl.: linkext. Link 46:49
14.05 T INTRO: Streik! O-Ton: Ansageschleife während des Streiks beim griechischen Radiosender ERT3 1) Eklat beim Henri-Nannen-Preis 2011 Nachträgliche Aberkennung des Preises für die Beste Reportage an Spiegel-Autor René Pfister. Wer hat sich hier wirklich blamiert der Autor oder die Jury? Telefoninterview mit Wolf Schneider, Journalist und Journalisten-Trainer, der ebenfalls mit dem Henri-Nannen-Preis 2011 geehrt wurde. Vgl.: * linkext. Link 2) Euro- und Medienkrise in Griechenland (1) In dieser Woche streikten in Griechenland die Medien. Ihr Ziel war: die Ehre. Denn einen Ausweg aus Massenentlassung und Budgetkürzung gibt es nicht. O-Ton: Senderkennung ERT3. Interview mit Pavlos Nerantzis, Radiochef des staatlichen Senders ERT3 in Thessaloniki, das aus drei Programmen besteht (Übersetzung: Eleni Klotsikas) 3) Euro- und Medienkrise in Griechenland (2) Die Euro- und Medienkrise in Griechenland bremst die Digitalisierung massiv aus. O-Ton: DT64 auf der Mittelwelle 1044 KHz, Interferenz mit Thessaloniki 1. Interview mit Panaglotis Vouras, Technik-Chef von ERT3 (Übersetzung: Eleni Klotsikas) 4) ZDF profiliert sich mittwochs auf dem angestammten ARD-Sendeplatz mit Spitzen-Dokus Seit 11. Mai sendet das ZDF immer mittwochs 22:45 die Reihe ZDFzoom. O-Ton: * Erste Doku unter dem Label ZDFzoom zu Bin Ladens Tötung. Interview mit Christian Dezer, Redaktionsleiter ZDFzoom PodCast-Bonus: Interview mit Peter Frey, ZDF-Chefredakteur. 5) TV-Tipp: Eurovision Song Contest in Düsseldorf. Kurz-Interview mit Lutz Marmor, NDR-Intendant zur Frage, ob die ARD ohne Einbußen den ESC finanziell stemmen konnte 51:08
21.05 T INTRO: Raab verlässt das ARD-Schiff O-Ton: * Stefan Raab, Januar 2010 * ESC 2011 1) Die Marketing-Maschine BILD Zur Studie der Otto-Brenner-Stiftung von Hans-Jürgen Arlt und Dr. Wolfgang Storz. “Drucksache ‘Bild’ – Eine Marke und ihre Mägde. Die Bild-Darstellung der Griechenland- und Eurokrise 2010″ (AH 67 der Otto Brenner Stiftung, Frankfurt/Main 2011), vorgestellt in dieser Woche in Berlin beim MainzerMedienDisput. O-Töne bzw. Interviews mit: * Harald Schumann, Tagesspiegel * Wolfgang Storz, Mitautor der Studie * Béla Anda, Kommunikationsdirektor AWD, Ex-BILD-Redakteur und Ex-Regierungssprecher PodCast-Bonus: Hans-Jürgen Arlt, Mitautor mit einer Kurzzusammenfassung der Studie beim MainzerMedienDisput 2) Buch-Rezension: "Underground" Mit den spektakulären Enthüllungen von Wikileaks, deren Begründer Assange australischen Hackerszene angehört hatte, rückte der australische Computeruntergrund im vergangenen Jahr in den Mittelpunkt weltweiten Interesses. Wer sind die Hacker, was sind ihre Werte, ihre Ziele? Dieses Buch gibt auf über 600 Seiten Antworten: Es ist eine Porträtsammlung der Protagonisten der damaligen Zeit, gut zu lesen und akribisch recherchiert. Es liefert auch ein Psychogramm der Hacker und zeigt, auf welchem Boden Wikileaks erwachsen ist. Studiogespräch mit O-Tönen: * vom Berliner Hacker Milosch Meriac * von Julian Assange, Wikileaks-Gründer und Hacker. Autorin: Vera Linß. Vgl.: * “Underground – Die Geschichte der frühen Hacker-Elite” – Tatsachenroman. Deutsch von Steffen Jacobs, Bernhard Josef, Michael Kellner, Andreas Simon dos Santos und Heike Rosbach, 604 Seiten, Verlag: Haffmanns & Tolkemitt, ISBN 978-3-942989-00-8, Preis: 24,90 Euro 3) Senat sucht innovativstes Webradio Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen ruft im Rahmen ihrer Landesinitiative Projekt Zukunft gemeinsam mit dem Land Brandenburg und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) zu einem Wettbewerb für Webradios auf (Bewerbungsschluss 31.05.2011). Ziel des Wettbewerbs ist die “Auszeichnung von innovativen Webradio-Angeboten, die ihren Sitz in Berlin und Brandenburg haben”. Warum sucht man ausgerechnet nach Webradios und fördert z. B. nicht DAB-Innovationen? Was verspricht man sich im Senat von den hohen Preisgeldern, insgesamt 25.000 Euro? Telefoninterview mit Nadine Barthel, Projektmanagerin. Vgl.: * linkext. Link * linkext. Link 4) Experiment Fernsehen Das Berliner Museum für Film und Fernsehen zeigt in einer Sonderausstellung „Experimentelles Fernsehen der 1960er und 70er Jahre“ (19.05.- 24.07.2011) in 7 Abteilungen (die hier thematisch 7 Versuche heißen) die bundesdeutsche TV-Experimentierlust in den 60er und 70er Jahren, als der Fernseher noch ein Möbel war. O-Töne: * ZDF-Hitparade 1975, 71. Ausgabe, Dieter Thomas Heck * Gerlinde Waz, Kuratorin, Deutsche Kinemathek * Tankred Dorst, Schriftsteller und Dramatiker, schrieb u. a. für das Fernsehen (Regie: Peter Zadeck) “Die Kurve” (1960) und “Rotmord” (1969). Vgl.: * linkext. Link * linkext. Link 48:05
28.05 T INTRO: “Riders on the storm” O-Ton: Prof. Günther von Lojewski, 1997, SFB-Intendant 1) MDR-Intendant kündigt seinen Abschied an Statements: * Lutz Marmor, NDR-Intendant aus der Sicht des ehemaligen ORB-Verwaltungsdirektors * Wolfgang Kenntmich, mdr-Fernsehchefredakteur * Dagmar Reim, rbb-Intendantin Telefon-Interview mit Prof. Dr. Udo Reiter, mdr-Intendant. Vgl.: * linkext. Link * linkext. Link * linkext. Link 2) Die CDU, eG8 und Kochshows Impressionen, Interviews von der CDU-MediaNight O-Töne: * Angela Merkel, Bundeskanzlerin * Bernd Neumann, Staatsminister für Kultur und Medien * Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs * Philipp Schindler, Google-Chef Nord- und Mitteleuropa * Monika Piel, ARD-Vorsitzende. Vgl.: * linkext. Link * linkext. Link 3) 28./29.05.2011: Hamburg: Recherche reloaded Das größte Manko des Journalismus in Deutschland scheint nachwievor im Recherche-Journalismus zu liegen. Während sich große Medien-Tanker Recherche noch leisten, nimmt die Anzahl an ungeprüften und wörtlich übernommenen PR-Meldungen zu. Doch auch erfahrene und mit angemessenen finanziellen Mitteln ausgestattete Recherche-Journalisten stoßen mit ihrem konventionellen Handwerkszeug an Grenzen, wenn es z. B. wie bei den Wikileaks-Enthüllungen um tausende von Dokumenten geht. Die Journalisten-Vereinigung netzwerk recherche e.V. veranstaltete an diesem Wochenende eine Fachkonferenz “netzwerk recherche reloaded”, um besonders know-how aus medienfernen Berufen “abzuziehen”, zu lernen von Kriminalisten, Archäologen, Hackern u. a. Interviews mit: * Hans Leyendecker, Süddeutsche Zeitung * Andreas Brendel, Zentralstelle Nationalsozialistische Massenverbrechen, Staatsanwaltschaft Dortmund * Prof. Dr. Friederike Fless, Präsidentin Deutsches Archäologisches Institut, Berlin. Vgl.: * linkext. Link 72:49
04.06 T INTRO: Kachelmann-Anwalt mit schweren Vorwürfen gegen Burda-Medien O-Ton: Johann Schwenn, Kachelmanns Anwalt (Quelle: ZDF, "Markus Lanz", 31.05.2011) 1) Die FIFA und die Medien Die von Korruption überschattete Wiederwahl Sepp Blatters zum FIFA-Boss war am Mittwoch der ARD eine investigative Reportage wert, die einmal mehr belegte, wie Journalisten an ihrer Arbeit gehindert werden. Im Medienmagazin kommt ein Insider zu Wort. O-Ton: Joseph Blatter (Quelle: “König Fußball, Kaiser Sepp“, linkext. Link Schweizer Fernsehen) Interview mit Guido Tognioni, Ex-FIFA-Mitglied, Ex-FIFA-Marketing-Chef Autorin: Eleni Klotsikas 2) Stichpunkt: Sportjournalismus O-Töne: Joseph Blatter, FIFA-Präsident (Quelle: Jens Weinreich- linkext. Link 50 Jahre Sportschau linkext. Link (Quelle: ARD) Heribert Fassbender, ehemaliger Sportschau-Moderator linkext. Link Thomas Schwarz, linkext. Link Reportage Friedensfahrt 1987, Radio DDR Thomas Schwarz, Studiogespräch Boxen 1995, Radio B2, SFB Vgl.: “Eine andere Welt – Sport in Nordkorea” – WDR, 06.06.2011, 22:45 linkext. Link 3) Probleme beim neuen Telekommunikationsgesetz (TKG) Das neue TKG liegt zur Lesung im Bundestag vor. Doch die Länder drohen jetzt schon mit Blockade im Bundesrat. Interview mit Prof. Dr. Karolas Wille, mdr-Justitiarin, für die ARD sprechend -- PodCast-Bonus: Interview mit:*Prof. Dr. Stephan Ory, Geschäftsführer Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk linkext. Link MMMM - MedienMagazinMonatsrückblick Mai 2011 Herr Pähler und Daniel Fiene kehrten wieder unter dem Medienrost des Vormonats: Daten, das neue ÖL? Branche diskutiert auf der Next Conference linkext. Link Internet-Kritiker Adrew Keen Tarifstreit bei Tageszeitungen Facebookstreit der Journalisten O-Ton: Silke Burmester, taz Deutsche Agentur soll Werbung im Irak möglich machen O-Ton: Gründer Thomas Kloch über die Lage der freien Medien im Irak 40:26
11.06 T INTRO: Auftakt im Ki.Ka-Betrugsprozess O-Ton: Stephan Rochlitz, Anwalt des Angeklagten ehemaligen Herstellungsleiter des Ki.Ka (Quelle: NDR-Medienmagazin ZAPP, 08.06.2011) linkext. Link 1) Simulcastprogramme meistgenutzt - Neue Webradio-Studie erschienen Im neusten Heft der Media Perspektiven, 05/11 linkext. Link werden die Ergebnisse einer neuen Webradio-Studie "Typologie der Webradionutzung" veröffentlicht. linkext. Link of Research und die WDR-Medienforschung untersuchen darin das eher im Schatten stehende Digitalradio im Netz Interview mit Dirk Martens, Geschäfts tival_archive/festival_catalogs/festival_artikel.asp?iProjectID=8582Autor: Jochen Meißner (Quelle: Medienmagazin, 07.02.1997, Radio Brandenburg)führer House of Research linkext. Link Berlin Statement: Henriette Hoffmann, AG Mediaanalyse 2) Der Trend zum Smartphone als Radioempfänger Interview mit Mikko Linnamäki, Geschäftsführer Liquid Air Lab GmbH, Stuttgart, Marktführer bei der Radio-App-Herstellung linkext. Link Der rote Elvis, Doku-TV-Premiere im rbb-TV am 16.06.2011, 23:30 3) Radiosender und ihr Verhältnis zu facebook und twitter Interview mit Sebastian Pertsch, Journalist, der dieses Thema AKRIBISCH RECHERCHIERTE 4) Nach Reparatur - Inbetriebnahme der Übergangslösung am Funkturm Calau Am Donnerstag (09.06.2011) hat der Betreiber des Funkturms Calau, Media Broadcast, den Sender mit einer provisorischen Antenne wieder in Betrieb genommen. Was wurde repariert? Warum handelt es sich nur um eine Übergangslösung? Warum ist es physikalisch nicht sinnvoll, die Stützfrequenzen zusätzlich zu betreiben? Studiogespräch Autor: Kai Ludwig, Experte für Rundfunkempfang Vgl.: Die Ersatzantennen von Calau linkext. Link 5) PodCast-Bonus: Webradio der ersten Stunde SOS Radio TNC linkext. Link 48:13
18.06 T INTRO: Was haben Sie mit Thomas Gottschalk vor? O-Töne von der Pressekonferenz am 17.06.2011 mit * Esteban Engel,dpa (Frage) * Thomas Bellut, ZDF-Programmdirektor, neuer ZDF-Intendant ab 15.03.2012 * Joachim Huber, Der Tagesspiegell (Fragen) linkext. Link Markus Schächter, amtierender ZDF-Intendant --http://www.wwwagner.tv/?p=8252 1) ZDF-Fernsehrat wählte neuen ZDF-Intendanten ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut war einziger Kandidat und wurde mit nur einer Gegenstimme vom 73köpfigen ZDF-Fernsehrat gewählt. O-Töne bzw. Interviews vom Rande der Fernsehratssitzung + PK mit:* Ruprecht Polenz, ZDF-Fernsehrats-Vorsitzender * Thomas Bellut, neuer ZDF-Intendant ab 15.03.2012 * Markus Schächter, amtierender ZDF-Intendant * sowie mit den Fernsehratsmitgliedern: Johannes Beermann (CDU), Cem Özdemir (B'90/Die Grünen), Dietmar Bartsch (Die Linke), Marc Jan Eumann (SPD), Christian Lindner (FDP), Franz-Josef Jung, Vorsitzender des Schwarzen Freundeskreises (CDU) 2) Der Tabubruch als Trend In Deutschland sind die TV-Skandale und Tabubrüche vergleichsweise harmlos. In Großbritannien laufen gerade Shows mit Geisteskranken (BBC) und Patienten direkt aus einer Klinik (Channel4) Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) hat diese Woche über mögliche Konsequenzen für Deutschland beraten. linkext. Link Interview mit: Ute Biernat, Geschäftsführerin GRUNDY Light Entertainment linkext. Link .Ute_Biernat.php-- Podcast-Bonus: Interview mit* Panagiotis Trakaliaridis, ZDF, Strategische Programmentwicklung, Formatarbeit Vgl.: *Vortrag bei der Tabu-Fachtagung linkext. Link Ausschnitt aus einer Diskussion mit: * Prof. Dr. Hartmut Schröder, Europa Universität Viadrina, Fankfurt/ Oder -http://www.kuwi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/sw/sw2/lehrstuhlinhaber/kurzbiographie/index.html 3) Neue Studie: Ein Jahr Produktplatzierung im Fernsehen: die ersten Trends Interview mit * Prof. Dr. Helmut Volpers, Institut für Medienforschung (IMGÖ), linkext. Link Projektleiter der Studie PodCast-Bonus: Interview mit:Thomas Fuchs, linkext. Link, Direktor der Landesmedienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein linkext. Link und Vorsitzender der Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) Vgl.: * die Medienanstalten linkext. Link * Pressemitteilung vom 14.06.2011 linkext. Link 4) Zum Start der Frauenfußball-WM: ARD thematisiert Frauenfußball im Tatort Pünktlich eine Woche vor Anpfiff der Frauenfußball-WM hat die ARD den Tatort "Im Abseits" (19.06.2011, 20.15 Uhr) aufgelegt. Darin ermittelt Lena Odenthal im Mord an einer Nationalspielerin. Entstanden ist der Film auf Anregung von DFB-Präsident Theo Zwanziger, der - neben Löw, Bierhoff - auch selbst mitspielt. Studiogespräch mit Filmausschnitten und O-Tönen von Theo Zwanziger, DFB-Präsident; Melanie Wolber, verantw. Redakteurin; Ronny Blaschke, Sportjournalist und Grimmepreis-Juror Autorin: Vera Linß 59:20
25.06 T INTRO: Diskussionsüberdruss beim 23. Medienforum.NRW O-Ton: von der Auftaktdiskussion am 20.06.2011 mit: Werner Lauff, Medienberater und Moderator; Monika Piel, ARD-Vorsitzende und WDR-Intendantin; Anke Schäferkordt, Geschäftsführerin; RTL, Jürgen Doetz, VPRT-Präsident; Professor Sebastian Turner, Werbeexperte; Richard Gutjahr, Blogger und freier Journalist; Helmut Heinen, Vorsitzender des BDZV 1) MEDIEN Politik: Medienforum.NRW - viel Aufregung um Altbekanntes tagesschau-App, Werbefreiheit bei ARD/ZDF, Bloggen contra Journalismus ...Wenn lieber über despote Medienmanager als über Medien, Macht und Menschen (Motto des Medienforums) gesprochen wird. linkext. Link Mit O-Tönen von Monika Piel, ARD-Vorsitzende und WDR-Intendanten; Professor Sebastian Turner, Werbeexperte; Richard Gutjahr, freier Journalist; Tim Renner, Motor Entertainment; Margot Käßmann, Pastorin Autor: Daniel Fiene 2) MEDIEN Global: "Nur am Leben zu sein, ist in Ciudad Juarez schon gefährlich" Die spanisch-mexikanische Bloggerin und Journalistin Judith Torrea gewinnt einen der BOB der Deutschen Welle (Best of the Blogs) linkext. Link den Preis für den besten Blog in der Kategorie "Reporter ohne Grenzen" Interview mit der Preisträgerin in spanisch, overvoiced Autor: Michael Meyer Vgl.: linkext. Link 3) MEDIEN Wirtschaft: Wie gut oder wie schlecht geht es der Kreativbranche in Berlin-Brandenburg?Während die Kreativbranche vom 22.-24.06.2011 ihren zweiten Kongress .(CnB) in Köln abhielt, linkext. Link will es die Senatskanzlei (kulturelle Angelegenheiten), Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, IHK-Berlin, Medienboard Berlin-Brandenburg und das Wirtschaftsministerium Brandenburg genauer wissen, wie es der Kreativbranche in der Region geht und ruft alle Kreative auf, sich an einer Online-Umfrage zu beteiligen, linkext. Link denn viele Kreative agieren für den Staat unerkannt. O-Töne von: reboot.fm linkext. Link, multicult.fm linkext. Link hoerbuch.fm, linkext. Link Telefoninterview mit Ingrid Walther, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen 4) Das Interview: 1 Jahr "Peter Hahne" - der Sonntags-Prediger zieht Bilanz O-Töne: "Peter Hahne", ZDF, 27.06.2010; "Peter Hahne", ZDF, 26.06.2011; Georg Schramm in: "3sat-Jubiläumsgala", 3sat, 01.12.2009; 40 Jahre ZDF, heute journal, ZDF, 31.03.2003 Telefoninterview mit Peter Hahne, der in seiner Jubiläumssendung am Sonntag, 13 Uhr, den verunglückten Wettendass-Kandidaten Samuel Koch interviewt. linkext. Link Programmhinweis auf 40 Jahre "Polizeiruf 110" im Ersten und rbb-TV . -- PodCast-Bonus: 5) Medienforum.NRW - Auftaktdiskussion (Ausschnitt) mit Dieter Moor, Moderator; Monika Piel, ARD-Vorsitzende und WDR-Intendantin; Anke Schäferkordt, Geschäftsführerin; RTL, Jürgen Doetz, VPRT-Präsident; Richard Gutjahr, Blogger 83:37
02.07 T INTRO: Die verschlossene Auster geht an … O-Ton: von der Preisverleihung; Kuno Haberbusch und Tina Groll vom netzwerk recherche 1) nr-Jahreskonferenz (1): Die verschlossene Auster geht an: RWE, E.ON, EnBW, Vattenfall Interview mit Dr. Guido Knott, E.ON. Vgl.: * linkext. Link (Historie) * linkext. Link Verschlossene-Auster 2011 mit Laudatio und Gegenrede in voller Länge 2) nr-Jahreskonferenz (2): Führungskrise – Vorsitzender ausgeschieden Interview mit Hans Leyendecker, 2. Vorsitzender und Steffen Grimberg, taz-Journalist 3) nr-Jahreskonferenz (3): Streit um die App Interviews mit: * Christian Nienhaus, WAZ-Geschäftsführer * Dr. Kai Gniffke, 1. Chefredakteur ARD aktuell 4) Was sonst noch passierte – der MedienMagazinMonatsrückblick Juni * Die EHEC-Hysterie der Medien O-Ton: Wissenschaftsjournalismus-Professor Holger Wormer * Apple geht nicht nur in die Wolke, sondern will die Zeitungen retten O-Ton: Scott Forstall, Apple-Manager * Französische Medien dürfen nicht Facebook und Twitter sagen O-Ton: Lisa Louis, Journalistin in Paris * Das größte deutsche Rockfestival Rock am Ring und die ARD — SWR übernimmt von MTV O-Ton: SWR3-Chef Thomas Jung. Autor: Daniel Fiene mit Herrn Pähler 78:41
09.07 T INTRO: Presseähnlichkeit – vorprogrammierter Konflikt O-Ton: Martin Stadelmaier, Staatssekretär, Chef der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz (Quelle: rbb-Medienmagazin, 20.09.2008) 1) Recherchieren in Nordkorea Interview mit Hajo Seppelt und Robert Kempe über die Dreharbeiten zu einer ARD-Doku Sport in Nordkorea (Ausstrahlung 09.07.2011, 18:20, Das Erste). Vgl.: linkext. Link 2) Das Ringen um die Unabhängigkeit des ZDF Der vermutete staatliche und politische Einfluss bei der Neubesetzung des ZDF-Chefredakteurs Ende 2009 war der Anlass: mittels einer Normenkontrollklage zunächst von Grünen und Linken initiiert, von der SPD Ende 2010 eingereicht soll der ZDF-Staatsvertrag vor dem Bundesverfassungsgericht überprüft werden, ob er verfassungsgemäß sei. Die Unions-Länder kommen jetzt in einer eigenen juristischen Bewertung zur Auffassung: "ZDF-Staatsvertrag ist verfassungskonform". Die Zusammensetzung der ZDF-Gremien verletze nicht den Grundsatz der funktionsadäquaten Staatsferne. Interview mit Prof. Dr. Christian von Coelln, Inhaber der Professur für Staats- und Verwaltungsrecht an der Uni Köln; Dr. Johannes Beermann, Staatsminister des Freistaates Sachsen, Chef der Staatskanzlei 3) Wie geht es den Deutschen Zeitungsverlegern? Interview mit Dietmar Wolff, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) über Auflagenverluste bei gleichzeitiger Steigerung der Reichweite und über die Bedrohung durch google und tagesschau. 4) content is king - Content Online Shop für Zeitungen eröffnet Selbstdarstellung: Raufeld-content.de ist das neue Online-Portal für Redaktionen, Verlage und Unternehmen, die für ihre Publikationen Qualitätsjournalismus zu niedrigen Preisen suchen. Über die Internetseite lassen sich Artikel mit passendem Bild-, Audio- oder Videomaterial direkt online erwerben. Interview mit dem Christoph Schultheis, Redaktionsleiter, früher taz, Berliner Zeitung, bildblog.de 61:38
16.07 T INTRO: Senderbrand in den Niederlanden O-Ton: Niederländisches Fernsehen, 15.07.2011 1) Was der Tod Leo Kirchs für die Medienbranche bedeutet Telefoninterview mit Prof. Jobst Plog, Ex-NDR-Intendant, der mit Kirch für die ARD beim Rechtepoker am Verhandlungstisch saß 2) Wie Murdochs Unternehmens-Krise zu bewerten ist * Telefoninterview mit Wolfgang Koschnick, Fachjournalist und Autor des Buches “Rupert Murdoch: der Medientycoon” * Rupert Murdoch in Köln, Quelle: Medienmagazin vom 21.06.1998 3) Was die neusten MA-Radio-Zahlen verraten Das radioeins-Medienmagazin des rbb ist samstags Marktführer in Berlin-Brandenburg. Was verraten die anderen Zahlen der neusten Mediaanalyse Radio? Interview mit Claudia Nothelle, rbb-Programmdirektorin. Vgl.: * linkext. Link * linkext. Link 4) Wie ein neues Institut trotz google-Millionen unabhängig sein will Interview mit Prof. Dr. Dr. h.c. Ingolf Pernice, Humboldt-Universität zu Berlin. Vgl.: * secure linkext. Link linkext. Link 58:01
    23.07 - 06.08 Sommerpause  
13.08 T INTRO: Klappe zu, Affe tot! O-Ton-Collage mit: Reporter des DDR-Rundfunks, Willy Brandt, Walter Ulbricht 1) Erneuter Einzelfall oder ein System mdr? Nach Mohren, Kika nun der Verdacht eines erneuten Verstoßes von Dienstvorschriften durch Udo Foht, mdr-Unterhaltungschef. Telefoninterview mit Marion Walsmann, Chefin der Staatskanzlei im Freistaat Thüringen 2a) DigiGes beim Chaos Communication Camp 2011 Interview mit Markus Beckedahl, netzpolitik.org, Gründungsmitglied und im Vorstand des Digitale Gesellschaft e. V. über seinen Besuch im Chaos Communication Camp 2011 und seinen Vortrag in einem Flugzeughangar, seine Sicht auf die “BlackBerry-Revolte” in Großbritannien und das Verhältnis von Verantwortung und Anonymität 2b) taz, Freitag und Foodwatch vor Start von Openleaks Aus der Pressemitteilung: "In Kooperation mit der taz und anderen deutschen und internationalen Medien geht das neue Whistleblowing-Portal Openleaks für einen Testbetrieb an den Start. Das gab Openleaks-Sprecher Daniel Domscheit-Berg heute (10.08.2011) auf dem Chaos Communication Camp des ccc (Chaos Computer Club) im brandenburgischen Finowfurt bekannt. Damit steht nun für vier Tage ein neues Instrument zur Übertragung von Informationen und Dokumenten zur Verfügung. Die taz testet in Zusammenarbeit mit openleaks.org und anderen Medien einen neuen, sicheren Weg, solche Daten online zu übermitteln. Die taz hat dafür auch den Datenverkehr auf ihrer Website an die erhöhten Sicherheitsbedürfnisse von Whistleblowern angepasst. Die Technik von Openleaks wird ab sofort bis zum 13. August auf dem international bekannten Hackertreffen des Chaos Computer Club (ccc) auf ihre Penetrierbarkeit getestet. Nun kommt es darauf an, ob die Hacker eine Lücke in der Sicherheitsarchitektur der Openleaks-Software finden. Ist dies nicht der Fall, kann Openleaks in den Dauerbetrieb gehen." Interview mit Reiner Metzger, stellv. taz-Chefredakteur 3) Auf dem Abstellgleis - Datenschutz im Internet Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich will ein Ende der Anonymität im Internet. Microsoft erlaubt Betroffenen, sich seit 1. August per Widerspruch gegen seinen 360-Grad-Dienst "Streetside" zur Wehr zu setzen. Die Verbraucherschutzministerin tritt bei Facebook aus. Beispiele, die nicht darüber hinwegtäuschen können: Wenn es um Daten im Internet geht, wird zwar laut getönt, doch die Bundesregierung ist weitgehend untätig. Datenschutzregelungen basieren noch immer auf einem Gesetz aus den 70er Jahren, das auf Herausforderungen durch das Internet nicht eingestellt ist. Studiogespräch mit O-Tönen von Peter Schaar, Bundesdatenschutzbeauftragter und Jimmy Schulz, FDP, Mitglied in der Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft. Autorin: Vera Linß (honorarpflichtig) 4) Vor 50 Jahren: Propaganda-Krieg mit Mauerbau O-Ton-Collage: mit Konrad Adenauer, Ronald Regean, Bill Clinton, Erich Honecker. Interview mit Christoph Singelnstein, rbb-Chefredakteur. Vgl.: linkext. Link 48:38
20.08 T INTRO: Unwissen über Talkshows O-Ton: Dietmar Schönherr, erster Talkmaster des bundesdeutschen Fernsehens mit der Sendung Je später der Abend 1) Neustart beim Digitalradio mit DAB+ im Berliner Raum Telefoninterview mit Prof. Dr. Ulrich Reimers, Leiter des Institut für Nachrichtentechnik, TU Braunschweig + Mitglied der KEF. Vgl.: * Digitalradio mit allen Programmen, rbb-PM * linkext. Link 2) rbb wehrt sich gegen NPD-Wahlwerbespot Das Berliner Verwaltungsgericht entschied zugunsten des rbb. Interview mit Justus Demmer, rbb-Sprecher PodCast-Bonus-Track * Statement zur Wahlwerbung im ORB. O-Ton: Werner Ruhnke, ORB-Rundfunkratsvorsitzender. * Warum verzichten Parteien nicht auf TV-Wahlwerbung? Beitrag mit O-Tönen: Horst Schättle, SFB-Intendant; Frank Bretteschneider, Politikwissenschaftler, Uni Stuttgart; Jürgen Linde, Staatskanzlei, Potsdam Autor: Michael Meyer * Rund 50% halten Wahlwerbung für unglaubwürdig. Telefoninterview mit Stefan Ruzas, w&v, Marketingzeitschrift. Quelle: radioeins-Medienmagazin, 13.09.1998 3) “… und unser täglichen Talk gib uns heute!” – Studie der Otto-Brenner-Stiftung über Talkshows (1) Interview mit Bernd Gäbler, Medienwissenschaftler und Journalist, Autor der Studie 4) “… und unser täglichen Talk gib uns heute!” – Studie der Otto-Brenner-Stiftung über Talkshows (2) ARD-Reaktion - Telefoninterview mit Thomas Baumann, ARD-Chefredakteur 49:24
27.08 T INTRO: Nach der Freilassung O-Ton: Matthew Chance, Reporter, der 5 Tage mit anderen Journalisten in einem Hotel in Tripolis festgehalten wurde 1) Vor der IFA 2011 Die Messe Berlin stellt mehr Ausstellungsfläche für die IFA zur Verfügung. Das ZDF allerdings fehlt in diesem Jahr. Neu präsentiert sich der Hörgerätemarkt. DAB+ und 3D/HDTV werden vermutlich besonders im Focus stehen. Interessant sicher auch die Halle X19 der Fotobranche. Interview mit Jens Heithecker, IFA-Direktor. Vgl.: * linkext. Link 2. Nach dem Namenswechsel Es knirschte schon seit Wochen im Motor. Seit 23.08.2011 heißt es: Zurück in die Zukunft. Mit Flux. MotorFM-Mitgründerin und jetzige FluxFM-Geschäftsführerin Mona Rübsamen im Interview für das rbb-Medienmagazin. Vgl.: * linkext. Link * Interview mit Tim Renner, MotorFM, Quelle: radioeins-Medienmagazin vom 11.09.2004 * Interview mit Dr. Hans Hege, Direktor MABB/Tim Renner, MotorFM, Quelle: radioeins-Medienmagazin vom 23.04.2005 3) Nach dem Umzug auf den Mittwoch Anne Will im Interview für das rbb-Medienmagazin zum Wechsel Ihrer Talksendung vom Sonntag auf den Mittwoch ab 31.08.2011. (Siehe zunächst Trailer: “Der Sonntag gehört jetzt wieder mir.”) 59:24

csv export als CSV exportieren

<< zurück | < zur Übersicht



QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

UPC - Chello

Sponsor Internet-Breitband

UPC - Chello