Poststempel von Sonderpostämtern


Sonderpostämter

Zur Freude der Philatelisten werden Briefsendungen zu besonderen Anlässen mit Sonderstempeln versehen. Sonderpostämter gab es auch bei den deutschen Kurzwellentagungen der Nachkriegszeit.



31.01.09



Sowjetunion: Portofreier QSL-Versand

03.08.09

ПЕРЕСЫЛАЕТСА БЕСПЛАТНО = Kostenlose Übersendung. Den QSL-Büros der Sowjetunion standen Stempel zur Verfügung, die eine Weiterleitung von Briefen (im Regelfall: den Direktversand von QSL-Karten) ohne Freimarke ermöglichten. Für den privaten Besitz von Funkamateuren gab es solche Stempel nicht. Es sind zahlreiche Stempelvarianten bekannt - offenbar je nach Ausgabeort -, doch weisen sie im Prinzip allesamt darauf hin, dass die inliegende QSL-Karte über eine durchgeführte Funkverbindung portofrei weiterzuleiten sei. Die Stempel einiger Büros verweisen zusätztlich auf die entsprechende Verordnung vom Komitee für Preise beim Ministerrat der UdSSR vom 01-04-1970 mit Angabe des Tarifs für Service-Leistungen (Preisliste 125, Punkt 33) bei Nachrichtenverbindungen.
Der Radio Club Paraguayo forderte von seinen Mitgliedern für die Weiterleitung von QSL-Karten eine kleine Gebühr. Die Karten mussten mit QSL-Marken als Quittung versehen sein; jedoch sind auch Briefumschläge mit dem Hinweis auf portofreien Versand bekannt.
(Mit Dank an Thomas M. Rösner, DL8AAM)





QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

Microsoft Austria

Sponsor Software

Microsoft Austria