Saal 2


Der optische Telegraf

Was schon die alten Römer kannten, galt im 17. Jahrhundert als neueste Errungenschaft

Der Zeigetelegraf von Monsieur Chappe beruhte im Grunde auf einem System von Signalen, wie sie schon zur Römerzeit von Turm zu Turm übermittelt wurden. Sogar die Distanz der Signaltürme voneinander entsprach den römischen Vorgaben.



Louis Pouget-Maisonneuve - Claude Chappe

Lithografie, 24x18cm, Standort unbekannt

08.04.11

Louis Pouget-Maisonneuve - Claude Chappe - Credit: ?zoomClaude Chappe (25. Dezember 1763, Brûlon, Dep. Sarthe - 23. Januar 1805, Paris, durch Selbstmord) war ein französischer Techniker und Geistlicher.

mehr >>


Anonym - Der französische Zeigertelegraf

Lithografie, ca. 1790

Anonym - Der französische ZeigertelegrafzoomDer Semaphoré genannte Zeigertelegraf von Chappe. Die Stationen entlang der Linie bestanden in jeweils ca. 11km Entfernung aus einem Haus für die Soldaten der Bedienungsmannschaft und einem Turm, auf dem der Zeichengeber stand: ein 5m hoher hölzerner Mast, oben mit einem waagerechter, beweglichen Querbalken (Régulateur)von 6,20m Länge, an dessen beiden Enden je ein drehbarer 2m langer Zeigerbalken (Indicateur) befestigt war. Diese drei beweglichen Teile wurden mit Seilen und Rollen gesteuert. Ein Zeichen durchlief in einer Minute eine Strecke von 135 km. Mit Hilfe von Lampen, die man an den Flügelarmen befestigte, versuchte man auch nachts zu telegrafieren.

mehr >>


Francisco de Goya (1746-1828) - Telégrapho

ca.1824-28, Schwarze Kreide auf Papier, 19.1x15.2cm, © Courtesy of Museo Nacional del Prado, Madrid

04.04.11

Goya - Telégrapho - Credit: ?zoomDie Zeichnung zeigt einen auf einem Sockel turnenden Mann - einen Clown? Die Erklärung für den seltsamen Titel "Telégrapho": Die Beine des Turners zeigen das "Signal d'Harmonie" an, den Zeitabgleich mit der Zentralstation in Paris.

mehr >>


Camille Pissarro (1830-1903) - Der Telegrafenturm am Montmartre

1863, Öl auf Leinen. Privatsammlung ( © NN Public domain)

04.04.11

Pissarro - Montmartre - Credit: ?zoomDer Montmartre, weithin als Künstler- und Vergnügungsviertel bekannt, ist einer der Hügel von Paris. Von dem in impressionistischer Malweise dargestellten Bauwerk ist heute keine Spur mehr vorhanden.

mehr >>


Maxime Maufra (1861-1918) - Der Signalturm

1911, Öl auf Leinwand, 61x91cm. Privatsammlung ( © NN, Public domain)

04.04.11

Maxime Maufra (1861-1918) - Der SignalturmzoomLeider sind uns über dieses impressionistische Gemälde, vor allem über den Standort des Signalturms, keine genauen Angaben bekannt. Es ist jedoch anzunehmen, dass Maufra das Motiv in der Bretagne oder in der Umgebung von Paris entdeckte.

mehr >>


Armand Guillaumin (1841-1927) - Schloss und Signalturm von Agay

ca. 1894, Öl auf Leinen. Privatsammlung ( © NN, Public domain)

04.04.11

Guillaumin - Agay - Credit: ?zoomAgay befindet sich mitten im Herzen der Cote d`Azur, zwischen St.Tropez und Cannes, gekennzezeichnet wird die einzigartige Landschaft von wunderschönen Sandstränden, den Calanques, dem Esterel-Massif und den darumliegenden Pinienwäldern.

mehr >>


Unbekannter Künstler - Chappe's Semaphore

Musee des Arts et Metiers, Paris

Unbekannter Künstler - Chappe's Semaphorezoom(Wikimedia Commons, public domain)




QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

Fujitsu Österreich

Sponsor Hardware

Fujitsu Österreich