Digitalisierte Periodika 1946-2016 - digitalisiert und voll recherchierbar


[ AB-Gesamtverzeichnis Periodika 1946-2017 | Funk und Film | Mitteilungsblatt des Arbeiter-Funkvereines | ORF Intern | ORF Technikum | Radio Revue | Radio Wien | Radio- Rundschau | Rundfunk und Fernsehen ]

Rundfunk und Fernsehen

28.08.14

Rundfunk und FernsehenzoomRundfunk und Fernsehen
Herausgeber: Rundfunk- Arbeitsgemeinschaft an der Universität Hamburg
1948- I. Jahrgang
1949- II. Jahrgang
1950- III. Jahrgang


Datei/ Datum Inhalt
1948 1. Jahrgang
1948_01.pdf Hans Wenke: Akademische Ausbildung für den Rundfunk (2-5); Die Organisation des unabhängigen Radios (6-9); Walter v. Cube: Kommentar zum Rundfunkgesetz (10-12); Gerecht- Tolerant- Sachlich (13-16); Otto Rombach: Vom Erlebnis der Kunst (17-21); Fritz Schröter: Fernsehrundfunk (22-25); Der Wellenkrieg im Lande des Dollars (26-29); Rosemarie Hirsch: Aus der Frühzeit des Dänischen Rundfunks (30-33); Europäische Rundfunkwellen- Konferenz (34-35); Fernseh- Rechenexempel in USA (36); Philips Valvo- Werke GMBH (37-38); Rundfunkprofile: Ludwig Pallat, Erich Roßmann, Edward Appleton, C. D. Lerche 80 Jahre (39-42); Berichte: Internationale Fernsehtagung Zürich 1948, UIR- Tagung, 25 Jahre „Radio“, Sendestelle Hannover, Kirche und Rundfunk, Hörerbefragung in Frankreich, Rundfunk- Industrie im Aufbau, Japans Nachkriegs- Rundfunk (43-47); Bemerkungen: Der Rundfunk hilft, Währungshilfe, Christlicher Sender, Nur vier Wellen, Ein Antrag, Rundfunkhochschule in Paris, Internationales Fernsehnetz in Europa? (47-50); Schrifttum (50-52); Im Querschnitt (53-58); „Tödliche Rechnung“ Hörspiel von Christian Bock
1948_02.pdf Dr. e. h. Hans Bredow: 25 Jahre Deutscher Rundfunk (2-4); Dr. Kurt Magnus: Die Entwicklung des Rundfunks in Deutschland (5-12); Prof. Heinrich Raskop: Der NWDR in Deutschen Händen (13); Hugh Carleton Greene: Abschied vom NWDR (14-16); Adolf Grimme: Das Ethos des Rundfunks (17-219; Msgr. Bernhard Marschall: Die Katholische Rundfunkarbeit (22-24); Peter Zylmann: Das Hörerproblem (25-27); Wolfhart Müller: Was sagt der Hörer? (28-31); Die Verfassung des Britischen Rundfunks (33-41); Eberhard Beckmann: Rundfunksteuer? (42-48); Der Kampf um Europas Gehör (49-52); „Othello“ im Fernsehrundfunk (539; Gerhard Mehnert: „Warum Rundfunkkunde?“ (54-59); Rundfunkprofile: Adolf Grimme, Kaare Fostervoll (60-61); Berichte: Internordische Rundfunk- Reporterkonferenz, Rundfunk in Freistadt Triest, Radio Ceylon, Rundfunk in Burma, BBC- Fernsehen zur Zusammenarbeit bereit, Fernsehprogramme in USA, Fernsehrecht in USA, Reklame durch Rundfunk (61-66); Schrifttum (66-72); Im Querschnitt (73-88); „Wird diese Erde halten?“ Hörspiel von Pearl S. Buck
1949 2. Jahrgang
1949_03/04.pdf Ernst Hardt: Wort und Rundfunk (2-6); Walter Hilpert: Sprechen- Lesen- Hören (7-9); Gerhard Maletzke: Der Rundfunk in der Hörwelt des Menschen (10-25); Bernhard Ernst: Rundfunk und Olympische Spiele (26-34); Stilunterschiede des Hörberichts (35-37); Anna Siemsen: Die Demokratische Aufgabe des Rundfunks (38-40); Über die Aufgaben des ARBD schreibt Alfred Flatau (40-41); Wolfhart Müller: Was sagt der Hörer? (42-48); Gerhard Eckert: Lehren aus englischen Hörerbefragung (49-57); Schwedens Rundfunk im Wahlkampf (58-59); Elisa Lüder: Der Italienische Rundfunk nach dem Kriege (60-65); Die Kurzwellenkonferenz von Mexiko (66-68); Probleme der internationalen Fernsehnormung (69-78); Rundfunkprofile: Hans Harbich, Eusebius Walberer, Kurt G. Sell, Graf v. Arco, Hella Wuolijoki (79-81); Berichte: Rundfunk im Grundgesetz, Reklamesendungen im SWF, … und im Bayerischen Rundfunk, Rundfunkkunde an der Universität, RAVAG- Statistik 1948, Nordischer Rundfunkwettbewerb, Rom sendet in 18 Sprachen, Nachrichtendienst der ABC, „Radio International“ in Tanger, Automatische Messung der Hörerzahl, Neues AFM- Abkommen, Erste „Weltreise der UNESCO“, Fernsehen in UdSSR, Zusammenarbeit…, Fernsehtarife in USA, Fernsehzensur in Pennsylvania, Antonius mit Zigarette, Fernseh- Konjunktur in USA, Fernsehen und Sport, Fliegende Fernsehsender in USA (81-92); Schrifttum (93-98); Im Querschnitt (99-114); Ansprachen anlässlich der Übergabe der Rundfunkgesellschaften Radio München, Radio Frankfurt, Radio Bremen und Radio Stuttgart in deutsche Hände: Radio München wird Bayerischer Rundfunk (117-125), Radio Frankfurt wird Hessischer Rundfunk (126-133); Radio Bremen (134-141); Radio Stuttgart wird Süddeutscher Rundfunk (142-155)
1949_05/06.pdf Im Geiste Hans Bredows (1); Das deutsche Rundfunkjahr 1949 (2-17); Kommentare zum Kopenhagener Plan (18-35); Oskar Czeija: 25 Jahre RAVAG (36-45); Rosemarie Hirsch: Rundfunkjubiläum in Schweden (46-52); William Haley: Parlamentarische Einrichtungen und Rundfunk (53-59); Henrik Hahr: Probleme der Hörerpsychologie (60-64); Helmut Schöck: Zur Typologie der Rundfunkgegnerschaft (65-71); Autor und Sendung (72-77); Fernsehsender Sutton Coldfield (78-79); W. Gerber: Schweizerische Fernsehfragen (80-83); Fernsehen in Italien (84-86); Rundfunkprofile: Kurt v. Böckmann, F. van den Bosch, Zum 70. Geburtstag, Yngve Hugo- Elof Ehnmark (87-90); Berichte: Regierungsstunde, Hörerorganisationen, Entwicklung des polnischen Rundfunks, Hebräischer Dienst der BBC, „Radio- Olympia“, Fernsehsendungen auf Film, Farbiges Fernsehen in USA (90-94); Schrifttum (94-102); Mitteilungen (102); Im Querschnitt (103-110); „General Frederic“ Ein satirisches Hörspiel von Jacques Constant
1950 3. Jahrgang
1950_07.pdf Die dramatische Kunst (1); Neuer Fernsehstart in Deutschland (2-11); Rosemarie Hirsch: 25 Jahre Staatsrundfunk in Dänemark (12-18); Walter Dirks: Die Überparteilichkeit des Rundfunks (19-22); Peter Zylmann: Rundfunk und Zeitgeschehen (23-29); Kurt Magnus: Für einen Europäischen Sender (30-31); Kurt v. Böckmann: Organisation des Deutschen Rundfunks (32-44); Der Holländische Rundfunk im Krieg (45-53); Rundfunkarbeit der UNESCO (54-57); Rundfunknachrichten in USA (58-61); Rundfunkprofile: Wilhelm Wagner, Hermann Gwalter, Dr. Albert Zellweger, Mercel Bezencon (62-63); Berichte: Neue Rundfunk- Union, Britischer Schulfunk, Hörerbefragung, Fernsehen in Gaststätten (63-65); Schrifttum (66-70); Im Querschnitt (71-78); „Die alte und wahre Geschichte von Rumpelstiltskin nach Grimm und anderen Fassungen gestaltet“ von Francis Dillon(1-32); Zum „Prix Italia“(33); Aus dem Inhalt bisher erschienenen Hefte(34)
1950_08/09.pdf Vom Wesen des Rundfunks (1); Jubiläum der UIR (2-5); Hellmut Mardersteig: Rundfunkwellen im Völkerrecht (6-11); Hans S. von Heister: 30 Jahre Königs Wusterhausen (12-16); Kurt v. Böckmann: Organisation des deutschen Rundfunks (17-20); Gerhard Eckert: Zu zwei neuen Hörerbefragungen (21-30); Die Bedeutung des Rundfunks (31-32); Emil Dovifat: Was erwartet der Hörer von einer Kirchlichen Sendung? (33-38); Jürgen Petersen: Rundfunk und Kirche (39-43); Heinz Schwitzke: Das Kirchliche Rundfunkstudio in Bethel (44-48); Vor dem Fernsehempfänger (49-53); Herbert Buschenhenke: Drahtfilm oder Kino? (54-56); Rosemarie Hirsch: Entwicklung des Rundfunks in Norwegen (57-59); F. W. Pauli: Radio Eireann (60-67); Rundfunk in Ungarn (68-71); Hans Eckardt: Nippon Hôsô Kyôkai (72-79); Deutsche Funkausstellung 1950 (80-88); Profile: Jan Jacob, Georges Conus, Théo Fleischman, H. Gieß 75 Jahre alt, Foy David Kohler (89-92); Berichte: Arbeitsgemeinschaft der Rundfunkanstalten, SWF- Studio Tübingen, Features, Internordischer Hörspielwettbewerb, Dänische Rundfunkwahlen, Das „Dritte Programm“ der RAI, Ausbau des Vatikan- Rundfunks, Keine Kurzwellenkonferenz, Rundfunkkunde in den USA, Wertungs- Tabelle, Fernsehtagung des CCIR, Genfer Fernsehtagung, Fernsehversuche in Zürich, Fernsehen über den Kanal, Fernsehen in Holland (93-100); Schrifttum (100-112); Im Querschnitt (113-126); „Der Bezwinger des Hungers“ Eine Fernsehsendung zur Erinnerung an den großen deutschen Chemiker Justus Liebig von Hugo Landgraf(1-32); Mitteilungen (33); Aus dem Inhalt der bisher erschienenen Hefte (34-35)

csv export als CSV exportieren



QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

Das Dokumentationsarchiv Funk nutzt libreja.de

Bibliothekssoftware

Das Dokumentationsarchiv Funk nutzt libreja.de