rbb_2010_09-12

Medienmagazin rbb/Radio Eins - September-Dezember 2010

21.12.10

© 2010 Radio Berlin Brandenburg - Dauer jeweils ca. 55:00 - Index: Jörg Wagner


Datei. mp3 Inhalt
04.09. Medienmagazin spezial von der 50. Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin: Medienmagazin spezial Internationale Funkausstellung - IFA 2010 - INTRO O-Ton: Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister über das Radio linkext. Link --1) 3D - periodische Jahrmarktsattraktion oder das Fernsehen der Zukunft? O-Ton: Stephan Heimbecher, technischer Leiter sky Deutschland (Quelle: PTKO-Presseforum IFA 2010, 03.09.2010) Interviews mit Yvonne Klein, 3. Preisträgerin des ARD/ZDF Förderpreises »Frauen + Medientechnologie«, Dr. Andreas Bereczky, Produktionsdirektor ZDF. Nawid Goudarzi, rbb-Betriebsdirektor linkext. Link ---2) HbbTV - Fernsehen und Internet nun endlich vereint? Interview mit Uwe Welz, zuständig für interaktive Dienste im ARD Playout Center, Babelsberg linkext. Link und linkext. Link -- 3) DAB – Was macht das Digitalradio? Interview mit - Kai Ludwig, Radioexperte, Prof. Ulrich Reimers, TU Braunschweig und KEF-Mitglied, Nawid Goudarzi, rbb-Betriebsdirektor -- 4) ZDF ab Montag mit neuem heute-Nachrichtenmoderator Interview mit dem Neuen: Matthias Fornoff linkext. Link -- 5) PodCast-Bonustrack: Der andere Tablet-PC: Galaxy Pad von Samsung Daniel Fiene interviewt Annika Karstadt, Samsung PR linkext. Link -- Monatsrückblick August 2010 mit: - Ingmar Kreienbrink, derWesten.de, über seine schwierigen Loveparade-Recherchen,Laura Dierking, Medienrechtlerin, über Google Street View und die gefährderte Pressefreiheit, mit vielen Hörern über Thilo Sarrazin und ob man ihn nicht einfach ignorieren sollte, Mechthild Böker, Mitarbeiterin in einem münsterländischen Altenheim, über einen kaputten Blumenkübel, Thomas Knüwer, Social-Media-Berater, über den Hype um einen kaputten Blumenkübel erst im Netz, dann in den Medien. -- PS: Die IFA ist übrigens nicht 50 Jahre alt, wie messelive.tv und viele andere Medien behaupten. Die erste wurde vor 86 Jahren veranstaltet. Es ist allerdings die 50. Ausgabe der Funkausstellung
11.09. Intro: 62% der TV-Haushalte sehen digital – Neuer Digitalisierungsbericht O-Ton: Hans Hege, Direktor der MABB 1) Weniger ist mehr? - Die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks O-Töne von: • Dagmar Reim, rbb-Intendantin • Christoph Keese, Konzerngeschäftsführer Public Affairs, Axel Springer 2) Die Zukunft wird phantastisch? - die google Charmingoffensive in Berlin: google träumt von einer total vernetzten Zukunft, die auch mobil mit dem Handy erschlossen werden kann. • Ausschnitte aus der IFA-Keynote von Dr. Eric Schmidt, Chairman of the board und CEO google, Inc. • O-Ton: Hugo Barra, google Product Management Director. Autorin: Eleni Klotsikas 3) Digitalisierung Gefahr für die Pressefreiheit? – M100 diskutierte Herausforderungen der europäischen Medien im 21. Jahrhundert O-Ton: • Christoph Lanz, DW-TV und Moderator eines M100-Panels 4) Symbol für Pressefreiheit - Verleihung M100-Sanssouci Medien Preis 2010: Unter höchster Sicherheitsstufe wurde der dänische Karikaturist Kurt Westergaard geehrt. Er zeichnete eine der 12 Mohammed-Karikaturen, die 2005 in der dänischen Tageszeitung Jyllands-Posten erschienen ist. Seine Darstellung löste einen internationalen Streit um Meinungsfreiheit und gewalttätige Demonstrationen von Muslimen in der ganzen Welt aus. • Interview mit dem Preisträger Kurt Westergaard, dänischer Karikaturist. Autorin: Eleni Klotsikas PodCast-Bonus: Ergänzung zur IFA/ • Bilanz IFA 2010 - Statement von Jens Heithecker, IFA-Direktor. Ergänzung Medienwoche • Kommentar zum Streit öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Privatmedien - Sascha Lobo, Autor, Werbetexter und Strategieberater für Markenkommunikation und Internet. Ergänzung M100 • Stefan Aust, Journalist und Produzent, Agenda Media GmbH • Mathias Müller von Blumencron, Chefredakteur, Der Spiegel • Kai Diekmann, Chefredakteur und Gesamtherausgeber, Bild-Gruppe • Hans-Ulrich Jörges, Stellvertretender Chefredakteur und Leiter Berlin-Büro, stern • Hauptrede Verleihung M100-Sanssouci Medien Preis 2010 - Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin
18.09. Intro: Harald Schmidt wechselt von der ARD zu SAT.1 O-Ton: Harald-Schmidt-Show vom 16.09.2010 (Quelle: ARD). Interview mit Peter Boudgoust, ARD-Vorsitzender 1) Zum ersten Mal - Der Deutsche Radiopreis geht an ... Analog zum Deutschen Fernsehpreis verleihen zum ersten Mal öffentlich-rechtliche und private Radiostationen gemeinsam Preise für beste Radiosendungen auf einer großen Gala am 17. September in Hamburg. Leitungsgespräch mit O-Tönen: Lena; Florian Barckhausen, radioeins-Chefredakteur; Stefan Rupp, Marco Seiffert, radioeins-Moderatoren; Hans-Dietrich Genscher, Bundesaußenminister a. D.; Adel Tawill, Musiker; Kim Fischer, Moderatorin; Christine Westermann, Moderatorin; Frank Otto, Unternehmer. Autor: Matthias Morr Vgl.: linkext. Link 2) Mach‘s dir selbst – der Freischreiber-Zukunftskongress. "Es wird Zeit, dass sich freie Journalisten selbst mit ihrer Zukunft beschäftigen, mit dem Medienwandel und seinen Folgen. Und mit seinen Möglichkeiten. Denn die Zukunft des Journalismus ist offener denn je." (Freischreiber). Freischreiber ist der Berufsverband freier Journalistinnen und Journalisten. Telefoninterview mit Eva-Maria Schnurr, stellv. Vorsitzende der Freischreiber direkt am Kongress-Ende. Vgl.: linkext. Link 3) Umzug abgeschlossen – dpa mit neuem Sitz in Berlin. Interviews am Rande der Eröffnung des neuen newsrooms im historischen Zeitungsviertel mit Malte von Trotha, Vorsitzender der dpa-Geschäftsführung und Christian Wulff, Bundespräsident 4) 175 Jahre Bertelsmann - "Nebenregierung" in Gütersloh. An diesem Donnerstag feierte der Bertelsmann-Konzern sein 175jähriges Bestehen mit einem Festakt in Berlin. Eines dürfte dort kaum Thema sein: die seit Längerem umstrittene Verquickung zwischen dem Konzern und der gleichnamigen gemeinnützigen Stiftung. Pünktlich zum Konzern-Jubiläum liefert der Journalist Thomas Schuler eine Analyse der Machtstrukturen in Gütersloh. “Bertelsmannrepublik Deutschland”, Campus-Verlag, 304 Seiten, EAN 9783593390970, € 24,90 Studiogespräch mit O-Tönen von Thomas Schuler Autorin: Vera Linß PodCast-Bonustrack: * Interview mit Wolfgang Büchner, dpa-Chefredakteur * Rundgang durch den newsroom
25.09. Intro: Sturm auf die Stasi - O-Ton: Hans-Georg Wieck, 1990 BND-Präsident. Quelle: Dokudrama “Sturm auf die Stasi – Untergang eines Geheimdienstes” Sendung am: 01.10.2010/21:45/ARD Das Erste 1) MedienPolitik: Die GEZ und der Datenschutz: Ab 2013 soll nicht mehr der Besitz von empfangsbereiten Rundfunkgeräten über eine Gebührenpflicht entscheiden. Die neue Berechnungsformel lautet dann 1 Haushalt = 1 Gebühr. Doch was ist ein Haushalt, wer ist die zahlungspflichtige Person in einem Mehrpersonenhaushalt? Ist die Erhebung solcher Daten durch die GEZ zulässig? Entsteht bei der GEZ eine Superdatenbank mit mehreren Millionen Personendaten? Diese datenschutzrechtlichen Fragen solle ein ARD/ZDF-Gutachten klären. Interviews mit Prof. Hans Peter Bull, Gutachter; Statement von Tabea Rößner, medienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen; Hermann Eicher, SWR-Justitiar 2) MedienGesellschaft: Mein Avatar und ich - 14. Buckower Mediengespräche: Am Freitag und Samstag hieß es in Buckow/Waldsieversdorf “Interaktion von Realität und Virtualität in der Mediengesellschaft” Interviews mit Klaus-Dieter Felsmann, Tagungsleiter, Medienberater, Filmpublizist; Ibrahim Evsan, Unternehmer und Autor 3) Mein rechter, rechter Platz ist leer - UKW-Frequenzneubesetzung in Berlin: Nach der Vergabe der bisherigen Frequenzen von Radio Paradiso an Oldiestar steht in Berlin schon wieder die nächste Entscheidung über die künftige Nutzung von UKW-Frequenzen an. Diesmal geht es zunächst um die 101,9 Mhz, auf der seit 1996 Jazz-Radio sendet, obwohl dessen Lizenz eigentlich bis 2016 läuft. Die BBC (90,2 Mhz) hat der MABB mitgeteilt, dass sie erwägt, sich an dem Auswahlverfahren um die Vergabe der 101,9 MHz mit dem Ziel eines Frequenztausches zu beteiligen. Studiogespräch mit O-Tönen: vom Ende des Deutschen Dienstes der BBC (26.03.1999); BBC World Service in mehreren Sprachen; Hans Hege, MABB-Direktor (aus dem Medienmagazin vom 15.05.2010). Autor: Kai Ludwig 4) Tonspuren - Geschichte des deutschen Rundfunks in Buchform: Wohl kein Haus in Berlin dokumentiert die wechselvolle und widersprüchliche Geschichte der Stadt so wie das Haus des Rundfunks, für das 1929 der Grundstein gelegt wurde. Jetzt liegt zum ersten Mal eine umfassende Darstellung in Buchform vor. “Tonspuren – Das Haus des Rundfunks in Berlin”, Ch. Links Verlag, ISBN: 978-3-86153-598-0, 29,90 Euro. Interview mit dem Autor und ehemaligen rbb-Abteilungsleiter Feature Wolfgang Bauernfeind 5) PodCast-Bonus-Track: * Buchpräsentation, Ausschnitt HdR zum 20.07.1944, Wolfgang Bauernfeind * Collage historischer Tonaufnahmen rund um das HdR * Interview Peter Posse, Sprecherkind, Schauspieler, Moderator, Journalist * Interview mit Günter Haffelder, Physiker und Psychologe am Rande der Buckower Mediengespräche; O-Töne: Don Giovanni, Wolfgang Amadeus Mozart
02.10. INTRO: Wechsel im Satire-Gipfel O-Ton: - Dieter Nuhr (Fernsehsendung vom 12.11.2009, Quelle: ZDF) - Claudia Nothelle, rbb-Programmdirektorin -- 1) 20x Brandenburg zum 20. Seit 20 Jahren gibt es wieder das Land Brandenburg Der rbb dokumentierte in 20 Teilen Menschen, Ort, Geschichte Interviews, Statements eingefangen von der Premiere am Freitagabend in Potsdam - Andreas Dresen, künstlerischer Leitung - Dagmar Reim, rbb-Intendantin - Filmausschnitt: Der Bestatter - André Meier, Regie: Der Bestatter - Matthias Platzeck, MP Brandenburg - Claudia Nothelle, rbb-Programmdirektorin - Johannes Unger, Projektleiter rbb - Rolf Schneider, Schriftsteller schrieb das Projekt begleitend ein Buch - Bettina Blümner, Regie: "Gestern, heute, übermorgen" - Jürgen Ehle, Musik Vgl.: linkext. Link -- 2) 60 Jahre UKW in Berlin - 1. Oktober 1950 Beginn einer bis heute erfolgreichen Radiotechnologie Fast unbemerkt schaltete der NWDR vor 60 Jahren den ersten UKW-Sender Berlins am Funkturm auf Betrieb. Abgestrahlt wurde zunächst die "Welle der Freude" - ein spezielles UKW-Programm aus Hamburg. Der SFB übernahm mit seinem Sendestart 1954, die Anlage, die später zum Scholzplatz verlegt wurde. Interview mit dem Mann der ersten Stunde Oberingenieur Werner Stresemann (91), seinerzeit in der Abteilung Sendetechnik des SFB tätig -- 3) MMM - was sonst noch passierte MedienMagazinMonatsrückblick September 2010 Die Themen: Neue Print-vs-Online-Diskussion rund um den Qualitätsjournalismus, das "deutsche Verpixelungsrecht" vor interenationalem Publikum erklärt und 40 Jahre Akademie für Publizistik trifft auf 20 Jahre Deutsche Einheit (oder warum sich Dozenten ein Vorbild an Erich Honecker nehmen sollten). * Bernd Neumann, Staatsminister für Kultur und Medien.* Hans Werner Kilz, Chefredakteur Süddeutsche Zeitung. * Jeff Jarvis, Professor für Onlinejournalismus. * Stefan Willeke, Die Zeit. Autor: Daniel Fiene (honorarpflichtig) -- 4) PodCast-Bonus Fortsetzung von 2) Interview mit Werner Stresemann + O-Töne
09.10. INTRO: tatort Internet O-Ton: Moderator und Ex-Senator Udo Nagel mit Stephanie zu Guttenberg, Präsidentin von linkext. Link (Quelle: RTL2, 07.10.2010) -- 1) Astroturfing - Steuern PR-Firmen Netzaktionen bei Stuttgart 21? (1) Das spontane Engagement von unten, von Privatpersonen, die sich thematisch vernetzen und ihre Aktivitäten bündeln, nennt man Graswurzelbewegung. Wenn PR-Firmen, auch Parteien diese Bewegung nachahmen, um ihre Botschaften "glaubhafter" zu machen, auch um eine echte Graswurzel-Bewegung zu neutralisieren, hat sich der begriff Astroturfing etabliert. Astro Turf ist seit 1965 in den USA der Markenname für Kunstrasen. Bei den Netzaktivitäten von Befürwortern des Bahn-Projekt Stuttgart 21 sprechen einige Indizien für diese Täuschungs-PR. Interview mit John F. Nebel vom Medienblog Metronaut, warum einiges für Astroturfing bei Stuttgart 21 spricht Vgl.: linkext. Link -- 2) Astroturfing - Steuern PR-Firmen Netzaktionen bei Stuttgart 21? (2) Telefoninterview mit Elmar Wigand, LobbyControl e.V. Vgl.: linkext. Link -- 3) Internetpornografie - in der Lebenswelt von Jugendlichen angekommen Internetpornografie ist in der Lebenswelt von Jugendlichen angekommen. Das zeigten die Forschungsergebnisse und Expertenmeinungen bei einer Fachtagung des Forums Medienpädagogik in München, wo die Studie "Porno im Web 2.0", präsentiert wurde. Danach sei der Konsum von Pornografie unter Jugendlichen mittlerweile normal und Bestandteil des alltäglichen Medienkonsums. Studiogespräch mit der Sex-Beraterin bzw. -Therapeutin, Buchautorin Beatrice Poschenrieder Vgl.: linkext. Link und linkext. Link Studie “ linkext. Link -- 4) Eklat - Medienpreisverleihung in Leipzig Telefon-Interview mit Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig und Vorsitzender des Stiftungsrates der Leipziger Medienstiftung Vgl.: linkext. Link -- 5) PodCast-Bonus: Medienmagazin vom 02.05.1999 Kampf gegen Kinderpornos im Internet Autor: Holger Bruhns * Medienmagazin vom 12.09.1999 Peept noch alles richtig? Über Sexulaität in den Medien Telefonat mit Joachim von Gottberg, Geschäftsführer Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF)
16.10. INTRO: ESC 2011 in Düsseldorf O-Ton: Dagmar Reim, rbb-Intendantin -- 24. Medientage München "Wert(e) der Medien in der digitalen Welt" Vgl.: linkext. Link -- 1) Trend: Gemeinsam statt Gegeneinander - Wo gibt es Annäherung zwischen kommerziellen und öffentlich-rechtlichen Sendern? ARD und ZDF können sich vorstellen, dem Wunsch der Verlage, das Gratisangebot von Apps für Smartphones einzustellen, nachzugeben. Die Ausnahme: die tagesschau-App. Die Forderung jedoch nach Werbefreiheit der öffentlich-rechtlichen Sender steht nicht auf der Tagesordnung. O-Ton: Mathias Döpfner, Vorstand Axel Springer AG, Keynote Interviews mit: * Peter Boudgoust, ARD-Vorsitzender Markus Schächter, ZDF-Intendant -- 2) Trend: Personalisierung der Radio- und Fernsehangebote - Wie reagiert die Werbung? Studiogespräch mit O-Tönen von: * Susanne Fittkau, Unternehmensberaterin * Matthias Ehrlich, Vorstand United Internet Media * Ibrahim Esvan, Sevenload Autorin: Vera Linß -- 3) Trend: Plattformen Gemeinsame Internetplattform PrivatTV/ARD/ZDF möglich O-Töne von: Anke Schäferkordt, RTL Markus Schächter, ZDF-Intendant Peter Boudgoust, ARD-Vorsitzender Das Modell der Content-Farm von Nichtjournalisten schwappt von den USA nach Deutschland O-Ton: Jochen Wegner, Focus Online -- 4) Mein rechter, rechter Platz ist leer - Großer Frequenzentausch im Berliner UKW-Netz Seit der Deutschen Einheit gab es keine so große Veränderung im UKW-Frequenzbereich BBC, Teddy, Metropol FM und Jazzradio tauschen die Plätze. Neue Frequenzen für Radio Potsdam. Interview mit: Prof. Jutta Limbach, Vorsitzende des Medienrates der MABB Hans Hege, MABB-Direktor Vgl.: linkext. Link MABB -- 5) PodCast-Bonus-Track Outtake MABB zum Frequenzentausch linkext. Link im Auto mit Sabine Beck, Fraunhofer IIS Keynote Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender, Axel Springer AG
23.10. INTRO: Wikileaks veröffentlicht Irak-Dokumente O-Töne: "heute nacht", ZDF, 23.10.2010/0:40 "tagesschau", EinsExtra, 23.10.2010/14:00 Daniel Schmitt, ehemaliger Sprecher von Wikileaks (rec. 08.09.2010) Vgl.: Iraq The War Logs, The Guardian linkext. Link , Die Irak-Protokolle, Spiegel Online linkext. Link -- 1) Neureglung der Rundfunkgebühr mit Hindernissen Das Land Thüringen hatte verfassungsrechtliche Bedenken gegen die Haushaltsabgabe und konnte eine Protokollnotiz im neuen Staatsvertrag erwirken Interview Peter Zimmermann, Staatssekretär für Medien des Freistaates Thüringen Vgl.: Schriftfassung des Interviews linkext. Link -- 2) “Hefe, Hype und Omega 3″ – Zur ARD-Themenwoche “Essen ist Leben” Wie in den Medien über Ernährung berichtet wird Studiogespräch mit O-Tönen von: Udo Pollmer, Ernährungswissenschaftler , Martin Rücker, foodwatch Susanne Gerlach, Redakteurin für Ernährungsthemen bei der BRIGITTE Autor: Michael Meyer Vgl.: linkext. Link -- 3) "Journalismus der Zukunft: Die Chancen einer neuen Ära" Im Interview: Alan Rusbridger, Chefredakteur "The Guardian" Autorin: Eleni Klotsikas Vgl.: linkext. Link und:*Podiumsgespräch mit Wolfgang Blau, Chefredakteur ZEIT ONLINE linkext. Link 4) Prix Europa 2010 und die neuen Medien Leitungsgespräch ins Haus des Rundfunks mit Susanne Hoffmann, Leiterin des "Prix Europa" Vgl.: linkext. Link -- PodCast-Bonus-Track 5) Interview Wolfgang Blau, Chefredakteur, ZEIT ONLINE 6) "Die Zukunft der Medien zwischen Tradition und Wandel" Bertelsmann-Vorstandsvorsitzender Hartmut Ostrowski während des 28. Mediengipfels (21.10.2010) eine Veranstaltung von Medienboard Berlin-Brandenburg und media.net berlinbrandenburg. linkext. Link (Teilwiedergabe) Vgl.: Mediengipfel linkext. Link
30.10. INTRO: Schweigen bei Neven DuMont “Ich bin Unternehmer, Verleger, Manager, Journalist, aber auch Fernsehmoderator, Blogger.” O-Ton Konstantin Neven DuMont 1) Sparpotential bei ARD/ZDF – Zwischenbericht zur Beitragsstabilität: “Was ist mit der Deutschen Welle und dem Deutschlandradio?” Studiogespräch mit Staatsminister Dr. Johannes Beermann, CDU, Staatskanzlei des Freistaates Sachsen und Leiter der Arbeitsgruppe Beitragsstabilität 2) Mediensteuerung der Bundesregierung – 5. Deutscher Fachjournalisten-Kongress: “… dass es nicht Aufgabe des Staates ist, wie auch immer geartet Geschäftsmodelle zu ermöglichen oder zu verändern.” Studiogespräch mit O-Tönen von: * Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin (Quelle: Phoenix, 29.10.2010) * Prof. Dr. Wolfgang Mühl-Benninghaus, Medienwissenschaftler * Thomas Jarzombek, MdB CDU/CSU, Mitglied in der Enquetekommission “Internet und digitale Gesellschaft” und im Unterausschuss “Neue Medien” des Kulturausschusses des Deutschen Bundestages * Jan Mönikes, Justitiar des Bundesverbands deutscher Pressesprecher e. V. (BdP) Autor: Daniel Fiene 4) Lebensmittel-PR und die Rolle der Medien: “Ich habe das schon vor 30 Jahren den Redaktionen angeboten, da haben sich die Redakteure auf die Schenkel geschlagen und gesagt: das ist ja ganz toll. Aber das können wir nicht bringen.” Leitungsgespräch mit Udo Polmer, Lebensmittelchemiker, der schon seit Jahren die Lebensmittelindustrie kritisch begleitet 5) AnimagoAWARD 2010 – in Babelsberg Weltspitze bei Visuell Effekts und Digital Content geehrt: “Wem gehören die 3D-Daten?” Zum 14. Mal wurde der wichtigste Preis der Digital Content Creation Branche, der animago AWARD, in insgesamt elf Kategorien im fx.Center in Babelsberg vergeben. Interview mit Matthias J. Lange, Fachjournalist und Moderator des Abends.
06.11. INTRO: “Es wird zurecht gebogen.” O-Ton : Harald Schumann, Journalist beim Tagesspiegel 1) Mangelnde innere Pressefreiheit in vielen Redaktionen? – Journalistenpreis “Langer Atem” 2010 vergeben: “Zu kritisch, zu links, nicht angepasst genug.” Preisträger des “Langen Atem” 2010: Harald Schumann, Dorothea Jung, Ingo Bach. 2) Google tut Gutes? – Internet und Gesellschaft Co://aboratory: “Angst vor Kontrollverlust” Einer aktuellen dimap-Umfrage zufolge wünschen sich 71% der Bundesbürger in staatliche Entscheidungsprozesse stärker einbezogen zu werden. 69% der Befragten würden sich an einem lokalen Angebot per Internet beteiligen. Und genau darum geht es bei einer von Google unterstützten Initiative, die den Namen „collaboratory“ trägt. Wie kann durch offene Staatskunst („Open Government“) die Bürgerbeteiligung erhöht werden? Studiogespräch mit O-Tönen von: * Maritta Strasser, ehemals wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bundestag und Ex–Sprecherin des Justizministeriums und heute, heute beim Verband Eco * Daniel Dietrich, Vorsitzender des Open Data Networks Autorin: Eleni Klotsikas Vgl.: linkext. Link 3) 3D Flop oder Top? – 20 Jahre Deutsche TV-Plattform: “Es wird eine Nische sein.” Ist das stereoskopische Bild im Fernsehen die logische Konsequenz des derzeitigen Kinotrends? Gibt es Alternativen zum Sehen mit der 3D-Brille? Bleibt es eine Modeerscheinung, die den Massenmarkt nicht erreicht? Interviews bzw. Statements anlässlich eines Symposiums der Deutschen TV-Plattform in Berlin “Markterfolg oder Hype: Ist Deutschland bereit für 3DTV?” * Prof. Dr. Ulrich Reimers, Leiter des Instituts für Nachrichtentechnik, TU Braunschweig * Dr. Andreas Bereczky, ZDF-Produktionsdirektor * Ralf Tanger, Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut ) Was passierte sonst noch? – Der MedienMagazinMonatsrückblick (MMM) Oktober 2010 * Ein neues Buch für neue Journalisten. Journalist und Dozent Christian Jakubetz erklärt, warum alte Journalismus-Lehrbuch-Klassiker überholt sind und wie das jetzt gelöst werden soll. * tatort Internet – RTL2 und der Medien-Pranger * depub.org – wie die tagesschau trotz Drei-Stufentest im Netz am Leben bleiben soll – O-Ton: Reaktion NDR-RR-Vorsitzende Dagmar Gräfin Kerssenbrock * Das Goethe-Institut lud Journalisten aus aller Welt zum Projekt Antenne Deutsch/Land auch nach Berlin/Brandenburg ein. Die Journalistin Shuchen aus Peking erklärt, wie die Zensur in China funktioniert, sowie der Friedensnobelpreis und Google für die Berichterstattung verboten sind. * Sind Handy-Apps nur ein Hype der Verlage? Davon geht Lorenz Maroldt, Chefredakteur Tagesspiegel, aus! Er warnt vor einem Über-Hype der Zeitungsmacher. Autoren: Daniel Fiene/Herr Pähler
13.11. INTRO: ALPHA 0.7: “Es ist das deutschlandweit erste wirkliche 360-Grad-Projekt.” Statement: Carl Bergengruen, SWR-Fernsehfilmchef. Vgl.:* linkext. Link 1) LICHT: VPRT korrigiert Marktprognose 2010 nach oben: “Es gibt ‘ne Menge von Haifischen.” Interviews mit: * Hans-Joachim Otto, FDP, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Gastredner bei einem VPRT-Empfang. “Kooperation statt Konfrontation” * Jürgen Doetz, Präsident des VPRT - PodCast-Bonustrack 1: Vor 10 Jahren: “Also die früher übliche Schwarzweißmalerei, ich sag‘ mal so, alles wofür der öffentlich-rechtliche ist, da sind die Privaten a priori dagegen, dies gehört der Vergangenheit an.” Telefoninterview mit Jürgen Doetz (Quelle: Medienmagazin vom 18.11.2000) 2) SCHATTEN: 15 VPRT-Mitglieder verlassen den Verband: “Gründe sind uns nicht mitgeteilt worden.” Interviews mit: * Hans-Dieter Hillmoth, scheidender VPRT-Fachbereichsleiter Radio und Audiodienste * Boris Lochthofen, Kommunikationschef REGIOCAST; Geschäftsführer Radio PSR und R.SA 3) ALPHA 0.7 – neue interaktive trimediales ARD-Projekt startet im TV: “Alles gemeinsam ergibt halt das große Ganze. Das Universum.” ALPHA 0.7 ist das erste deutschlandweite, sogenannte 360-Grad-Projekt, in dem eine Erzählung im Internet, Radio und TV zu einem Gesamtkunstwerk verschmilzt. Collagierte O-Töne aus dem Projekt und Statements von Oliver Hohengarten, Autor; Sebastian Büttner, Autor. 4) “Altpapier” immer wieder neu – Medienkolumne wurde 10 Jahre alt. “… nie ein Mainstream-Medium gewesen.” Telefoninterview mit Christian Bartels, Medienjournalist und Altpapier-Autor; auch über aktuelle Medienthemen der Woche u. a. “tatort Internet” von RTL2 von Jugendschützern für unbedenklich erklärt; Verlagsmanager Konstantin Neven DuMont beurlaubt; Radio Paradiso mit Erfolg vor Gericht Vgl.: * linkext. Link - PodCast-Bonustrack 2: Vor 7 Jahren: 3 Jahre Netzeitung - Studiogespräch mit O-Tönen: Michael Maier, Chef der Netzeitung; Steffen Grimberg, taz-Medienredakteur. Autor: Michael Meyer (Quelle: Medienmagazin vom 08.11.2003)
20.11. INTRO: Was nun, Herr de Maizière? “Ich habe mir die Entscheidung, eine solche Warnung auszusprechen … nicht leicht gemacht.” O-Ton: Thomas de Maizière (Foto), Bundesinnenminister im ZDF am 18.11.2010 1) Für und Wider – Terrorwarnung über die Medien “… dass wir eine große Rolle spielen in der Vervielfältigung der Wirkung.” Telefoninterview mit Elmar Theveßen (Foto), stellv. ZDF-Chefredakteur und Terrorismusexperte 2) Ältestenrat oder Stiftung Medientest – Neues Gremium zur Medien-Qualitätskontrolle? (1) “Der Ältestenrat, so wie wir ihn verstehen, soll medienübergreifend tätig sein.” Telefoninterview mit Wolfgang Börnsen, medienpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion 3) Ältestenrat oder Stiftung Medientest – Neues Gremium zur Medien-Qualitätskontrolle? (2) “Nur diese absolute Qualität rechtfertigt die Gebühr, das Bemühen um Qualität in allen Genres.” Interview mit Ernst Elitz, Journalist, Moderator, ehemaliger SDR-Fernsehchefredakteur und jahrelanger Intendant des Deutschlandradios 1994-2009. “Stiftung Medientest hielte ich für eine sinnvolle Einrichtung, wenn sie sich mit dem Gesamtsystem der Medien in Deutschland beschäftigte. Also, so ähnlich wie es auch in der Schweiz gemacht wird. Eine Bestandsaufnahme jährlich, wie ist es um Qualität in den Medien bestellt. Einen Ältestenrat, der die Gremien von ARD und ZDF beraten soll, halte ich für Unfug.” Statement: Hansjürgen Rosenbauer, Medienratsmitglied der MABB, Journalist und Moderator, ORB-Intendant 1991-2003. “Ich halte nicht sehr viel davon, weil ich denke, dass die bisher tätigen Gremien einerseits und das, was sozusagen parallel begleitend, programmbegleitend in Zeitschriften, in den Instituten wie Grimme-Institut oder Erich-Pommer-Institut passiert, ausreicht, um die qualitätsbegleitende Kontrolle auszuüben.” Telefoninterview mit Hans Helmut Prinzler, Vorsitzender des rbb-Rundfunkrates 4) Glaubwürdigkeit wichtiger denn je – VDZ-Zeitschriftentage in Berlin (18.-19.11.2010): “Wir müssen einfach aufpassen, dass wir unsere Glaubwürdigkeit nicht dadurch verlieren, dass wir zu schnell werden. Deshalb geht es bei uns z. B. nicht mehr darum, der Erste zu sein, sondern der Erste zu sein, der es richtig hat.” Interviews mit: * Hubert Burda, Verleger und Präsident des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) * Rüdiger Ditz (Foto), Chef von Spiegel Online auch über ein gefälschtes Interview mit Michael Douglas beim Verlag Neven DuMont Schauberg - PodCast-Bonustrack: Hassliebe zwischen Journalisten und Politikern? Interviews am Rande des Mainzer Mediendisputs Berlin mit: “Das ist alles ziemlich vermintes Gelände.” * Thomas Leif, SWR-Chefreporter und Vorsitzender netzwerk recherche. “Ich finde, dass man zu starke Emotionen aus dem Verhältnis rauslassen sollte.” * Christoph Steegmans, stellv. Regierungssprecher
27.11. INTRO: Terrorgefahr und Pressefreiheit: “Das macht mir Sorge, wenn wir mal in eine kritische Sitiuation geraten, dass wir sehr viel unserer Pressefreiheit, die wirklich der Grundpfeiler für unsere Gesellschaft ist, dass wir dabei sehr, sehr viel einbüßen.” O-Ton: Fritz Pleitgen (Foto), ehemaliger WDR-Intendant während des 15. MainzerMedienDisputs 1) 40 Jahre Erfolgsgeschichte tatort: “… dass der tatort sehr häufig versucht mit den Mitteln der Krimiunterhaltung, sich mit der deutschen Lebenswirklichkeit auseinander zusetzen.” O-Ton: Kurt Kroemer aus: “Na Du alte Kackbratze!” Statements: * Friedrich Nowottny, Ex-WDR-Intendant und Journalist, der in einem tatort mitspielte * Stefan Niggemeier, Medienjournalist und Mitautor des Fernsehlexikons Vgl.: * linkext. Link 2) Programmumbau und -abbau in der ARD? “Verabschiedung auf Raten” Telefoninterview mit Thomas Frickel, Vorsitzender und Geschäftsführer Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm / AG DOK. 3) Umbau bei epd Medien: “Es ändert sich vor allem das Informationsverhalten unserer Leser.” O-Ton: Kurt Beck, Ministerpräsident Rheinland-Pfalz und Vorsitzender der Rundfunkkommission der Länder. Telefoninterview mit Dr. Thomas Schiller, Chefredakteur, epd-Zentralredaktion 4) “Die Schweiz ist die Zukunft von Deutschland” – Zusammenhang von Abbau des Qualitätsjournalismus’ und politischen Verwerfungen: “wichtiger als der öffentliche Verkehr”. Interview mit Prof. Dr. Kurt Imhof, Uni Zürich.
04.12. INTRO: S21 “Die Schlichtung war … moderne Aufklärung im besten Sinne von Immanuel Kant, nämlich die Menschen zu befähigen, sich aus … unverschuldeter Unmündigkeit zu befreien.” O-Ton: Heiner Geißler bedankt sich bei Phoenix (Quelle: Phoenix). 1) Normenkontrollklage der SPD gegen ZDF-Staatsvertrag: “Man kann es nur lösen, in dem er selber dieses Amt als Vorsitzender Rundfunkkommission auch niederlegt.” O-Ton: Peter Boudgoust, ARD-Vorsitzender und SWR-Intendant. Tekefoninterview mit Arne Wulff (CDU), Chef der Staatskanzlei Schleswig-Holstein. Korrektur: Der ZDF-Verwaltungsrat hatte nicht, wie von mir in der Moderation behauptet mit Mehrheit gegen eine Vertragsverlängerung von Nikolaus Brender gestimmt. Das Abstimmungsverhältnis war ohne Mehrheit und betrug 7 Stimmen für den Vorschlag des ZDF-Intendanten Markus Schächter, Nikolaus Brender den Vertrag zu verlängern, bei 14 Verwaltungsratsmitgliedern. Es wäre jedoch für eine Vertragsverlängerung eine 3/5 Mehrheit notwendig gewesen. 2) ARD will Qualitätsführerschaft: “Qualität für alle!” Interview mit Peter Boudgoust, ARD-Vorsitzender und SWR-Intendant. “Das hat den Charakter von inszenierten Sozial-Pornos.” Interview mit Volker Herres, ARD-Programmdirektor. 3) MMM – MedienMagazinMonatsrückblick November 2010: “Absurde Vorschriften, absurde Reglungen, bürokratischer Wahnsinn …” * Aufregung um die geplante Neufassung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages (JMStV). O-Ton: Udo Vetter, Rechtsanwalt. * Aufregung um Wikileaks. O-Töne von Julian Assange, Wikileaks-Chef * Wie die Tageszeitung überleben kann und warum Journalisten bescheidener werden müssen. O-Ton: Ken Doctor, US-Medienanalyst. Autor: Daniel Fiene 4) Radio der Zukunft? – detektor.fm 1 Jahr onair (04.12.2009): detektor.fm ist ein journalistisch ambitioniertes mit alternativer Popmusik durchsetztes Webradioprojekt mit Sitz in Leipzig. Das Programm erhielt bereits nach einem halben Jahr den NEG Website Award des Bundeswirtschaftsministeriums. Besuch in der Redaktion. Audio-Langversion. “Wir wollen mit dem klassischen Privatradio … nix zu tun haben.” Interviews mit: * Christian Bollert, Chefredakteur und redaktioneller Geschäftsführer * Doris Hellpoldt, Moderatorin * Hans Bielefeld, kaufmännischer Geschäftsführer. Vgl.: * linkext. Link 5) Unfall bei “Wetten, dass …?” “Es hat keinen Sinn, dass wir hier in der Halle Ihnen zu Hause etwas vorspielen.” Rund zwei Stunden nach dem Medienmagazin kam es auf dem Düsseldorfer Messegelände in der ZDF-Sendung “Wetten, dass …?” zu einem Unfall während einer akrobatischen Wette. Für die kompakt-komprimierte Inforadiofassung des radioeins-Medienmagazins am nächsten Morgen entstand folgende Ergänzung mit Daniel Fiene, der zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. O-Ton: Thomas Gottschalk (Quelle: ZDF) Bericht aus dem Zuschauersaal mit O-Tönen von: * Thomas Gottschalk, Showmaster * Dirk Elbers (CDU), Oberbürgermeister Düsseldorf. Autor: Daniel Fiene
11.12. INTRO: 25 Jahre Lindenstraße O-Ton: Friedrich Nowottny, vor 25 Jahren als WDR-Intendant verantw. für die Lindenstraße gewesen 1) The Show must go on? O-Ton: "Wetten, dass ...?" (Quelle: ZDF, 04.12.2010) * Telefoninterview mit Thomas Bellut, ZDF-Programmdirektor 2) Deutscher Reporterpreis 2010 verliehen Interview mit: * Jurymitglied Harald Schmidt, Entertainer * Carolin Emcke, Journalistin "Zeit Magazin" Preisträgerin "Beste Reportage" für ihren Text: "Der erste Schuss fällt nach 5 Minuten" über den Wahrheitsgehalt von Kriegsberichterstattung linkext. Link 3) Embedded „Military“ oder brasilianischer „D-Day“ Wie das brasilianische Militär mit Hilfe der Medien die Drogenbanden in den Favelas von Rio de Janeiro bekämpft, um die Stadt für die Fußball-WM zu "säubern" O-Töne: - brasilianischer TV-Bericht - Andreas Wunn, ZDF-Brasilienkorrespondent, Rio de Janeiro - Ana Claudia Costa, Reporterin der Zeitung O Globo, Rio de Janeiro - Ivana Bentes de Oliveira, Professorin für Kommunikation an der Universidade Federal do Rio de Janeiro. Autorin: Eleni Klotsikas 4) Tschüssikowski-"Synchronpapst" Rainer Brandt kurz vor seinem 75. Geburtstag geehrt: Er ist u. a. die deutsche Stimme von Elvis Presley, Belmondo, Tony Curtis. Er machte zudem als Dialogautor und Synchronproduzent langweilige Kino- und TV-Produktionen zu Zuschauermagneten. Der Durchbruch kam in den 70er Jahren bei der Serie "die 2" (ZDF) mit Roger Moore und Tony Curtis. Während das englische Original in den USA floppte, hatte Brandt durch seine Dialogfassung dem ZDF einen Quotenhit verpasst, so dass Tony Curtis Rainer Brandt bat, bei einer Fortsetzung die Originalbücher zu schreiben. Brandts sogenanntes Schnodderdeutsch ist zum Teil in die Alltagssprache übernommen: Zum Bleistift (zum Beispiel), Tschüssikowski, Sleep well in your Bettgestell. Jetzt wurde er vom Art Directors Club in Berlin geehrt. O-Töne: TV-Serie "die 2" * Interview mit Rainer Brandt -- PodCast-Bonus: 5) Ergänzung ADC-Ehrung: Rainer Brandt * Interview mit Britta Pötzsch, Vorstandsmitglied ADC * Dankesrede von Rainer Brandt 6) Ergänzung Deutscher Reporterpreis 2010 * Laudatio von Harald Schmidt in der Kategorie "Politische Reportage" 7) Betrugsvorwurf gegen KI.KA-Mitarbeiter * Interview mit Dirk Thärichen, mdr-Sprecher. Autor: Werner Lange
18.12. INTRO: O-Ton: Johannes B. Kerner in: Kerner spezial aus Afghanistan. Quelle: SAT.1, 16.12.2010 1) Medien aktuell (1): 15. Rundfunkänderungsstaatsvertrag unterzeichnet. O-Töne: * Martin Stadelmaier, Chef der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz * Wolfgang Böhmer, MP Sachsen-Anahlt * Christine Lieberknecht, MP Thüringen * Tabea Rößner, Bundestagsfraktion Bündnis'90/Die Grünen * Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin * Dr. Hartmann Kleiner, Vorsitzender des rbb-Verwaltungsrates (Quelle: Öffentliche rbb-Rundfunkratssitzung, 16.12.2010) 2) Medienmensch 2010 - Konstantin Neven DuMont: Interview mit Steffen Grimberg, taz-Medienredakteur über den großen Schatten von Medienvätern (Kirch, Burda, Augstein, Springer, Murdoch) 3) Radio bleibt Radio auch im Netz: Gespräch mit Marcus Richter, Fritz-Moderator zu Möglichkeiten des Radios im Netz an Hand des neuen Fritz-Web-Auftritts. Live-Zusammenschaltung von radioeins und Fritz um 18:40 Uhr linkext. Link 4) Medien aktuell (2): a) Jugendmedienschutzstaatsvertrag abgelehnt O-Töne: * Martin Stadelmaier, Chef der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz * Tabea Rößner, Bundestagsfraktion Bündnis'90/Die Grünen b) Das Digitalradio kann nun endlich kommen: Telefoninterview mit Helmut G. Bauer, Rechtsanwalt, koordinierte die privaten Veranstalter -- PodCast-Bonus: 5) Stell Dir vor, der Hörfunk wird digital und keiner will es hören! DAB vor dem Ende? Autor: Christoph Heinzle, Quelle: Medienmagazin vom 05.09.1999 6) DAB - kommt der Durchbruch? Neuste Erkenntnisse von der 5. European Digital Radio Conference in München (03./04.04.2003), Studiogespräch mit O-Tönen: Glyn Jones, Geschäftsführer Digital One; Annika Nyberg WorldDAB-Präsidentin. Autor: Jürgen Bischoff, Quelle: Medienmagazin vom 04.05.2002

<< zurück | < zur Übersicht



QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

Sicontact Software Vertriebs GmbH

Sponsor Antivirus

Sicontact Software Vertriebs GmbH