Findmittel N-Z


vp_2013

Videopool 2013

05.10.17

© Urheber


Datei Datum Inhalt Quelle Dauer
wdtv 01.01. Sprengung Sendemasten WDTW-AM, 1310, Detroit Die Station wurde aus finanziellen Gründen Mitte Dezember 2012 geschlossen. Clear Channel station, gegründet 1946, Lizenz: MMTC (Minority Media and Telecommunications Council). Die Masten standen auf Mietgelände WDTW YouTube 00:44
kidsday 06.01. Internationaler Amateurfunk Kid’s Day im Wiener Funkhaus ORF (kidsday.pdf) YouTube 04:10
rampisham_1 NN Sendetürme Rampisham in West Dorset (rampisham_1.pdf) YouTube 00:10
rampisham_2 09.01. Sprengung Sendetürme Rampisham YouTube 00:17
es5tv 05.02. ES5TV 15m 8x5 Elements H Frame Stack 70 meters high tower carries 8 5-element 15m yagis as pairs separated horizontally by 12 meter distance and vertical stacking is 14 meters. The heights of the antenna pairs are 64, 50, 36 and 22 meters. (es5tv.doc) YouTube 16:13
fritz 28.02. 20 Jahre Fritz - Mit Wollmütze und Känguru Das junge Radioprogramm des rbb feiert Geburtstag (fritz.doc) rbb Fernsehen 43:27
df_fernsehen 21.03. Dialogforum "Werte schaffen! Wem nützt Fernsehen?" Fernsehen ist ein weltweit erfolgreiches Informations- und Unterhaltungsmedium. Hochauflösendes HDTV und internetgestütztes Smart-TV machen aus der „Flimmerkiste“ von damals ein multifunktionales intelligentes Produkt, das Herstellern und Konsumenten Gewinne in mehrfacher Hinsicht verspricht. Doch Fernsehen kann mehr: Abhängig davon, wo und mit welchem Aufwand es hergestellt wird, schafft es wirtschaftliche Effekte für zahlreiche Branchen, für die Kreativindustrie, für den Tourismus. Abhängig davon, welche Inhalte es transportiert, schafft es kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Identität und Lebenswelt, künstlerischen, kreativen Ausdruck und Perspektiven, die für die politische Kultur und die Qualität der Öffentlichkeit maßgeblich sind. Der ORF präsentiert im Rahmen der Fachtagung „Werte schaffen! – Wem nützt Fernsehen?“ zwei Studien, durchgeführt von WIFO und Universität Wien, die die volkswirtschaftliche und kulturelle Wertschöpfung der ORF-TV-Produktion analysieren und bewerten. Begrüßung: Alexander Wrabetz. Panel 1 Diskussion: Armin Thurnher (Falter), Najma Rajah (BBC), Oliver Fritz (WIFO), Agness Streissler-Führer (Wirtschaftspolitische Projektberatung) und Josef G. Margreiter (Tirol Werbung). Panel 2 Keynote: Katharine Sarikakis (Universität Wien). Diskussion: Andreas Bönte (Bayerischer Rundfunk), Barbara Eder (Regisseurin), Fritz Hausjell (Universität Wien), Daniel Krausz (Fachverband der Film- und Musikindustrie) und Heidemarie Lackner-Prinz („Am Schauplatz“). Moderation: Klaus Unterberger. (df_fernsehen.pdf) ORF III 59:59
greenwich 01.04. Maritime Greenwich Aus der Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit". Buch und Regie: Dominik Wessely. SWR 13.8.2012 (greenwich.doc) Wh tagesschau 24 14:09
codeknacker 07.04. Der Codeknacker - Das tragische Schicksal des Computer-Genies Alan Turing (codeknacker.pdf) ServusTV 52:44
tv_turm 09.04. Hitze, Eis und Tornados - Die Feinde der höchsten Bauten Mitteldeutschlands (Ausschnitt): Die Frensehtürme in Dresden und Berlin (tv_turm.doc) MDR Echt 02:49
80j_volksempf 14.04. Vor 80 Jahren: Volksempfänger Anmerkung: Anfang fehlt BR alpha Rückblende 08:53
25j_ktn_h 19.04. 25 Jahre Bundesland heute: Rückblick 2003 50 Jahre Funkhaus Klagenfurt. A: Manfred Matticka ORF Kärnten heute 02:06
60j_dw 28.04. 60 Jahre Deutsche Welle: Im Dialog mit der Welt Im Gespräch mit Erik Bettermann, Intendant der Deutschen Wellen DW Journal Interview 12:10
raum NN Der Stoff aus dem der Kosmos ist: Raum A: Graham Judd und Sabin Steeter ARTE 52:53
zeit NN Der Stoff aus dem der Kosmos ist: Zeit A: Randall MacLowry ARTE 41:59
10j_rbb 01.05. 10 Jahre rbb - Mit dem Klemmbrett durch den Sender Zum 10-jährigen Bestehen des rbb bekommt Michael Kessler eine äußerst verantwortungsvolle und spezielle Aufgabe: Die Inventur mit dem Klemmbrett durch den Sender! (10j_rbb.doc) Rbb Kesslers Expedition 90:59
darc_1 01.05. DARC Image-Film 2013 Vorstellung des Deutschen Amateur Radio Club (DARC) YouTube 10:21
25j_blheut 05.05. 25 Jahre Bundeland heute - Neun Länder, mein Sender Ein Rückblick auf die großen, dramatischen und bewegenden Ereignisse der vergangenen 25 Jahre in den neun Bundesländern. Wolfram Pirchner, Moderator von "heute leben" und einer der ersten Moderatoren von "Tirol heute" und Ute Pichler, Moderatorin von "heute Mittag" und von "Kärnten heute" melden sich aus Bad Aussee, dem geografischen Mittelpunkt Österreichs. Dazu berichten Reporterinnen und Reporter aus den neun Landesstudios von bedeutenden Orten der vergangenen 25 Jahre - zum Beispiel dem früheren "Eisernen Vorhang", der Unglücksstelle von Kaprun und aus Gralla, dem Wohnort des Briefbombenattentäters Franz Fuchs ORF 2 108:10
25j_wh 30.04-25.05. 25 Jahre Wien heute "Saisonbeginn in den Wiener Bädern und gleichzeitig auch Beginn einer neuen Ära im Fernsehen. Bei uns, und zwar mit dieser Sendung‚ ‚Wien heute‘, zu der ich Sie recht herzlich begrüßen darf“, hieß es am 2. Mai 1988 aus dem Landesstudio Wien. „Wien heute“ zeigt in einer 25-teiligen Serie täglich Beiträge von 1988 bis 2013, von Hausbesetzungen in der Ägidigasse bis zur Teilinbetriebnahme des neuen Hauptbahnhofs (25jwh.pdf) ORF 2 xx:xx
dayton 22.05. Ham Nation - Dayton Hamvention - A Review! The 2013 Dayton Hamvention has come and gone. In this, my last video for Ham Nation, I show some of what we saw at the worlds' largest gathering of amateur radio operators. On Ham Nation, Gordon West narrated the video live. Here, you just hear the underlying music. YouTube 12:45
krimi 10.06. Deutschland, deine Krimis Knapp ein Jahr nach dem Fall der Mauer im November 1989 kam es auf den Fernsehschirmen in Deutschland West und Deutschland Ost zu einem denkwürdigen Ereignis: Die "Tatort"-Kommissare Horst Schimanski (Götz George) und Christian Thanner (Eberhard Feik) spielen zusammen mit den DDR-"Polizeiruf 110" Kommissaren Leutnant Thomas Grawe (Andreas Schmidt-Schaller) und Hauptmann Peter Fuchs (Peter Borgelt) in der gemeinsamen Produktion "Unter Brüdern". Die populärsten Kommissare aus Ost und West in einem Film - eine filmische Wiedervereinigung der besonderen Art. tagesschau 24  
ert_1 11.06. Einstellung des öffentlich-rechtlichen griechischen Rundfunk (ERT) Greece pulls state broadcaster off airGreece's state run television is the latest victim of austerity. At midnight local time - the screens of the Hellenic Broadcasting Corporation - known as ERT - went blank. Some in Greece are calling it a blow against democracy. Al Jazeera's John Psaropolous has the details. (Anmerkung: Englischer Al Jazeera English-Beitrag) YouTube 01:55
ert_2 11.06. Einstellung des öffentlich-rechtlichen griechischen Rundfunk (ERT) Eindrücke von der nächtlichen Demo vor dem Sender YouTube 01:22
ert_3 11.06. Einstellung des öffentlich-rechtlichen griechischen Rundfunk (ERT) Greek National TV (ERT) Shut Down - The last 5 minutes. President of greek party "Aneksartitoi Ellines"(Independent Greeks) talks about ERT shut down when anchorman announces that a group of policemen (MAT) heads to the ERT transmiter to shut it down. (Anmerkung: Griechischer ERT-Beitrag) YouTube 04:44
ert_4 11.06. Einstellung des öffentlich-rechtlichen griechischen Rundfunk (ERT) Greek frequencies after ERT shut down YouTube 03:46
ert_5 11.06. Griechenland stellt staatlichen Rundfunk ein ARD Tagesschau 00:54
ert_6 12.06. Einstellung des öffentlich-rechtlichen griechischen Rundfunk (ERT) Griechenlands staatliches Radio und Fernsehen wegen Sparzwangs abgeschaltet (Anmerkung: Deutscher Euronews-Beitrag) YouTube 00:56
ert_7 12.06. Protestwelle der Journalisten in Griechenland Der griechische Regierungschef Samaras hat den öffentlichen Rundfunk ERT einfach abgedreht und zugesperrt - eine noch nie dagewesene Aktion in einem EU-Mitgliedsland. Die Regierung in Athen will damit sparen, sagt sie - bis Ende Juni muss sie im öffentlichen Dienst 2.000 Stellen streichen. Alle Journalisten streiken - auch bei den Privatsendern und in den Zeitungen. ORF ZIB2 03:19
ert_8 12.06. Regierung schaltet staatlichen Fernsehsender ERT ab (ert_8.doc) ARD Tagesschau 01:19
ert_9 13.06. Streiks, Demos, besetzte Redaktionen ARD Tagesschau 00:25
ert_10 14.06. Offizieller ERT Spot (Englisch) YouTube 01:44
ert_11 15.06. ERT-Schließung spaltet Koalition Samaras will Teil des Sendebetriebs wieder aufbauen (ert_11.doc) ARD Tagesschau 00:21
ert_12 NN Ausschnitt ERT Notprogramm (Griechisch) ERT Web TV 01:00
ert_13 15.06. Samaras will Teil des Sendebetriebs wieder aufbauen (ert_13.doc) ARD Tagesschau 00:21
buhrow 16.06. Tom Buhrow verabschiedet sich von den Tagesthemen Tom Buhrow tritt als Moderator ab um sein Amt als WDR-Intendant anzutreten ARD Tagesthemen 02:15
ert_14 18.06. Staatsrundfunk ERT nimmt Betrieb wieder auf (ert_14.doc) ARD Tagesschau 01:20
60j_fh_klagen 25.06. 60 Jahre Funkhaus Klagenfurt Im Februar 1953, also vor 60 Jahren, schaute ganz Österreich in die Sponheimerstraße in Klagenfurt. Das "Vereinshaus" wurde zum "Funkhaus" und damit hatte "Radio Klagenfurt", wie damals über dem Eingang zu lesen war, seine neue Heimat gefunden. Im Laufe der Jahrzehnte ist aus dem damaligen Heimatradio das ORF Landesstudio geworden, das aber der Programmphilosophie, aus dem Land für das Land zu berichten, treu geblieben ist. Ein "Österreich-Bild" aus Kärnten verfolgt die Geschichte des Landesstudios, lässt Wegbereiter des Rundfunks in Kärnten zu Wort kommen, zeigt die Programmmacher bei ihrer Arbeit und bietet auch einen Blick hinter die Kulissen. A: Arnulf Prasch (60j_fh_klagen.pdf) ORF 2 30:00
hamradio_2013 30.06. Amateurfunk-Ausstellung HAM Radio 2013 in Friedrichshafen Swissfilmproductions YouTube 09:50
100y_rsgb 05.07. RSGB Centenary Day Paul Whatton, G4DCV has produced this short film of the RSGB’s historic Centenary Day event which was held at Bletchley Park on Friday, 5 July 2013. RSGB 06:07
patagonien 06.07. Radio Patagonien Für viele Einwohner der isolierten Berggegenden Patagoniens gibt es nur eine Möglichkeit, mit Verwandten und Freunden zu kommunizieren: das Radio. 360° - GEO REPORTAGE geht mit dem argentinischen Anden-Sender Radio Nacional auf Sendung und begibt sich auf eine Reise nach Patagonien. (patagonien.doc) Arte 360° - Geo Reportage 51:59
einblick 07.07. 1) DVB-T vor dem Aus? – wie geht´s weiter nach dem Ausstieg großer Privatsender? 2) Dazu ein Gespräch mit Manfred Schmitz, Neue Technologien, Bayerischer Rundfunk 3) Volkswirtschaftliche Wertschöpfung dank Hörfunk und Fernsehen - wie BR-Produktionen die Wirtschaft in Schwung bringen 4) Livestream vom Gemeinderat? – in Bayern höchst umstritten 5) Kameramann kann jeder? - hochwertige HD-Cams für den Hobby- Filmer verwischen Grenze zwischen Amateur und Profi (einblick.doc) BR Einblick 29:08
ddr_1 13.07. Berichte aus der DDR - Westkorrespondenten in Ost-Berlin Sie kamen aus der Bundesrepublik in die DDR, mit Erfahrungen und Vorstellungen von freier Berichterstattung, mit dem Wunsch, über Land und Leute hinter dem Eisernen Vorhang zu berichten. Durch den Grundlagenvertrag zwischen der Bundesrepublik und der DDR war nach 1973 der Austausch von Korrespondenten auf eine gesetzliche Grundlage gestellt. A: Hans Sparschuh und Rainer Burmeister (EA rbb 2011). Der Schwarze Kanal Eine Zusammenstellung von fünf Folgen "Der Schwarze Kanal" des ehemaligen Fernsehens der DDR mit dem Moderator Karl-Eduard von Schnitzler. U.a. sind die 500.Sendung und die letzte Ausgabe in Auszügen enthalten. tagesschau 24 44:21 bzw. 28:00
ddr_2 14.07. Karl-Eduard von Schnitzler Der preußische Adelsspross Karl-Eduard von Schnitzler war eine der umstrittensten Figuren des öffentlichen Lebens der DDR. Am Beginn seiner Karriere galt er als einer der talentiertesten Journalisten Deutschlands, an ihrem Ende als komplett gescheitert. Als Kopf und Gesicht des "Schwarzen Kanals" stand er an vorderster Front im Kampf der Systeme, und so ging folgerichtig mit der DDR auch Schnitzlers Laufbahn zu Ende: Seine eigenen Genossen holten den meistgehassten Mann der DDR am 30. Oktober 1989 vom Bildschirm und warfen ihn raus. tagesschau 24 30:00
soldatensender 16.07 Soldatensender 935 kHz MDR Sachsen-Anhalt-Heute 02:59
wavre 27.07 Lieu insolite: Emetteur de Wavre Bericht über den Zustand des stillgelegten KW-Sendezentrums Wavre rtbf auvio 03:05
howland 28.07. "Ich kam nach Hause!" Chris Howland zum 85. Geburtstag A: Gisbert Baltes (howland.doc) WDR 43:50
dresden_turm 13.08. Der Dresdner Fernsehturm - Schöne Aussicht - stets geschlossen Vor genau 50 Jahren wurde in Dresden der Grundstein für einen spektakulären Bau gelegt. Der Fernsehturm, 252 Meter hoch, sollte das Tal der Ahnungslosen endlich mit der neuen technischen Errungenschaft des Sozialismus versorgen - dem Fernsehen. Natürlich nicht mit den westlichen Sendern, sondern mit Aktueller Kamera, Polizeiruf 110 und dem Schwarzen Kanal. Nach vier Jahren Bauzeit wurde der Turm am 18. September 1969 in Betrieb genommen. Die Dresdner liebten ihren Turm, weil er ein spektakuläres Ausflugsziel war. Mit ihren Gästen, vor allem aber mit dem "West-Besuch" fuhren sie hinauf ins Café in 150 Metern Höhe und genossen die traumhafte Aussicht über dem Elbtal zu Tele-Spezial-Torte, Pittiplatsch-Eisbecher und Radeberger Bier. Es war übrigens ein Sektglas, welches die Architekten inspirierte, dem Turm eine kelchartige Form zu geben. Seit 1991 ist der Turm geschlossen, und fast genauso lange war hier kein Besucher mehr oben. Die Telekom-Tochter Deutsche Funkturm betreibt den Turm nur noch als Sendemast. Ein Fernsehteam des MDR SACHSEN durfte jetzt einige Tage auf dem Fernsehturm drehen. Zum ersten Mal seit vielen Jahren gibt es aktuelle Bilder aus dem ehemaligen Café, von der Aussichtsplattform, aber auch von der modernen Sendetechnik und den anderen technischen Anlagen des zweithöchsten Bauwerks Ostdeutschlands. Zeitzeugen kommen zu Wort, die den Turm gut kannten - als Angestellte des Cafés, als Besucher, als Bauleute. Oder als Künstler wie Wolfgang Stumph, der hier Kabarett-Programme aufführte. A: Katrin Claußner MDR 29:45
wachenbrunn_1 19.09. Wachenbrunn-Gittermast-Begehung-bei~124m FreerkAbbruch & Sprengtechnik YouTube 00:52
wachenbrunn_2 19.09. Sprengung 4 Gittermasten à 130m bei Wachenbrunn Rückbau auf dem ehemaligem Gelände von "Stimme Rußlands" YouTube 00:40
wachenbrunn_3 19.09. Sprengung 4 Gittermasten à 130m bei Wachenbrunn (SlowMotion) YouTube 01:17
ua4whx 21.09 UA4WHX (T10VB) talks to a journalist from Transnistria TV Channel called TSV (Free Choice TV). Never mind a few errors coming from the Interviewing journalist. YouTube / Vladimir M. Bykov 02:39
andorra 28.09 Radio Andorra Historische Gebäude Sud Radio Andorra, in der Port d' Envalira , auf 2450m hoch YouTube 03:03
leipzig_1 15.10. Völkerschlacht überrollt Sachsen - Teil 1/4 Oktober des Jahres 1813: Die "MDR TOPNEWS" berichten live von der Völkerschlacht in Leipzig. Die Stimmung ist aufgeheizt, Feldherr Napoleon gibt sich siegesgewiss. WDR Live 23:36
leipzig_2 15.10. Völkerschlacht überrollt Sachsen - Teil 2/4 Oktober des Jahres 1813: Die "MDR TOPNEWS" berichten live von der Völkerschlacht in Leipzig. Eine Einschätzung der Lage gibt es unter anderem aus Paris, Moskau und Berlin. WDR Live 26:07
leipzig_3 15.10. Völkerschlacht: Blutige Stunden im Jahr 1813 Am zweiten Tag der großen Völkerschlacht um Leipzig ist keinem der beiden Kriegsparteien ein Durchbruch gelungen. Weder der Grande Armee unter Kaiser Napoleon noch den Alliierten. WDR Sachsenspiegel 02:17
medientage 16.10. Eröffnung der 27. Medientage München 2013 Nach der Eröffnungsrede durch den Ministerpräsidenten des Freistaates Bayern, folgt einer der Höhepunkte der Medientage: der Mediengipfel. Dabei kommen in der sogenannten Elefantenrunde auch in diesem Jahr hochkarätige Gäste aus Politik und Medien zusammen. Neben dem ZDF-Intendanten Dr. Thomas Bellut werden Staatsminister Thomas Kreuzer, Brian Sullivan, Vorstandsvorsitzender von SKY Deutschland sowie Philipp Justus, Managing Director von Google DACH diskutieren. Das Thema des Mediengipfels 2013 lautet: "Mobile Life: Herausforderung für Medien, Werbung und Gesellschaft". Eingeladen zu der Diskussionsrunde sind zudem Prof. Dr. Caja Thimm, Medienwissenschaftlerin der Uni Bonn, Conrad Albert, Vorstand Legal, Distribution & Regulatory Affairs, ProSiebenSat.1, Dr. Dirk Ippen, Verleger Münchner Zeitungsverlag, und Dr. Tobias Schmid, Vorstandsvorsitzender VPRT. Ines Pohl, seit 2009 Chefredakteurin der taz, führt in diesem Jahr durch die Diskussion. Sie folgt Miriam Meckel, Roland Tichy sowie Helmut Markwort, die in den vergangenen Jahren die Veranstaltung moderiert haben. BR 190:00
meßkirch-rohrdorf 16.10 Sprengung des Sendemasten des Bodenseesenders in Meßkirch-Rohrdorf Ein Stück Rundfunkgeschichte beendet. Der 244 Meter hohe Mast aus dem Jahr 1982 war der letzte von vier Sendemasten der Mittelwellensendeanlage. Seit dem 8. Januar 2012 ist diese bereits stillgelegt, jetzt hat sich auch der Sendemast mit einem mächtigen Rumms verabschiedet. Caroline Geyer war dabei. YouTube 03:01
korrespondenten 17.10. ORF III präsentiert die traditionelle Korrespondenten-Tagung der Leiterinnen und Leiter der ORF-Korrespondentenbüros in Wien. Die Auslandsjournalistinnen und -journalisten geben Ein- und Ausblick auf die weltpolitische Situation, bringen ihre aktuelle Einschätzung aus den jeweiligen Einsatzgebieten näher und berichten vom Arbeitsalltag eines Auslandsreporters. Für den ORF sind 25 Korrespondentinnen und Korrespondenten in insgesamt 16 Büros weltweit tätig: Christian Wehrschütz (Belgrad), Peter Fritz, Johannes Marlovits und Birgit Schwarz (Berlin), Raimund Löw, Cornelia Primosch und Ernst Kernmayer (Brüssel), Ernst Gelegs (Budapest), Christian Schüller (Istanbul), Karim El-Gawhary (Kairo), Bettina Prendergast (London), Josef Manola (Madrid), Carola Schneider und Christian Lininger (Moskau), Cornelia Vospernik (Nordosteuropa), Eva Twaroch und Hans Woller (Paris), Jörg Winter (Peking), Mathilde Schwabeneder und Barbara Ladinser (Rom), Raphaela Stefandl (Schweiz), Ben Segenreich (Tel Aviv) sowie Hannelore Veit, Verena Gleitsmann und Christian Staudinger (Washington). Mod: Roland Adrowitzer, Koordinator der ORF-Korrespondenten. (korrespondenten.doc) ORF III 59:32
lindner 22.10. Lindner will ins Parlament Obwohl die ehemalige ORF-Chefin Monika Lindner nach einem Riesenstreit im Sommer angekündigt hatte, auf ihr Mandat für das "Team Stronach" zu verzichten, will sie jetzt doch ins Parlament - als wilde Abgeordnete. Das hat einen Proteststurm in Zeitungskommentaren, Leserbriefen und Online-Foren ausgelöst hat. Studiogespräch mit Monika Lindner Die ehemalige Kandidatin des "Team Stronach" spricht über ihr Motivation als Mandatarin ins Parlament zu gehen. ORF 2 ZIB 2 13:42
digital 03.11. Wie es Euch gefällt Ein Blick in die digitale Zukunft von Radio, Fernsehen und Internet Die Medienwelt erlebt einen grundlegenden Wandel. Immer mehr Menschen nutzen das Internet, soziale Netzwerke und Smartphones, um sich zu informieren; Fernsehen und Internet wachsen zusammen; zunehmend werden fiktionale Formate direkt für das Netz produziert. Was bedeutet dies für die verschiedenen Medien - insbesondere für Radio, Fernsehen und Internet - und für das Geschichtenerzählen? Die erste transmediale Reportage des Bayerischen Rundfunks wirft einen Blick in die digitale Zukunft von Radio, Fernsehen und Internet. Regie: Patricius Mayer, Robert Schöffel, Ulrike Köppen. Redaktion: Thomas Sessner (digital.doc) BR Kino Kino extra 30:00
darc_2 03.11. Zweiter DARC Image-Film 2013 Amateurfunk - Das Hobby DARC 13:21
markov 05.11. Zum Schweigen gebracht - Georgi Markov und der Regenschirm-Mord Ein Geheimdienstmord, der weltweites Aufsehen erregte: Am 7. September 1978 ereignete sich auf der Waterloo Bridge in London einer der mysteriösesten Anschläge des Kalten Krieges. Der bulgarische Dissident Georgi Markov wurde durch einen Stich ins Bein, vermeintlich mit der Spitze eines Regenschirms, vergiftet. Markov starb vier Tage später, am 11. September 1978, an Herzversagen. Februar 2010 listete das renommierte Time-Magazine, den Mord an Georgi Markov unter den „Top Ten Assassination plots of the World“ auf Platz fünf, nach dem Attentat auf Hitler, der Ermordung Trotzkis, dem Attentat von Sarajewo, das zu WWI führte und der Ermordung des Hamas-Commanders Mahmoud Mabhouh, die sich am 19. Januar 2010 in Dubai ereignete. Der Film versucht, Hintergründe und politische Zusammenhänge des Attentats bis heute zu beleuchten und den Spuren des mutmaßlichen Attentäters zu folgen. Das Opfer, Georgi Markov, Schriftsteller und Journalist und seit 1971 Mitarbeiter des bulgarischen Dienstes der BBC, der Deutschen Welle und vor allem von Radio Free Europe hatte in wöchentlichen Sendungen bei RFE scharf das totalitäre System in seiner Heimat und besonders den damaligen Staats- und Parteichef Todor Schiwkow kritisiert und durch seine Aktivitäten die Rache des Diktators ausgelöst. (markov.doc) Arte 53:00
maison 17.11 a Maison de la Radio Nicolas Philibert, bekannt für seinen preisgekrönten Dokumentarfilm "Sein und Haben", ist im Funkhaus von Radio France unterwegs und fängt zahlreiche spannende Impressionen ein, die für den Zuhörer vor dem Radio normalerweise unzugänglich sind. Ein Film über Stimmen, Klänge, Worte, Meinungsfreiheit und vor allem … über das Zuhören (maison.doc) Arte TV 96:13
christmas 20.11. Joshua Bell - Christmas Confusion ft. Igudesman & Joo. Musikvideo aufgenommen im Funkhaus Wien, Studio 2 YouTube 06:10
spessart 30.11. Zwischen Spessart und Karwendel: Alles Roger? Die Welt der Amateurfunker Lange vor Skype, Handy & Co. waren Amateurfunker schon mit aller Welt im Gespräch. Und trotz des übermächtigen Internets - das Funken stirbt nicht aus. Der Nachwuchs ist genauso begeistert wie die Großen seinerzeit (32:55-43:22). Moderation: Florian Schrei, Redaktion: Kathrin Lindauer BR 44:45
glass 13.12. Demoing a couple apps I made with the Google Glass Development Kit including wireless amateur radio control YouTube 07:20
conrads_1 16.12. Erika Conrads zu Gast im Studio "Guten Abend die Damen, guten Abend die Herrn, guten Abend die Madln, servas die Buam" – so begrüßte Heinz Conrads jahrelang sein Publikum in der legendären ORF-Fernsehsendung "Guten Abend am Samstag". Am 21. Dezember wird Heinz Conrads' 100. Geburtstag gedacht. Der gelernte Modelltischler ist ein bis heute unvergessener Publikumsliebling, bekannt aus Radio und Fernsehen. In "heute leben" ist seine Witwe, Erika Conrads, zu Gast – mit zahlreichen Erinnerungen an den Rundfunkpionier, Conférencier, Schauspieler und Wienerlied-Sänger. ORF 2 heute leben 07:18
dl7ate 19.12. Die Weihnachtsansprache des DARC e.V. von Steffen Schöppe, DL7ATE YouTube 06:12
conrads_2 21.12. Seitenblicke Spezial: In Erinnerung an Heinz Conrads A: Christian Reichhold ORF 2 Seitenblicke 08:56
conrads_3 21.12. Kult.reloaded: Aus dem Archiv: Heinz Conrads Gezeigt werden Schätze des ORF-Fernseharchivs, eingebettet in einen Abend mit Gesprächen mit Zeitzeugen und kleinen künstlerischen Live-Acts vom 21. Oktober im Wiener RadioKulturhaus. Moderator Gerhard Tötschinger begrüßt im Radiokulturhaus u. a. Weggefährten wie Willy Fantel, Trude Marzik und die Witwe Erika Conrads. ORF III 88:22
propaganda 23.12. Die Propaganda-Maschine - Über die Mobilmachung von Gefühl und Verstand Umfangreiches Archivmaterial zeigt, wie sehr sich über nationale, zeitliche oder auch politische Grenzen hinaus Propagandaziele und -techniken ähneln. Die Nazis griffen für ihr perfides Zerrbild vom "ewigen Juden" auf dieselbe Technik zurück, mit der schon ihre britischen Kollegen im Ersten Weltkrieg das Feindbild vom Deutschen entwarfen. Der Propaganda ist jedes Mittel recht. Je unauffälliger und harmloser sie daherkommt, umso wirkungsvoller geht ihre Saat auf. Keine politische Ordnung, kein Verfassungstyp verzichtet auf sie - auch nicht die Demokratie. Vor Propaganda ist niemand sicher. hr Fernsehen 27:33

csv export als CSV exportieren

<< zurück | < zur Übersicht



QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

A1

Sponsor - Server

A1