Die Sammlungsbereiche / Aufruf um Schenkungen und Widmungen

Hier finden Sie einen ersten Überblick zu den Sammlungsbereichen und ihren Beständen.

  • Wir kaufen und verkaufen nicht! Unsere Bestände erwerben wir ausschließlich durch Schenkungen, Vorlässe, Nachlässe und Widmungen (Legate)
  • Im Umkehrschluss bedeutet das, dass wir grundsätzlich sämtliches uns übertragene Archivgut pfleglich bewahren und nur bei ausdrücklicher Zustimmung der Spender an Dritte weiter-oder zur Skartierung frei geben.
  • Wir sammeln Unterlagen aller Art: Druckschriften (Bücher, Periodika, Einzelpublikationen, Rundschreiben, Bulletins, Plakate...), Autographen (Korrespondenzen, Listen...), Bildmaterial und Medien (Fotos, Alben, Videos, Audiodateien...), QSL-Karten, Diplome, Objekte (Wimpel, Pokale, Abzeichen...) - aber auch virtuelles Archivgut.
  • Wir sammeln nicht "Hardware", also Geräte, mit Ausnahme von ausgewählten Objekten von historischer Bedeutung.



  • Das Kuratorium

    Das Internationale Kuratorium

    Das Kuratorium wird gebildet von je zwei von den Trägerorganisationen delegierten Kuratoren und zwei unabhängigen Rechnungsprüfern. Trägerorganisationen sind:


    • Der Österreichische Rundfunk - ORF (Bereich Rundfunk)

    • Der Österreichische Versuchssender-Verband - ÖVSV (Bereich Amateurfunk)

    • Die Kurzwellenhörer in Österreich - ADXB (Bereich Rundfunk)




    << zurück | < zur Übersicht


    Das Dokumentationsarchiv Funk

    Das Dokumentationsarchiv FunkDie Sammlungen und Archive umfassen die Bereiche Rundfunk und Amateurfunk sowie Besondere Funkdienste weltweit, von den Pioniertagen bis zur Gegenwart. Das in seiner Art einmalige Zeitschriftenarchiv enthält internationale Publikationen ab 1914 zum Themenbereich Radio, Funk und Populärelektronik, inklusive der wichtigsten Print- und Internet-Bulletins - Übersicht bei den Bestands- und Fehllisten. Die Fachbücherei - recherchierbar in der Übersicht unserer Bibliotheksbestände -, das Bildarchiv, die über 100.000 Blatt umfassende Dokumentensammlung und die Datenbanken beruhen auf Donationen und eigenen Forschungsarbeiten.



    Der Audiopool / Videopool

    Der Audiopool / Videopool Im A - Audiopool DokuFunk befinden sich tausende Tonaufnahmen - so etwa das S - Signale, Signets, in fünf Jahrzehnten gesammelte Derzeit ausgestrahlte Medienmagazine und Ehemalige Medienmagazine, zahlreiche Interviews (oral history) und tausende Mitschnitte themenrelevanter Rundfunksendungen, die permanent ergänzt werden. - so etwa das E - Archive in englischer Sprache. Im V - Videopool DokuFunk, werden medienbezogene Bildträger aus dem internationalen TV-Angebot archiviert. Ein V - Allgemeines Video-Archiv wird ergänzt durch Sonderbestände - so etwa die Sammlung von Kinofilmen mit Rundfunkbezug, dem M - Moviepool DokuFunk.



    Die QSL Collection

    Die QSL CollectionZur Gründungszeit des Kuratoriums die einzige Sammlung, ist die QSL Collection heute ein wenn auch wichtiger Teilbereich: Mit sieben Millionen Exemplaren (ohne YASME Collection) die weltweit größte Sammlung vom Bestätigungskarten ("QSLs") und Diplomen der Amateurfunk- und Rundfunkstationen. Die wichtigsten nationalen Funkverbände und Interessensgruppen sind Fördermitglieder und anerkennen die QSL Collection als offizielle Referenzstelle. Die Datenbanken enthalten nahezu eine Million voll referenzierbarer Einzeleinträge. - QSLs sind über den gesamten Bereich der Website verteilt, konzentriert im Virtuellen Museum und, vor allem, im exklusiven Mtgliederbereich.



    Die YASME - Collection

    Die YASME - Collection"Yasme" war die Yacht von Danny Weil, Uhrmacher, Flieger, Seefahrer, einem populären Funk-Expeditionär der Fünfzigerjahre. YASME Foundation wurde zur Unterstützung seiner Aktivitäten gegründet und förderte später die 120 Funkexpeditionen von Lloyd und Iris Colvin. Deren eine Million QSL-Karten, die weltgrößte Privatsammlung, wird vom Dokumentationsarchiv Funk betreut und wissenschaftlich ausgewertet.



    Der Oskar Czeija-Gedächtnisfonds

    Der Oskar Czeija-Gedächtnisfondsbenannt nach dem Gründer und langjährigen Direktor der RAVAG, ist spezialisiert auf Archivalien aller Art zur Entwicklung des Rundfunks in Österreich: Alle wichtigen Diplomarbeiten, Dissertationen, Radiozeitschriften und andere Protokolle, Berichte, persönliche Erinnerungen udgl., vor allem aber, in enger Zusammenarbeit mit dem Österr. Staatsarchiv, eine Auswahl (über 20.000 Blatt) von mehr als 2.000 Aktenkonvoluten, die erstmals und nur hier voll recherchierbar abgefragt werden können. Ein weiterer Großbestand ist das Technische Historische Archiv des Österreichischen Rundfunks (ORF). mehr dazu Oskar Czeija-Gedächtnisfonds




    QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

    UPC - Chello

    Sponsor Internet-Breitband

    UPC - Chello